> > > > Round-Up: Vier Netbooks mit dem gewissen Extra

Round-Up: Vier Netbooks mit dem gewissen Extra

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 14: Testergebnisse (4): Die Temperaturentwicklung

Acer Aspire One D250:

ASUS EeePC T101:

MSI Wind U160:

Samsung NB30:

Große Überraschungen gibt es bei unseren Temperaturmessungen nicht zu vermelden. Das auch hier alle Netbooks auf einem Level spielen war zu erwarten, schließlich setzen alle auf den Intel Atom. Da der zudem äußerst sparsam zu Werke geht, ist es nicht verwunderlich, dass sich keines der Netbooks im größeren Maße erwärmt.

Dass die 10-Zöller dabei aber dennoch in der Region normaler Netbooks liegen, lässt sich mit dem geringen Volumen der Gehäuse erklären – die heizen sich natürlich deutlich schneller auf, als ausgewachsene Notebooks mit einem 15-Zoll-Gehäuse.
Erfreulich ist es zudem, dass alle Netbooks leise zu Werke gehen. Im Idle-Betrieb arbeitet das gesamte Quartett nahezu lautlos und auch unter Last machen sich die Lüfter nur selten bemerkbar.