> > > > HP Mini 2140 im Kurztest

HP Mini 2140 im Kurztest - Äußerlichkeiten (1)

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 3: Äußerlichkeiten (1)

Während sich das HP Mini 2140 in Sachen Hardware kaum absetzen kann, wartet es mit einer ansprechenden Optik sowie einer hohen Verarbeitungsqualität auf. Im Vergleich zum direkten Vorgänger, welcher auch in diesen Disziplinen ganz oben mitspielte, fällt die neue Variante trotz des gewachsenen Displays nicht viel größer aus. Während die meisten Geräte dieser Art auf Klavierlack-Optik setzen, kommt das HP Mini 2140 hingegen in gebürstetem Aluminium daher.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Klappt man das Display allerdings nach oben, lässt der Aluminium-Look etwas nach. So ist das 10,1 Zoll große Display nicht entspiegelt und verfügt über einen schwarzen Kunststoff-Rahmen, indem sich auch die 0,3-Megapixel-Webcam versteckt. Dafür schützt eine Acrylfolie vor unschönen Kratzern. Das Anti-Glare-Display selbst verfügt über eine eher ungewöhnliche 16:9-Auflösung von 1024 x 576 Bildpunkten. Auch wenn die Helligkeitswerte auf einem erfreulich hohen Niveau liegen, ist das Gerät aufgrund starker Spiegelungen für den Outdoor-Einsatz nur eingeschränkt zu empfehlen. Dafür ist die Farbbrillanz deutlich höher als bei matten Displays.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Im Vergleich zum direkten Konkurrenten, dem ASUS EeePC S101, wirkt das HP-Netbook etwas klobiger, überzeugt aber durch seine ebenfalls sehr hohe Verarbeitungsqualität. So ist das Gehäuse solide verarbeitet und lässt kaum Wünsche offen. Zudem wurden die Ecken dezent abgerundet und die Scharniere leisten einwandfrei ihre Dienste.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

An der Vorderseite befinden sich insgesamt zwei Schiebe-Schalter mit integrierten LEDs. Der linke dient dabei als Power-Knopf und erstrahlt während des Betriebs in blauer Farbe. Die LED direkt daneben zeigt die Festplatten-Aktivität an. Der Schalter auf der rechten Seite ist hingegen für Bluetooth und Wireless-LAN, welches auch mit 300 Mbit/s durch die Gegend funkt, gedacht. Ein getrenntes Abschalten beider Technologien ist leider nicht möglich. Je nach Aktivität färbt sich die LED des Schalters blau oder rot.