> > > > Test: ASUS G73 - Stealth-Notebook mit Radeon 5870

Test: ASUS G73 - Stealth-Notebook mit Radeon 5870

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 6: Testergebnisse (3): PC Mark + Games

In der aktuellen PC-Mark-Suite setzt sich das G73J ohne große Mühen an die Spitze – ein erster Beweis dafür, dass die HD5870 in der Lage ist, ihre Muskeln spielen zu lassen.

World in Conflict:

Bei World in Conflict handelt es sich um ein Echtzeitstrategiespiel von Sierra Entertainment. Das Spiel wurde von Massive Entertainment, den Schöpfern der Ground Control Reihe, entwickelt und ist seit September 2007 in Europa erhältlich. World in Conflict bietet eine Singleplayer-Kampagne, die insgesamt 14 Missionen beinhaltet. Das Spiel fesselt den Spieler durch seine Reichhaltigkeit an Action und hoher Spielgeschwindigkeit gepaart mit einer zeitgemäßen Grafik. In diesem Fall haben sich die Programmierer dazu entschlossen den DirektX-10-Renderpfad zu nutzen, welcher im Game erstaunliche Bilder auf den Schirm zaubert.

Zur Vollversion von World in Conflict in unserem Preisvergleich gelangt man über diesen Link.

Dass die große Stunde des G73J dann schlägt, wenn es ans Spielen geht, war zu vermuten. Die gebotene Performance ist aber dennoch eine positive Überraschung. Dem G73 gelingt es, sichbei World in Conflict deutlich von der gesammelten Konkurrenz zu distanzieren – und das trotz einer vergleichsweise schwachbrüstigen CPU. ATI scheint beim jüngsten High-End-Modell seine Hausaufgaben gemacht zu haben.

Call of Juarez:

Call of Juarez ist ein erstklassiger Western-Shooter aus dem Hause Ubisoft, der bislang Seinesgleichen sucht. Mit viel Liebe zum Detail besticht der Shooter aus dem Jahre 2006 unter Verwendung von Techlands Chrome-Engine in erster Linie durch seine einzigartige Grafik und die atemberaubende Atmosphäre. Der Spieler schlüpft in die Rolle des flüchtenden Billy und des prügelnden Predigers Ray und erlebt ein Katz-und-Maus-Spiel der besonderen Art. Nutzen Sie Pferde zur Fortbewegung auf weitläufigem Gelände, lassen Sie sich im Mehrspielermodus vom Goldfieber packen, erleben Sie klassische Revolverduelle und befreien Komplizen aus dem Gefängnis. Call of Juarez bietet einfach alles, was es für einen standesgemäßen Western braucht und zeigt als eins der ersten Games - nach einem Update - welche Möglichkeiten die DirectX-10-API bietet. In einem Anspruchsvollem Benchmark-Tool lassen sich diese Effekte bestaunen.

Zur Vollversion von Call of Juarez in unserem Preisvergleich gelangt man über diesen Link.

Auch in Call of Juarez zeigt das ASUS G73J der Konkurrenz wo der Hammer hängt. Einzig NVIDIAs GeForce GTX 280M kann in die Regionen der neuen ATI-GPU vordringen, wird aber dennoch etwas auf Distanz gehalten – fairerweise muss aber dazu gesagt werden, dass NVIDIA mit der GeForce GTX 285M bereits ein neues Top-Modell im Portfolio hat, das wir uns in den kommenden Wochen ebenfalls genauer ansehen werden.

Street Fighter IV:

Wohl die bekannteste Prügelspiel-Reihe ist Street Fighter. Mit Street Fighter IV kehrt die legendäre Kampfsportserie zu ihren Wurzeln zurück. Dabei sorgt die Kombination der beliebten Moves und Techniken aus dem Originalspiel Street Fighter II mit Capcoms Technologie der nächsten Generation für ein wahrhaft außergewöhnliches Spielerlebnis, das der Welt die altehrwürdige Kunst virtueller Kampfsportarten aufs Neue näherbringt. Auch hier verwenden wir wieder die integrierte Benchmark-Funktion.

StreetFighter4_1_rs StreetFighter4_2_rs

StreetFighter4_3_rs StreetFighter4_4_rs

Zur Vollversion von Street Fighter IV in unserem Preisvergleich gelangt man über diesen Link.

Das gewohnte Bild zeichnet sich auch bei Street Fighter ab. Aufgrund geänderter Testbedingungen lassen wir das G73J hier aber nur gegen das G51J antreten, das in Hardwareluxx [printed] 04/2010 auf den Prüfstand gestellt wird – die GeForce GTX 260M hält unser Testkandidat aber souverän in Schach.

Resident Evil 5:

Die letzte Version aus der Horror-Reihe Resident Evil erschien nicht nur für diverse Konsolen, sondern auch für den PC. Die integrierte Benchmark-Funktion lädt dann natürlich geradezu ein, Grafikkarten auf Herz und Nieren im Grusel-Ambiente zu testen. Wir wählten den zweiten, weil deutlich kürzeren, Benchmark-Durchlauf.

ResidentEvil1_rs ResidentEvil2_rs

ResidentEvil3_rs ResidentEvil4_rs

Zur Vollversion von Resident Evil 5 in unserem Preisvergleich gelangt man über diesen Link.

Auch in unserem letzten Game, Resident Evil 5 behauptet das G73J die Leistungskrone souverän für sich. Deviltechs 9700DTX kann auch hier am dichtesten auf unseren Testkandidaten aufschließen – die Distanz wird aber auch hier förmlich gewahrt.