> > > > Seasonic PRIME 850W Titanium im Test

Seasonic PRIME 850W Titanium im Test

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 4: Messwerte (Effizienz, Spannungsstabiltität)

Messwerte (Effizienz, Spannungsstabiltität)

Seit der Einführung des 80PLUS-Programms vor knapp acht Jahren ist der Netzteilwirkungsgrad immer mehr in den Mittelpunkt gerückt. Das für Kunden einfach zu verstehende System hinter 80PLUS ermöglicht auch eine werbewirksame Vermarktung des Qualitätsfaktors Wirkungsgrad. Da das System der Zertifizierung bei dem Unternehmen, welches hinter 80PLUS steht, nicht unbedingt als manipulationssicher zu betrachten ist und sich insgesamt auch eher an den Interessen der Unternehmen als an den der Endkunden orientiert, sollte 80PLUS nicht überwertet werden. Keinesfalls darf man es als Qualitätssiegel für das gesamte Netzteil verstehen, denn die Effizienz ist nur ein Merkmal von vielen, welche für ein gutes Netzteil relevant sind. Vor dem Kauf eines Netzteils sollte man sich daher auch weiterhin aus verschiedenen objektiven Quellen informieren.

Unabhängig von 80PLUS: Das Schöne am Thema Netzteileffizienz ist, dass der Kunde mittlerweile mehrere Gründe für den Kauf eines darin besonders guten Netzteils finden kann. Er kann es zum wirklichen Einsparen von Energiekosten nutzen, er kann sein grünes Gewissen durch das eingesparte Kraftwerks-CO2 etwas beruhigen, aber der wahrscheinlich wichtigste Grund ist, dass eine hohe Effizienz auch an neueste und beste Technik glauben lässt. Daher ist ein Blick auf die Qualität der Ausgangsspannungen weiterhin wichtig, denn ein gutes Netzteil soll effizient UND stabil arbeiten.

 

Wirkungsgrad

Da sich mit unserer Teststation neben der Leistungsaufnahme aus dem Stromnetz auch die an den (imaginären) PC abgegebene Leistung bestimmen lässt, können wir damit auch quantitative Vergleiche der getesteten Netzteile vornehmen. Wir bestimmen dabei einmal die Effizienz über den Lastbereich des Netzteils selber und dann noch zum praxisnahen Vergleich an drei für alle Netzteile gleichen Punkten.

effizienz

Die Effizienzmessungen lassen wir mittlerweile bei sehr niedrigen fünf Prozent Last beginnen, was hier knapp über 40 Watt an abgegebener Leistung entspricht. Bei dieser geringen Last außerhalb des normalen Arbeitsbereiches eines Netzteils liegt der Wirkungsgrad meist noch auf eunem sehr niedrigen Niveau. Das Seasonic PRIME 850W Titanium erreicht hier bereits einen vergleichsweise hohen Wirkungsgrad von 87,1 %, den bislang noch kein Netzteil in unseren Tests erreichen konnte und welcher auch das PRIME 750W Titanium übertrifft. Letzteres erstaunt allerdings nicht, denn beide sind sich technisch sehr ähnlich, d.h. das 850W läuft bei gleicher relativer Last (5 %) natürlich mit einer höheren Watt-Belastung und liegt damit bereits quasi ein kleines Stück weiter oben auf der Wirkungsgradkurve.

Bei zehn Prozent Last werden dann bereits 92,4 % erreicht, wieder ein absoluter Spitzenwert. Die Wirkungsgradkurve ist hier aber noch lange nicht am Maximum. So werden bei einer Belastung von 20 Prozent dann bereits 94,7 % erreicht: Einen bereits sehr guten Wert, der der Spitzeneffizienz der bislang besten Platinum-Netzteile entspricht.

