> > > > Test: WD My Cloud EX4

Test: WD My Cloud EX4

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 2: Technische Eckdaten

Im Inneren des My Cloud EX4 werkelt ein eingebetteter Marvell-Prozessor (88F6282A1) der Kirkwood-Serie mit einer Taktfrequenz von 2 GHz, dem insgesamt 512 MB DDR3-Arbeitsspeicher zur Seite stehen. Es handelt sich dabei um ein SoC-Design („System on a Chip“). Für die Firmware und sämtliche Konfigurationseinstellungen ist ein 256 MB großes Flash-Modul von Samsung verantwortlich. Da der Marvell-Chipsatz ursprünglich nur USB 2.0 unterstützt, werden die beiden rückseitigen USB3.0-Ports über den EJ168A-Controller von Etrontech bereitgestellt. Inwiefern CPU- und Speicher-Ausstattung einen Flaschenhals darstellen, werden die Benchmarks später zeigen.

Um im lokalen Netzwerk adäquat eingebunden zu werden, hat Western Digital insgesamt zwei Gigabit-Ethernet-Ports im My Cloud EX4 verbaut. Über das Konfigurationsmenü können diese unter „Link Aggregation“ in sieben unterschiedlichen Varianten betrieben werden. Der Parallelbetrieb beider Ports mit unterschiedlichen IP-Adressen/Subnetzen ist jedoch nicht möglich. Als weiteres Feature stellt WD im EX4 zwei Stromanschlüsse bereit, die von externen Netzteilen gespeist werden können. Für aktive Kühlung der Platine und Festplatten sorgt ein temperaturgeregelter 90-mm-Lüfter an der Rückseite.

Die vier zur Verfügung stehenden HDD-Slots lassen sich sehr bequem mit Laufwerken bestücken: Western Digital setzt hier ein federgetriebenes Verfahren ein, welches komplett auf Schrauben verzichtet. Die HDDs können einfach eingesteckt werden und die gespannten Federn in den Frontklappen sorgen für sicheren Halt. Die internen SATA-Ports im EX4 arbeiten mit 3 Gbit/s, was im Wesentlichen durch den Einsatz des Marvell 88SX7042-Chipsatzes (PCIe-basierter SATA-II-Controller) begründet ist. Eine Kompatibilitätsliste aktueller Festplatten bietet WD auf der Produktseite des My Cloud EX4 zur Einsicht an. In unserem EX4 sind ab Werk bereits vier Exemplare der Western Digital Red (WD20EFRX) verbaut.