> > > > Test: ASUS VX7 - Lamborghini-Notebook mit GTX 460M samt 3 GB Grafikspeicher

Test: ASUS VX7 - Lamborghini-Notebook mit GTX 460M samt 3 GB Grafikspeicher

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 5: Testergebnisse (1): Einleitung, 7-Zip und Cinebench

Im direkten Vergleich muss sich ASUS‘ Lamborghini-Notebook mit seinem Bruder im Geiste, dem G53SW beweisen, dass in vielen Bereichen stark an das VX7 erinnert, aber mit einem kleineren Arbeitsspeicher und einem halbierten Grafikspeicher auskommen muss – beides sind jedoch Bereiche, die sich auf die Benchmarks nur bedingt auswirken dürften – ob dem wirklich so ist, werden wir auf den kommenden Seiten sehen. Als zweiten Testkandidaten bitten wir das Schenker Notebooks P701 in den Ring, das nur knapp teurer ist, dafür aber eine schnellere GPU, eine minimal flottere CPU und eine SSD bieten kann – da erscheint der Aufpreis von rund 250 Euro gerechtfertigt.

 

ASUS_G60J_Uni1280_DX10

ASUS_G60J_Uni1280_DX10

ASUS_G60J_Uni1280_DX10

Wie nicht anders zu erwarten war, kann sich das P701 hier an die Spitze setzen, während unsere beiden i7-2630QM-Geräte in etwa auf einem Niveau liegen. Das VX7 kann sich im Cinebench 11 ein klein wenig absetzen, was am größeren Speicher liegen könnte.