> > > > mySN MG6.c im Test - Schnell dank Radeon 5650

mySN MG6.c im Test - Schnell dank Radeon 5650

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 5: Testergebnisse (2): HDD + Speicherdurchsatz

Ein Blick auf den Datendurchsatz zeigt eindeutig, dass es eine gute Entscheidung ist, ein Modell mit 7200 rpm zu verbauen. So kann sich das MG6.c deutlich von der ähnlich teuren Konkurrenz absetzen und zu Alienwares M15x aufschließen, das ebenfalls einen 7200-rpm-Massenspeicher sein Eigen nennt. Gerade bei der Zugriffszeit sind SSDs natürlich noch einmal eine bessere Wahl – und stehen selbstverständlich auch zur Konfiguration bereit. Den Geldbeutel würde diese Wahl aber sicherlich nicht freuen.

Während der Core i7-620M im Cinebench- und 7Zip-Durchlauf sehr gut vertuschen konnte, dass es sich um ein abgespecktes Modell handelt, sieht das beim Speicherdurchsatz ein klein wenig anders aus. Vom großen Abstand zu den Prozessoren der 700er-Reihe sollte man sich aber nicht abschrecken lassen, in der Praxis macht sich dieser nur selten wirklich bemerkbar.