> > > > Test: Synology DS215+

Test: Synology DS215+

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 2: Synology DS215+ - Hardware

Das DS215+ von Synology ist eine der leistungsstärksten 2-Bay-NAS von Synology. Über ihr steht beispielsweise noch die DS716+, welche mit einem Quadcore-Celeron ausgestattet ist und dank Anschlussmöglichkeit einer externen Erweiterungsbox noch fünf zusätzliche Laufwerke verwalten kann. Unterhalb der DS215+ sind in Synologys Produktpalette dann Modelle wie die DS214 oder DS216play zu finden, wobei letztere mit ihrer 4K-Transkodierungs-Fähigkeit noch eine Sonderrolle einnimmt.

Als Modell der Plus-Serie ist die DS215+ komplett in Schwarz gehalten. Das schwarz lackierte Stahlblechgehäuse wird zur Front- und Rückseite hin von schwarzen Plastikelementen abgeschlossen. An den Seiten ist der Herstellername ausgestanzt, wodurch dieser gleichzeitig auch als Lufteinlass dient. Das Gehäuse ist nicht zu öffnen, da die Laufwerke über entnehmbare Einschubkäfige montiert werden.

ds215plus 02  
Synology Diskstation DS215+ - Die Frontseite

An der Frontseite befinden sich die beiden Festplatteneinschübe, der Power-Knopf und einige Status-LED. Die Nummerierung der Laufwerkslots wird über die kleinen weißen Punkte oberhalb des Einschubs angezeigt. Direkt darunter befindet sich dann auch die jeweilige "HDD LED".

ds215plus 03  
Synology Diskstation DS215+ - Die Rückseite

Das DS215+ bietet an der Rückseite einen mehrpoligen Anschlussstecker für das externe Netzteil, zwei Gigabit-Netzwerk-Ports, zwei USB-3.0-Anschhlüsse und einen eSATA-Anschluss. Daneben ist noch eine Gehäuseaussparung für ein "Kensington-Schloss" sowie ein kleiner Reset-Knopf vorhanden. Weiterhin befindet sich auf der Rückseite der 92-mm-Lüfter, welcher die Luft aus dem Inneren des NAS herauszieht.

ds215plus 13 
Synology Diskstation DS215+ - Der Karton mit den wichtigsten Daten im Überblick

Geliefert wird die DS215+ iin einem braunen Karton, der auf der Vorderseite eine kleine Übersicht über die Daten des NAS sowie deren Anschluss- bzw. Bedienmöglichkeiten gibt.

  ds215plus 14
Synology Diskstation DS215+ - Lieferumfang

Der Lieferumfang besteht aus dem NAS, den beiden bereits in das NAS eingesetzten Laufwerkseinschüben, einem Satz Schrauben für 2,5"-Laufwerke, zwei Patch-Kabeln, dem externen Netzteil mit Kaltgeräte-Netzkabel, zwei "Schlüsseln" und einem Quick-Start-Guide.

ds215plus 04 
Synology Diskstation DS215+ - Die Laufwerkseinschübe lassen sich per Schlüssel verriegeln

Im unteren Bereich der Front befindet sich der Power-Schalter, der auch gleich die Betriebs-LED integiert hat. Darüber sind auf der Seitenfläche LEDs für Aktivität auf den LAN-Schnittstellen 1 und 2 sowie eine Status-LED für den Betriebszustand des NAS vorhanden.

ds215plus 09 
Synology Diskstation DS215+ - Die Einschübe lassen sich einfach per Druck entriegeln und herausnehmen.

Die Laufwerkseinschübe werden nicht nur über einen einfachen Hebel verriegelt, sondern verfügen über eine praktische Push-Pull-Verriegelung. Beim Montieren müssen sie nur einfach so weit eingeschoben werden, bis es irgendwann klickt. Um sie zu entriegeln, braucht man nur auf das untere Ende (bei den Schlüssellöchern) zu drücken, dann entriegelt der Mechanismus und der Käfig kann herausgezogen werden.

ds215plus 11 
Synology Diskstation DS215+ - Bei 3,5"-Laufwerken werden keine Schrauben benötigt

Weiterhin ist praktisch, dass sich 3,5"-Festplatten schnell und einfach ohne Schrauben montieren lassen. Dazu wird die Festplatte entsprechend in den Käfig gelegt und anschließend werden von außen die beiden kleinen Schienen aufgeclipst, deren Nasen dann in die seitlichen Schraubenlöcher des Laufwerks greifen und die Platte so arretieren. Bei unserem Testsample macht dies einen sicheren Eindruck, d.h. die Clips halten zuverlässig. Falls das System irgendwann mal ausleiern sollte, dann sollte man beim Handling vor dem Einbau darauf achten, entweder die Platte selbst oder zumindest die Träger seitlich zu greifen, um die Clips dadurch in Position zu halten. Im eingebauten Zustand übernimmt die seitliche Führung der Einschubslot des NAS.

ds215plus 12 
Synology Diskstation DS215+ - 3,5"-Laufwerke werden schraubenlos montiert

Sofern man den richtigen Clip für die richtige Seite erwischt, ist die Montage einer Platte in einigen wenigen Sekunden erledigt. Bei 2,5-Zoll-Laufwerken funktioniert dieses System natürlich nicht, aber dafür hat Synology entsprechende angeordnete Schraubenlöcher am Boden des Einschubkäfigs vorgesehen und legt auch passende Schrauben bei.

ds215plus 07 
Synology Diskstation DS215+ - Die Rückseite mit den beiden Gigabit-LAN-Ports

