> > > > Round-Up: Vier Netbooks mit dem gewissen Extra

Round-Up: Vier Netbooks mit dem gewissen Extra

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 11: Testergebnisse (1): CPU- und GPU-Performance

Den Vergleichsteil unseres Round-Ups wollen wir mit der „Power“ beginnen, die jedes Netbook bieten kann. Um alle Bereiche abzudecken, vertrauen wir hier auf das Testtrio Cinebench, 7-Zip und 3D Mark. Gerne hätten wir auch PC Mark 05 hinzugezogen, das Programm weigerte sich aber inständig auf drei der vier Testkandidaten Ergebnisse zu liefern.

Wie nicht anders zu erwarten war, liegen alle Testkandidaten enorm nah beieinander. Da auch Acers Aspire One in keiner Disziplin merklich hinter die Pinetrail-Konkurrenten zurückfällt, wird erneut deutlich, dass der von Intel versprochene Performance-Vorteil wohl nur in theoretischer Form auf dem Papier besteht. Auch in der Neuauflage ist der Atom also alles andere als ein Leistungswunder. Schränkt man Intels Plattform aber auf das ein, was sie darstellen soll, kann das Gebotene überzeugen.

Gerade im Produktiv-Einsatz fehlt es dem Atom aber nach wie vor an Durchschlagskraft – das NB30 mit seiner Business-Orientierung tut sich hier also erwartungsgemäß schwer. Auch die Videoperformance zählt noch immer nicht zu den Stärken der Netbook-Riege – YouTube-HD-Material kann entsprechend nicht ruckelfrei wiedergegeben werden.