> > > > MSI GT640 - Core i7 für die gehobene Mittelklasse

MSI GT640 - Core i7 für die gehobene Mittelklasse - Fazit

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 11: Fazit

Nachdem Deviltechs 9700 DTX bereits die Leistung der neuen Core-i7-Plattform unter Beweis gestellt hat, waren wir umso gespannter, wie sich die erstmals in unseren Testräumen befindliche Einsteiger-Quad-Core-CPU beweisen kann. Dass MSIs GT640 schlussendlich doch ohne einen Award nach Hause gehen muss, liegt jedoch weder direkt an Intels Core i7-720QM, noch am schicken und gut verarbeiteten Gehäuse, sondern an der Performace des Displays sowie der Akkulaufzeit.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Anwender, die auf Programme setzen, die mit den gebotenen vier Kernen, respektive acht Threads umgehen können, sind sicherlich diejenigen, die am stärksten von Intels mobilem Nehalem profitieren. Dank Intels Turbo-Mode müssen sich die neuen Prozessoren aber auch dann nicht verstecken, wenn nur weniger Threads genutzt werden – was dieser Test erneut zeigt. Im Zusammenhang mit den stetig potenter werdenden mobilen Grafikbeschleunigern entwickeln Gaming-Notebooks der gehobenen Mittelklasse eine Leistung, die noch zu Anfang diesen Jahres undenkbar gewesen wäre. So können nun auch aktuelle Games unterwegs gespielt werden – zumindest dann, wenn die Details ein wenig heruntergeregelt werden. Zu gefallen weiß wieder einmal das schicke MSI-Gehäuse, das den richtigen Ton trifft, wenn es darum geht, verspielt zu sein, aber dennoch nicht kitschig zu wirken.

Natürlich hat das MSI GT640 aber auch Schattenseiten. So ist es in erster Linie die Displayhelligkeit, die eine Einschränkung im täglichen Einsatz darstellt. Ein Wert von unter 200 cd/m² ist schlichtweg zu dunkel, um im Outdoor-Betrieb im Zusammenspiel mit einem Glare-Type-Display für überzeugende Ergebnisse zu sorgen. Auch die Akkulaufzeit könnte gut und gerne ein wenig üppiger ausfallen, da es sich bei unserem Testkandidaten aber um eine verspielte Natur und weniger um einen mobilen Langzeitarbeiter handelt, sind wir bereit, darüber einmal hinwegzusehen.

Alles in allem scheitert das MSI GT640 somit nur knapp an einem Preis-Leistungs-Award – wäre doch nur das Display ein klein wenig heller.

Positive Aspekte des MSI GT640:

  • Hohe Leistung
  • Gute Verarbeitungsqualität
  • Schicke Optik
  • Umfangreiches Anschlusspanel

Negative Aspekte des MSI GT640:

  • Begrenzte Akkulaufzeit
  • Dunkles, inhomogenes Display

Weitere Links:

Seite 12: Datenblatt