> > > > Test: Samsung RF710 - ohne Sandy Bridge und trotzdem überzeugend

Test: Samsung RF710 - ohne Sandy Bridge und trotzdem überzeugend - Sound, Akkulaufzeit, Temperaturentwicklung

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 13: Sound, Akkulaufzeit, Temperaturentwicklung

Akkulaufzeit:

Akku_load

Akku_load

Der Benchmark für die Akkulaufzeit zeigt Samsung bewegt sich im Mittelfeld. Für eine solche Hardware ist die Laufzeit durchaus normal. Im Leerlauf muss sich das RF710 leider beiden Kontrahenten beugen. Auch bei der Laufzeit unter Last belegt das Samsung den letzten Platz. Doch schaut man sich die Messwerte etwas genauer an so fällt auf, dass die Konkurrenz auch nicht viel mehr an Laufzeit zu bieten hat.

Temperaturentwicklung:

temp_oberseite

temp_unterseite

Wie die Temperaturmessung zeigt so heizt sich das RF710 auf der Oberseite nicht sonderlich stark auf. Etwas über 26 Grad sind hierbei möglich. Auch die Unterseite ist im Leerlauf relativ kühl und wirkt keineswegs störend. Unter Last nehmen die Temperaturen in manchen Bereichen jedoch deutlich zu. Betrachtet man die vorhandene Leistung, so ist das nicht weiter schlimm. Es lässt sich auch erkennen, dass im Bereich der Lüftung die Temperatur ihren Maximalwert von knapp über 40 Grad erreicht.

Geräuschentwicklung:

geraeusch_idle

geraeusch_last

Anfangs hatten wir den Verdacht die Kühlöffnungen an der Vorderseite könnten sich negativ auf die Geräuschentwicklung auswirken. Die Messung zeigt, dem ist nicht so. Sowohl unter Last als auch im Leerlauf sind die gemessenen Werte mehr also in Ordnung. Sogar unter Last ist das Samsung das leiseste im Feld.