> > > > Test: Sony Vaio Y21 - mit Arrendale-Pentium und 13,3 Zoll zum Erfolg

Test: Sony Vaio Y21 - mit Arrendale-Pentium und 13,3 Zoll zum Erfolg

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 5: Testergebnisse (1): Einleitung, 7-Zip und Cinebench

Unser heutiger Testkandidat muss sich zum einen mit ASUS‘ aktuellem 13,3-Zöller U30JC messen, der mit einer guten Verarbeitung und einem optischen Laufwerk punkten konnte – dafür müssen jedoch 100 Euro mehr auf die Ladentheke gelegt werden. Preislich auf Augenhöhe befindet sich Acers Timeline X 3820TG, das mit 1,8 kg minimal schwerer ist, dafür aber auf eine rechenstarke Hardware zurückgreifen kann. Auf Gaming-Benchmarks haben wir beim Vaio Y21 indes explizit verzichtet, da die verbaute Intel-GPU ohnehin keine Ergebnisse liefert, die ein vernünftiges Zocken erlauben.

 

Ein Blick auf die ersten beiden Benchmarks zeigt bereits in etwa, was wir von Sonys Vaio Y21 erwarten können. Gegen die direkten Vergleichskandidaten sieht der 13,3-Zöller kaum Land, die Core-i-Prozessoren. Hinsichtlich der Leistung muss sich Intels Mobile-Pentium zwischen der Core-i-Serie und den aktuellen Atoms einordnen lassen. Hohe Rechenleistungen werden also nicht geboten, wer dem U5400 keine allzu komplexen Aufgaben vorlegt, kann trotzdem Spaß haben.