> > > > Round-Up: Vier Netbooks mit dem gewissen Extra

Round-Up: Vier Netbooks mit dem gewissen Extra

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 10: Samsung NB30 (2)

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Der schlichte Look setzt sich auch im geöffneten Zustand fort: der Innenraum wird vollständig von mattschwarzem Kunststoff dominiert. Eye-Catcher sucht man vergebens.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Zu Zeiten des NC10 konnte Samsung noch die Spitze für sich beanspruchen, wenn es um die verbaute Tastatur ging. Doch die Konkurrenz konnte aufholen und mit Chiclet-Keyboards auf der ganzen Linie durchdachte Lösungen präsentieren. Samsung reagiert nun mit einem Keyboard, das ebenfalls in Ansätzen als Chiclet-Tastatur mit klar abgesetzten Tasten interpretiert werden kann. Aufgrund stark abgerundeter Kanten, liegen die Tasten genau genommen aber recht dicht beieinander.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Das Touchpad besitzt mit 64 x 35 mm die üblichen Netbook-Abmessungen, fällt also nicht sonderlich groß aus. Hinsichtlich der Funktionalität kann Samsung aufholen und bietet Multitouch-Fähigkeiten – so wird der Einsatz im täglichen Leben erheblich vereinfacht.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Wie in der Zwischenzeit üblich, klappt das Display auch bei diesem Netbook hinter das Gehäuse. Durch den niedrigen Drehpunkt liegt das Display genau genommen also noch einmal tiefer als es sein müsste. Bei den flachen 10-Zoll-Displays stellt sich daher die Frage, ob es aus ergonomischer Sicht nicht besser wäre, einen höheren Drehpunkt zu wählen.