> > > > MSI Wind U135 - Wind goes Pinetrail

MSI Wind U135 - Wind goes Pinetrail

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 6: Testergebnisse (3): Display und Akkulaufzeit

Das Display:

Die subjektive Bildqualität des MSI Wind U135 befindet sich auf dem hohen Niveau, das aktuelle LCD-Displays bieten. Die Farbgebung kann als recht neutral eingestuft werden, die Blickwinkelunabhängigkeit liegt auf dem für Notebooks aktuell gewohnten Level. In der Praxis hätten wir uns jedoch eine etwas höhere Auflösung gewünscht. Dieser Missstand darf allerdings nicht MSI angekreidet werden, denn aktuell bietet kein 10-Zoll-Notebook eine höhere Auflösung.

Mit einer maximalen Leuchtkraft von 228 cd/m² werden die beiden von uns in Hardwareluxx [printed] 03/2010 getesteten EeePCs deutlich ausgestochen. Das Kontrastverhältnis beträgt 1140:1 und pendelt sich somit auf einem Niveau mit dem 1005PE ein, der 1201N wird deutlich ausgestochen. Dank der hohen maximalen Helligkeit entstehen auch beim Outdoor-Einsatz kaum Probleme durch das spiegelnde Display – Reflexionen können überstrahlt werden. Die Reaktionszeit ordnet sich im Mittelfeld ein und ist für die Wiedergabe von Videos ausreichend.

Akkulaufzeit:

Dass die Pinetrail-Plattform ein Stromsparer par excellence ist, zeigt auch das Wind U135. Mit Laufzeiten von 365 Minuten im Idle-Betrieb und 235 Minuten unter Volllast muss es sich dem EeePC 1005PE geschlagen geben, kann aber dennoch durch und durch überzeugen. Eines steht somit fest: mit Hinblick auf die maximale Mobilität hat Intel den richtigen Weg eingeschlagen – leider ist die Leistung auch bei dieser Generation erneut zu stark auf der Strecke geblieben.