> > > > Test: Samsung SF510 - leichter 15-Zöller

Test: Samsung SF510 - leichter 15-Zöller

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 15: Fazit

Samsung möchte mit seinem SF510 so etwas wie ein etwas größeres Slimline-Notebook bieten. Dass dies möglich ist, das hat Acer mit seinem Timeline X TG5820 nebenbei bemerkt bereits bewiesen. Und so gelingt es auch Samsung einen vergleichsweise mobilen 15-Zöller zu kreieren, der nicht nur ungemein stylisch daherkommt, sondern auch mit langen Akkulaufzeiten punkten kann.

Das SF510 fällt mit 2,4 kg angenehm leicht aus und wird damit nicht zur unnötigen Belastung, wenn man einmal länger unterwegs ist. Noch dazu kann es nicht nur die angesprochene schicke Optik, sondern auch eine gute Verarbeitungsqualität einbringen. Gemeinsam mit den sehr langen Akkulaufzeiten entsteht so ein ständiger Begleiter, der das Thema Mobilität beinahe auf bestmögliche Weise mit dem recht großen Formfaktor von 15,6 Zoll verbindet. Aber leider nur beinahe …

Abstriche müssen beim Display leider merklich in Kauf genommen werden. Zum einen ist das verbaute Panel mit 1366 x 768 Bildpunkten für unseren Geschmack etwas zu wenig hochauflösend, zum anderen sprechen die Messwerte leider kaum für das verbaute Panel. So ist die maximale Helligkeit zwar partiell recht hoch, aber leider sehr inhomogen über das Display verteilt. Auch das Kontrastverhältnis fällt zudem leider recht niedrig aus.

So stellt das SF510 ein interessantes Leichtgewicht für alle dar, die auf der Suche nach einem mobilen 15,6-Zöller sind. Leider bieten die zusätzlichen zwei Zoll aber kaum einen praktischen Vorteil, da auch die meisten 13,3-Zöller mit der gleichen Auflösung daherkommen – und die sind dann noch leichter.

Positive Aspekte des Samsung SF510:

  • Schicke Optik
  • Gute Verarbeitung
  • Niedriges Gewicht
  • Ansprechende Leistung
  • Numblock
  • Sleep-n-Charge USB

Negative Aspekte des Samsung SF510:

  • Grob aufgelöstes Display
  • Niedriger Kontrast
  • Inhomogenes Display

Weitere Links: