> > > > Test: Qnap TS-559 Pro

Test: Qnap TS-559 Pro - Fazit

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 11: Fazit

Qnap hat mit dem TS-559 Pro nicht nur eine Frischzellenkur durchgeführt, sondern konsequent den Funktionsumfang aufgestockt und auch leistungsfähigere Hardware eingesetzt. Der verbaute Doppelkern-Atom bringt die nötige Power mit, um den Durchsatz der Netzwerkschnittstellen und der Festplattenperformance in ein ausgewogenes Verhältnis zu setzen. Die konsequente Verbesserung und Erweiterung bestehender Funktionen darf Qnap ebenfalls als deutlicher Pluspunkt angerechnet werden, schließlich kommen gerade Firmware-Verbesserungen auch den etwas älteren Modellen zugute, sofern diese technisch kompatibel sind. Wem die eigentliche Software-Ausstattung nicht reicht, der kann optional noch auf QPKG setzen und individuelle Nachrüstungen vornehmen.

ds710+

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Insgesamt lässt Qnap mit dem TS-559 Pro kaum Wünsche offen und die von uns gefundenen Kritikpunkte sind auch eher im Bereich des fehlenden i-Tüpfelchens einzuordnen. USB 3.0 wäre sicherlich eine zukunftsorientierte Ausstattung, beachtet man jedoch die momentane Marktsituation bei den 3.0-fähigen Komponenten, so ist es durchaus verzeihlich, dass nur 2.0er-Ports verbaut wurden. Der Performance-Einbruch unter Verschlüsselung ist sicherlich ein Feld, welches noch etwas an Pflege bedarf, aber auch hier ist fraglich, inwieweit diese Funktion tatsächlich ausgiebig (und auch mit großen Datenmengen) genutzt wird.

Positive Aspekte des TS-559 Pro:

  • hervoragender Funktionsumfang
  • hohe Netzwerk- und Festplattenperformance
  • vergleichsweise niedriger Verbrauch dank Stromspar-Mechanismen möglich
  • kompatibel zu 2,5''- und 3,5''-Festplatten
  • ausgereifte Administrationsoberfläche inkl. Display-Unterstützung

Negative Aspekte des TS-559 Pro:

  • hoher Preis
  • nur moderate Leistung bei aktiver Verschlüsselung

Aufgrund der herausragenden Features und guten Performance des Qnap TS559 Pro
vergeben wir den Hardwareluxx "Excellent Hardware"-Award