> > > > Test: Toshiba Qosmio X500-167 - Dickschiff mit Intel Core i7-2630QM und GeForce GTX 460M

Test: Toshiba Qosmio X500-167 - Dickschiff mit Intel Core i7-2630QM und GeForce GTX 460M - Testergebnisse (2): HDD- und Speicherdurchsatz + Futuremark

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 6: Testergebnisse (2): HDD- und Speicherdurchsatz + Futuremark


 

ASUS_G60J_Uni1280_DX10


ASUS_G60J_Uni1280_DX10

Alienwares M17x kann sich in dieser Disziplin aufgrund der verbauten SSD ganz eindeutig an die Spitze des Test-Trios setzen. Auf dem zweiten Platz kann sich das X500-167 platzieren, das schließlich ebenfalls von Flashtechnik (wenn natürlich auch in einem deutlich geringen Umfang) profitieren kann. Subjektiv fühlt sich das X500 aber noch einmal wesentlich flotter an, als es der gemessene Abstand zum G73SW eigentlich vermuten lassen würde.

ASUS_G60J_Uni1280_DX10

Keine Unterschiede gibt es wiederum beim Speicherdurchsatz. Verwunderlich ist das nicht, setzen doch alle Notebooks auf einen Core i7-2630QM und 8 GB an Arbeitsspeicher.

ASUS_G60J_Uni1280_DX10

ASUS_G60J_Uni1280_DX10

In den Futuremark-Benchmarks liefert unser Testkandidat eine ordentliche Leistung ab, die wir so erwartet haben. Im PC-Mark enteilt das M17x R3 allerdings aufgrund seiner SSD mehr als deutlich.