> > > > Test: Acer Aspire 3750 - 13,3-Zöller mit Intel Core i3-2310M

Test: Acer Aspire 3750 - 13,3-Zöller mit Intel Core i3-2310M

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 15: Fazit

Werfen wir noch einmal einen finalen Blick auf das Aspire 3750: Die Größe von 13,3 Zoll kann gerade für Unterwegs voll und ganz überzeugen. Der neue Sprössling bringt dabei gerade einmal 2,1 kg auf die Waage - ein guter Wert. Die ausgesuchten Materialien und Lackierungen passen sehr gut zusammen. Alle Oberflächen sind sehr funktionell gestaltet und relativ resistent gegenüber Staub und Fingerabdrücke. Würde Acer das Display nicht verspiegeln so wäre dieses Modell nahezu perfekt.

2_s

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Auch die Ausstattung kann sich natürlich sehen lassen und die neue Architektur Sandy Bridge von Intel kann wirklich überzeugen. Die Leistung ist für ein Notebook dieser Größe und Preisklasse mehr als nur gut. Gerade bei Officearbeiten geht unser Testkandidat sehr flott zu Gange. Weitere Vorzüge von Sandy Bridge sind natürlich die reduzierte Leistungsaufnahme und damit verbundene Abwärme. Erst nach einer Laufzeit von knapp sieben Stunden ist der Nutzer gezwungen eine Steckdose aufzusuchen. Die Laufzeit ist grandios, nur wenige Modelle in dieser Preisklasse können dem Aspire 3750 das Wasser reichen. Aktuell wechselt das Modell für ca. 560 Euro den Besitzer. Kurz gesagt: Ein wahres Schnäppchen mit topaktueller Ausstattung.

 

Positive Aspekte des Acer Aspire 3750:

  • Schicke und schlichte Optik
  • Sehr lange Akkulaufzeit

Negative Aspekte des Acer Aspire 3750:

  • Display mit Glareoptik

Weitere Links: