> > > > Nexoc E709 WUXGA

Nexoc E709 WUXGA

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 1: Nexoc E709 WUXGA

660bignexoc_100Heute steht der Test des rund 2400 Euro teuren Nexoc-Gaming-Notebooks E709 auf dem Programm. Mit einer ansprechenden Ausstattung und einem überzeugenden Preis-Leistungs-Verhältnis möchte der Hersteller gegen die alteingesessenen Firmen in das Feld ziehen. Wir sind gespannt ob dieses Vorhaben gelingt.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Ähnlich wie Schenker Notebooks ist auch Nexoc eine deutsche Built-To-Order-Manufactur. Notebooks, aber auch Komplettsysteme lassen sich genau wie beim Branchenprimus Dell modular zusammenstellen. In der Praxis gibt es hier aber einen Nachteil: in Nexocs Online-Shop können zwar die Komponenten weitestgehend frei gewählt werden, allerdings findet man dort keine Preise. Um diese in Erfahrung zu bringen muss zunächst ein Angebot eingefordert werden. Das schreckt sicherlich den ein oder anderen potentiellen Kunden ab.

Hier die Eckdaten unseres Testprobanden in tabellarischer Form:

 

Komponenten + Rahmenbedingungen:

Auf den ersten Blick wird klar, dass das E709 WUXGA eine reichhaltige Ausstattung bietet und alles andere als handlich ist – allerdings erwartet man das von einem 17-Zoll-Notebook auch gar nicht. Ebenfalls stattlich ist das Gewicht von 4 kg, das ebenso nicht überrascht. Insbesondere der schnelle T9500 in Kombination mit der flotten GeForce 9800 M GTX verspricht hohe Frameraten. Leider verbaut man aber nur einen 4400 mAh starken Akku, der in der Praxis eine relativ kurze Akku-Laufzeit nach sich ziehen wird. Erfreulich ist, dass Nexoc eine gesonderte WUXGA-Version anbietet, die mit der von 24-Zoll-Monitoren gewohnten Auflösung von 1920 x 1200 Bildpunkten daherkommt.

Abstriche muss man dann aber doch in Kauf nehmen. Andere Hersteller wie Alienware oder Schenker Notebooks bieten in ihren High-Notebooks zusätzlich die Möglichkeit, ein SLI-Setup oder aber mehrere SSD-Laufwerke zu verbauen. Das treibt natürlich den Preis exorbitant in die Höhe – zumindest stehen dem Kunden aber zusätzliche Optionen bereit.

Erfreulicherweise befindet sich eine praktische Tragetasche bereits im Lieferumfang des E709. Diese kann allerdings mehr der Kategorie „Funktionell“ als der Gruppe „Styleobjekt“ zugeordnet werden, was aber sicherlich nicht schlimm ist.