> > > > Test: Schenker Notebooks A501 - mit i5-2410M und hochauflösendem Display zum Erfolg

Test: Schenker Notebooks A501 - mit i5-2410M und hochauflösendem Display zum Erfolg

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 13: Testergebnisse (9): Das Display

Subjektive Bewertung + iColor Display

ASUS_G60J_Stalker_Sun_DX10_nativ

ASUS_G60J_Stalker_Sun_DX10_nativ

Der Bildschirm präsentiert sich dank des matten Panels auch von widrigen Bedingungen gänzlich unbeeindruckt. Es darf auch gerne mal ein wenig heller sein, ohne dass es zu allzu großen Problem kommt. Die Blickwinkelunabhängigkeit befindet sich dabei auf einem für ein Notebook normalen Niveau, ohne dabei Akzente setzen zu können.

Die Darstellung wirkt natürlich, besitzt in der Grundeinstellung aber ein übersättigtes Blau und ein wenig zu viel Grün, Anwender, die auf ein korrektes Bild angewiesen sind, müssen also nachbessern. Normal-Anwender können hier allerdings drüber hinwegsehen, da das Bild noch recht natürlich wirkt. Erfreulich ist auch, dass das Bild kontrastreich daherkommt, auch wenn hier Glare-Panels subjektiv noch einmal kontrastreicher und lebendiger wirken – dafür aber mit anderen Problemen zu kämpfen haben.

Messergebnisse

ASUS_G60J_Stalker_Sun_DX10_nativ

 

ASUS_G60J_Stalker_Sun_DX10_nativ

ASUS_G60J_Stalker_Sun_DX10_nativ

ASUS_G60J_Stalker_Sun_DX10_nativ

 

Die maximale Helligkeit könnte zwar gerne ein wenig höher ausfallen, als die von uns gemessenen 235 cd/m², da aber ein mattes Panel zum Einsatz kommt, ist das zu verschmerzen. Die Homogenität der Ausleuchtung liegt mit 84,68 Prozent ebenfalls auf einem ansprechenden Niveau. Unterschiede fallen so wirklich nur vor einem ganz schwarzen Hintergrund auf. Vollends überzeugen kann das Kontrastverhältnis, das mit 783:1 angenehm hoch ausfällt.