Auf der Rückseite finden sich neben dem schon erwähnten Lüfter der Stromanschluss, zwei USB-3.0-Ports und ein eSATA-Anschluss. Die beiden Netzwerkanschlüsse können in verschiedenen Modi betrieben werden. Neben einer Einzelnutzung sind dies ein Failsafe-Modus und verschiedene Verfahren zum Load-Balancing: Balance-XOR für statische Link Aggregation, 802.3ad LACP (dynamische Link Aggregation) und zuletzt ein "Adaptives Load Balancing". Das "Adaptive Load Balancing" funktioniert ähnlich gut wie das klassische 802.3ad LACP, benötigt aber nicht die entsprechende Hardwareunterstützung durch einen entsprechenden Switch. Es lässt sich also auch an den meisten einfachen Switches im Hausgebrauch nutzen. Wie bei 802.3ad LACP gilt auch hier, dass eine einzelne Verbindung zu einem Client dadurch nicht beschleunigt wird und somit weiterhin mit maximal 1 GBit/s laufen wird. Eine Geschwindigkeit größer 1 GBit/s kann dann in der Summe erreicht werden, wenn mindestens zwei Clients auf das NAS zugreifen.

 

Social Links

Seitenübersicht

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (5)

#1
customavatars/avatar26010_1.gif
Registriert seit: 10.08.2005
Düsseldorf
Vizeadmiral
Beiträge: 6845
Frage: Kann man auch Teamspeak auf der Kiste laufen lassen? Oder brauche ich da ein NAS mit X86 CPU?
#2
customavatars/avatar199810_1.gif
Registriert seit: 04.12.2013
Der dunkle Wald
Hauptgefreiter
Beiträge: 149
Eine DiskStation mit x86 Architektur

(Quelle:http://www.synology-wiki.de/index.php/TeamSpeak_3_Server_Paket)
#3
customavatars/avatar85369_1.gif
Registriert seit: 19.02.2008

Bootsmann
Beiträge: 733
Der erste Satz stimmt nicht: Das Gerät ist nicht 2016 vorgestellt worden.
#4
customavatars/avatar91057_1.gif
Registriert seit: 07.05.2008
hinter den 7 Bergen
Leutnant zur See
Beiträge: 1172
Hab die J Version, langt für Otto dicke!
#5
customavatars/avatar26010_1.gif
Registriert seit: 10.08.2005
Düsseldorf
Vizeadmiral
Beiträge: 6845
Zitat AvantFighter;24205573
Eine DiskStation mit x86 Architektur

(Quelle:TeamSpeak 3 Server Paket – Synology Wiki)

Alles klar, danke! Dann wird es wohl wieder ein QNAP werden, da sagen mir die X86 Modelle mehr zu.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Synology DS216j im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SYNOLOGY_DS216J_TEASER

Synology hat mit der DiskStation DS216j vor kurzem den Nachfolger der sehr erfolgreichen Einsteiger-NAS DS215j vorgestellt. Die DS216j ist ein kompaktes NAS-System für zwei Festplatten, welches dank aktuellem Betriebssystem DiskStation Manager 6.0 mit umfangreichen Funktionen aufwarten kann. Im... [mehr]

Synology DS216play im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SYNOLOGY_DS216PLAY_TEASER

Die im letzten Jahr vorgestellte Synology Diskstation DS216play ist ein 2-Bay-NAS, welches besonders durch seine Transkodierungsfähigkeiten hervorstechen soll und somit auf den Multimedia-Bereich zielt. Das DS216play soll dank eines leistungsfähigen ARM-SoCs auch hochauflösende 4K-Videos... [mehr]

AVM FRITZ!Box 7580 mit MU-MIMO im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/FRITZBOX7580/FRITZBOX-7580-LOGO

Bereits seit Monaten rührt AVM fleißig die Werbetrommel für die FRITZ!Box 7580, die als vorläufiges High-End-Produkt aus Berlin schnelles WLAN mit den aktuellen DSL-Standards verbindet. MU-MIMO ist dabei das Stichwort und soll die WLAN-Leistung der FRITZ!Box wieder an die Spitze bringen. Das... [mehr]

Ausprobiert: Synology Diskstation Manager 6.0 Beta 2

Logo von SYNOLOGY

Der DiskStation Manager als Betriebssystem der NAS-Systeme von Synology ist sicher der entscheidene Faktor, warum Synology im NAS-Markt so erfolgreich ist. Das Userinterface, was mit seinem Desktop-Look einen einfachen Einstieg ermöglicht, bietet ebenso einen leichten Zugriff auf die Vielzahl an... [mehr]

Synology DS116 und DS916+: Neues Einsteiger- und High-End-NAS

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/SYNOLOGY

Synology hat am Donnerstag zwei neue NAS-Geräte vorgestellt, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Während die Synology DiskStation DS116 sich eher an preisbewusste und weniger anspruchsvolle Käufer richtet, ist die DiskStation DS916+ deutlich leistungsfähiger und natürlich teurer. Sie... [mehr]

Netgear AC1750 und Synology RT1900ac im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/SYNOLOGY-RT1900AC/SYNOLOGY-RT1900AC-LOGO

Von Jahr zu Jahr finden sich mehr WLAN-fähige Geräte in deutschen Haushalten. Deren immer größerer Bedarf an möglichst schneller WLAN-Versorgung bringt die von den Internetanbietern zur Verfügung gestellten Router schnell an ihre Grenzen - diese vertrauen zu einem Großteil auf die... [mehr]