> > > > ASUS L5800DF

ASUS L5800DF

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 7: Eingabegeräte und Ergonomie

Die Eingabegeräte sind die Schnittstelle zwischen Mensch und Maschine, sodass es von entscheidender Wichtigkeit ist, dass diese auch gut verarbeitet sind und auch ergonomischen Ansprüchen genügen, damit man auch nach langer Arbeit am Notebook keine Schmerzen an den Händen bekommt. Neben der Tastatur und dem Touchpad sind auch die Abmessungen und das Gewicht von Bedeutung, um ein möglichst komfortables Arbeiten zu gewährleisten.

Zunächst möchten wir uns die Tastatur anschauen. Bei der eingebauten Tastatur handelt es sich um eine europäische Standardtastatur mit 88 Tasten. Zwölf dieser Tasten dienen zudem als Funktionstasten. In der oberen rechten Ecke findet man wie bei einer normalen Tastatur sämtliche Tasten wie NumLock, Pause und Einfügen. Die Bedienung kann also intuitiv vorgenommen werden, da sich eigentlich nicht wirklich viel zu einer normalen Tastatur ändert. Erfreulich ist auch eine große Entertaste sowie eine große Leertaste. Auch die Verarbeitung der Tastatur ist gut gelungen. Die Tastatur ist stabil gebaut und die einzelnen Tasten sind auch in guter Qualität produziert worden. Der Anschlag der Tastatur ist ebenfalls gut gelungen und die Tasten besitzen einen angenehmen Druckpunkt. Das Tippgeräusch ist nicht sehr laut und fällt nicht weiter auf. Auch wenn es sich um eine Notebooktastatur handelt, eignet sie sich auch für Vielschreiber.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Obwohl das geöffnete Notebook etwa drei Zentimeter hoch ist, kann man bequem die Tastatur benutzen, da man eine genügend große Auflagefläche für die Hände hat, sodass die Hände nicht abgeknickt werden müssen, was zu Verspannungen führen könnte.

Als Nächstes widmen wir uns dem Touchpad. Dieses ist etwas anders gestaltet als bei den meisten anderen Laptops. Das Touchpad an sich ist ein wenig abgesenkt und ist groß genug bemessen, um den Mauszeiger leicht zu steuern. Links und rechts davon sehen wir die recht großen Maustasten, die ihren Druckpunkt im unteren Teil haben. Zwischen den beiden Maustasten sehen wir die Scrolltasten, womit man das Bild nach oben bzw. unten scrollen können. Die Tasten haben alle einen guten Druckpunkt und so ist ein präzises Arbeiten garantiert. Auch das Touchpad ist ziemlich genau, sodass man den Mauszeiger gut kontrollieren kann. Zudem sehen wir auf diesem Foto die verschiedenen LEDs, die den Zustand des Notebooks anzeigen. So sieht man bespielsweise die Power-LED, die Auflade-LED, die Mail-LED und die WLAN-LED.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Man kann also mit der Tastatur und dem Touchpad zufrieden sein und im Folgenden wenden wir uns dem praktischen Teil dieses Tests zu und werden die Batterielaufzeit sowie die Stromsparprogramme betrachten.