> > > > Test: ASUS K52JU - Einsteiger-Notebook mit Multimedia-Genen

Test: ASUS K52JU - Einsteiger-Notebook mit Multimedia-Genen - Testergebnisse (9): Das Display

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 13: Testergebnisse (9): Das Display

Subjektive Bewertung + iColor Display

ASUS_G60J_Stalker_Sun_DX10_nativ

ASUS_G60J_Stalker_Sun_DX10_nativ

Das 15,6 Zoll Panel besitzt, wie eingangs bereits erwähnt, eine Auflösung von 1366 x 768 Bildpunkten, was zu einer recht großen Darstellung führt, die Augen beim langen Betrieb aber nicht über Gebühr strapaziert. Dennoch wäre uns hier ein Panel mit 1600 x 900 Bildpunkten aus praktischen Gründen lieber gewesen. Die Bildqualität kann sich sehen lassen, auch wenn wir uns aufgrund des verbauten Glare-Type-Panels noch eine etwas höhere maximale Helligkeit gewünscht hätten. Positiv wirkt sich das Glare-Type-Panel aber natürlich auf das Kontrastverhältnis auf, das rundum zu überzeugen weiß. Die Farben wirken Out-of-the-Box jedoch etwas leblos, das können andere Panels besser. Ein wenig kann mit der ASUS-typischen Splendid-Software, die verschiedene Presets abruft, Einfluss auf die Darstellung ausgeübt werden. Nicht vollends überzeugen kann auch die Bildstabilität bei seitlichen Blickwinkeln. Während horizontale Abweichungen noch einigermaßen möglich sind, sieht dies bei vertikalen Verschiebungen aus.

Messwerte

ASUS_G60J_Stalker_Sun_DX10_nativ

 

ASUS_G60J_Stalker_Sun_DX10_nativ

ASUS_G60J_Stalker_Sun_DX10_nativ

ASUS_G60J_Stalker_Sun_DX10_nativ

Die Messwerte des genutzten Panels bieten beinahe durch die Bank Möglichkeiten für Verbesserungsbedarf. Mit Hinblick auf das verbaute Glare-Panel wäre eine etwas höhere maximale Helligkeit jenseits der 250 cd/m² wünschenswert. Auch das Kontrastverhältnis könnte etwas höher ausfallen, auch wenn hier viel durch das Glare-Panel ausgeglichen wird. Überzeugend ist hingegen die Gleichmäßigkeit der Ausleuchtung – Abweichungen fallen so nicht wirklich auf.