> > > > Test: ASUS U30JC - leichter Arbeiter mit optischem Laufwerk

Test: ASUS U30JC - leichter Arbeiter mit optischem Laufwerk

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 13: Testergebnisse (9): Das Display

Subjektive Bewertung + iColor Display

Die von ASUS gewählte Kombination aus 13,3 Zoll durchmessendem Display und einer nativen Auflösung von 1366 x 768 Bildpunkten erweist sich wieder einmal als sehr angenehm. Die Darstellung ist weder zu groß, noch zu klein. So ist es möglich, über mehrere Stunden ermüdungsfrei mit dem kleinen Notebook zu arbeiten. Darüber hinaus kann das Panel mit einer lebendigen und farbenfrohen Darstellung punkten. Außerdem wirkt das Display subjektiv betrachtet recht kontrastreich, was durch die spiegelnde Oberfläche natürlich begünstigt wird. Die Blickwinkelunabhängigkeit rangiert auf einem normalen Niveau, sodass es bei einem mobilen Produktiv-Notebook zu keinerlei Einschränkungen kommt.

Messergebnisse

ASUS‘ U30JC kann mit einer maximalen Helligkeit von 264 cd/m² aufwarten. Der erreichte Wert ist erfreulicherweise hoch genug, um trotz des spiegelnden Displays ausreichende Reserven für den Outdoor-Einsatz zu bieten. Deutlich fällt hingegen leider das Kontrastverhältnis ab, das es gerade einmal auf 212,5:1 bringt. Hier zeigt sich wieder einmal deutlich, dass die spiegelnde Oberfläche durchaus ihre Vorteile in der subjektiven Darstellung haben kann. Dennoch muss gesagt werden, dass es gerade in der letzten Zeit zahlreiche Notebooks gab, die mit einem erheblich besseren Kontrastverhältnis aufwarten konnten. Rekordwerte können hingegen beide Kandidaten erzielen, wenn es um die Homogenität der Ausleuchtung geht – bessere Notebooks als unser heutiges Duo hatten wir bislang noch nicht im Test.