> > > > Test: mySN XMG6.3D - Mobil in die dritte Dimension

Test: mySN XMG6.3D - Mobil in die dritte Dimension

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 14: Testergebnisse (10): Akkulaufzeit, Temperartur- und Geräuschentwicklung

Akkulaufzeit

Es war nicht anders zu erwarten: ein Laufzeitwunder ist das XMG6.3D nun wirklich nicht. Die stromhungrige Hardware in Verbindung mit dem recht schwachen Akku schlägt hier voll und ganz durch. Wieder einmal gilt aber auch hier teilweise die Ausrede: ein echtes Mobility-Gerät ist unser Testmuster genau genommen nicht. So können die kurzen Akkulaufzeiten verschmerzt werden.

Temperatur-Entwicklung

Die zum Einsatz kommende High-End-Hardware hinterlässt aber nicht nur bzgl. der Akkulaufzeit ihre Duftnote, auch die Temperatur-Entwicklung bekommt die Ausstattung zu spüren. So besitzt unser XMG6.3D bereits im Leerlauf recht hohe Temperaturen, die unter Last natürlich noch einmal ansteigen. Zu warm wird unser Testkandidat aber niemals.

Geräuschentwicklung

Das ist natürlich auch ein Teil der Kühlung – womit wir bei der größten Schwachstelle unseres Testmuster angekommen wären. Bereits im Idle ist das XMG6.3D mit 38,5 db beinahe so laut wie das G73 unter Last. Im Load-Betrieb überflügelt es das G73 dann beträchtlich. Hier sollte Clevo dringend nachbessern, denn die laute Lüftung wird an dieser Stelle nicht zum ersten Mal kritisiert. Auf der anderen Seite sollte natürlich auch bedacht werden, dass die volle Leistung des XMG6.3D wohl in erster Linie dann abgerufen wird, wenn Gamer mit einem Headset vor dem Rechner sitzen.