> > > > Test: Samsung RF710 - ohne Sandy Bridge und trotzdem überzeugend

Test: Samsung RF710 - ohne Sandy Bridge und trotzdem überzeugend - Testergebnisse (1): Einleitung, 7-Zip und Cinebench

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 4: Testergebnisse (1): Einleitung, 7-Zip und Cinebench

Bisher haben wir nur die Ausstattung und die Optik genauer betrachtet. Doch wie üblich muss sich dasRF710 natürlich auch mit anderen Kontrahenten messen. Als Mitstreiter versuchen wir immer ein gleichwertiges und ein stärkeres bzw. schwächeres Modell heranzuziehen. Das Acer 8943G ist mit seinem Core i7-720QM gleichwertig doch das ASUS N43J mit seinem Core i7-740QM etwas stärker. In den Benchmarks sollte auch der Unterschied zwischen einer Grafikkarte von ATI und NVIDIA deutlich werden. Das Acer hingegen kann mit satten 8 GB Arbeitsspeicher aufwarten, dies wird sicher in einigen Benchmarks eine Rolle spielen. In der folgenden Tabelle sind noch einmal alle relevanten Daten für die Benchmarks zusammengefasst.

 

ASUS_G60J_Cinebench

ASUS_G60J_Cinebench

Das Samsung RF710 schlägt sich in den beiden Benchmarks sehr gut und gibt damit den Ton an. Wie man auch erkennen kann so bringen 2 GB mehr an Arbeitsspeicher, welche des Acer zu Verfügung hat, keinerlei Vorteile.