> > > > Test: ASUS EeePC 1018 - Flachmann mit noblen Materialien

Test: ASUS EeePC 1018 - Flachmann mit noblen Materialien - Die Ausstattung

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 2: Die Ausstattung

 

Die Ausstattung der lieben Netbooks hat sich in den letzten Jahren meist als erschreckend unison und daher ein klein wenig langweilig präsentiert. Dennoch möchten wir hier einen detaillierten Blick auf das Innenleben des EeePC 1018 werfen.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zur Fotostrecke

Als CPU kommt, wie sollte es auch anders sein, ein Atom-Derivat zum Einsatz. Dennoch lässt sich hier bereits eine erste Veränderung feststellen, die auch der ebenfalls neue EeePC 1015 nicht vorweisen konnte. ASUS verbaut den Atom N455, bei dem es sich um eine leicht überarbeitete Version des bislang bekannten N450 handelt. Die Single-Core aber Hyperthreading-fähige CPU (die auf diese Weise noch immer „virtuell“ zwei Threads parallel abarbeiten kann) agiert erneut mit 1,66 GHz und besitzt 512 KB an L2-Cache. Gefertigt wird die CPU in 45 nm, der Stromverbrauch soll aber dennoch bei geringen 6,5 Watt liefen. Ebenso kommt die vom N450 bekannte, direkt integrierte GPU GMA3150 zum Einsatz. Wo liegt also der Unterschied zum bekannten Bruder? Intel hat den in die CPU integrierten Speichercontroller des Refresh-Prozessors überarbeitet. So kann dieser künftig auch mit DDR3-Speicher umgehen, was zukunftsträchtiger ist. Die Leistungsunterschiede gegenüber dem N450 sollten aber im Bereich der Messgenauigkeit liegen. Da der Chipsatz bei der Pinetrail-Architektur unabhängig vom Speicher-Konzept ist, kann weiterhin der bekannte NM10 genutzt werden.

Gibt es bezüglich der CPU leichte Änderungen zu vermelden, zeigt der Rest des EeePC 1018 das bekannte Netbook-Einerlei. Der Arbeitsspeicher beläuft sich leider noch immer auf ein mickriges GB, die Festplatte bietet mit 250 GB auf der anderen Seite genügend Volumen, um alle für den Netbook-Einsatz benötigten Daten zu speichern.

Das Display mit einer Diagonalen von 10 Zoll ist wie so oft verspiegelt und bringt es auf eine native Auflösung von 1024 x 768 Bildpunkten - auch dies findet man bei den meisten Netbooks. Der Akku schlussendlich fällt mit 4000 mAh nur durchschnittlich aus. Hier konnten insbesondere auf extrem lange Akkulaufzeiten getrimmte Netbooks mit deutlich größeren Stromspeichern für Aufsehen sorgen. Warum dies beim EeePC 1018 nicht der Fall ist, werden wir gleich sehen.

Eckdaten: ASUS EeePC 1018P 
Prozessor: Intel Atom N455
Arbeitsspeicher: 1 GB
Festplatte: 1x 250 GB
Laufwerk: -
Grafik: Intel IGP
Display: 10,1 Zoll - 1024 x 600 - Glare
Akku: 4000 mAh
Gewicht:

1,20 kg

Preis: ca. 380 Euro
Garantie 24 Monate