Das Wirkungsgradmaximum erreicht das Seasonic PRIME 850W Titanium dann im Bereich von 30 bis 60 Prozent Last mit Werten durchgängig oberhalb der 95-%-Marke. Den absolut höchsten Wert konnten wir mit 95,6 % bei 40 Prozent Last messen. Damit übertrifft die Spitzeneffizienz des Seasonic PRIME 850W Titanium die des PRIME 750W Titanium (bei 50 % Last) um 0,2 Prozentpunkte. Der Vorsprung auf von der Leistung vergleichbaren Netzteilen liegt bei mindestens anderthalb Prozentpunkten (Corsair AX860i mit 94,1 %) oder sogar knapp 2 Prozentpunkten (Seasonic Platinum 860W XP2 und be quiet! Dark Power Pro 11 850W). Unter Volllast liegt die Effizienz des Seasonic PRIME 850W Titanium immer noch bei beindruckenden 93,8 %.

Das Seasonic PRIME 850W Titanium ist nach regulärem 80PLUS-Kritieren eingestuft, d.h. wir haben wie üblich unsere Spannungsquelle jeweils kurz auf 115 Volt Netzspannung umgestellt. Die Anforderungen für 80PLUS Titanium umfassen im Unterschied zu niedrigeren Ratings nun Anforderungen an vier statt drei Lastpunkten. An den vier Lastpunkten (10 % / 20 % / 50 % / 100 %) sind Wirkungsgrade von 90 % / 92 % / 94 % / 90 % zu erreichen. Das Seasonic PRIME 850W Titanium erreichte in unserem Test Werte von 92,1 % / 94,3 % / 94,0 % / 91,2 %, d.h. die Werte für Titanium wurden bestätigt, wenn auch im Falle des 50%-Lastpunkts nur knapp. Wobei das PRIME 850W Titanium hier knapp über den 94 % liegt und wir beim PRIME 750W Titanium mit knapp unter 94 % noch "in dubio pro reo" wegen Messungenauigkeit urteilen mussten.

effizienzvergleich

Interessant ist auch der direkte Vergleich an drei festen Lastpunkten, da sich hier die Netzteile direkt miteinander vergleichen lassen, als ob man sie in demselben Rechner verwendet. Der erste Punkt mit 90-Watt-Leistungsaufnahme entspricht älteren Office-PCs oder einem modernen Mittelklasse-System im Idle. Das Seasonic PRIME 850W Titanium erreicht hier mit 92,8 % einen neuen absoluten Bestwert unserer Test-Historie und liegt auch 0,3 Prozentpunkte besser als das 750W-Modell. Einzig das be quiet! Dark Power Pro 11 550W sowie das Enermax Platimax D.F. 600W können hier noch recht gut mithalten. Knapp über zwei Prozentpunkte hinter dem PRIME sind dann auch das Seasonic Snow Silent 750W und das Digifanless 550W von Enermax als nächste Verfolger zu finden.

Bei etwas höheren Werten, in diesem Falle 250-Watt-Leistungsaufnahme des Systems, kann das Seasonic PRIME 850W Titanium mit 95,5 % dem kleineren 750W-Bruder den Spitzenplatz abnehmen und sich vom fast gleichauf liegenden Rest mit mehr als anderthalb Prozentpunkten absetzen. Am dritten Messpunkt, bei 500-Watt-Leistungsaufnahme, liegt das Seasonic PRIME 850W Titanium weiterhin souverän mit einem Wirkungsgrad von 95,3% in Führung. Nächster Verfolger ist hier wieder das PRIME 750W Titantium, mit deutlichem Abstand vor den Verfolgern.

Der direkte Vergleich mit anderen Netzteilen bestätigt die außergewöhnlich gute Wirkungsgradkurve des Seasonic PRIME 850W Titanium, welches sich sogar an allen drei Messpunkten vor das von uns getestete PRIME 750W Titanium setzen konnte. Eigentlich hätte man erwarten können, dass die beiden technisch auf den ersten Blick fast identischen Netzteile sich ein enges Kopf-an-Kopf-Rennen liefern. De facto machen sie das ja auch, denn wir reden hier von einer vereinfacht gesagt nur um 0,3 Prozent abweichenden Performance zwischen beiden Netzteilen. Inwiefern hier die kleinen technischen Unterschiede oder eine in der Produktion immer vorhandene Serienstreuung Einfluss haben, können wir nicht sagen, ebenso wenig die Tatsache beurteilen, dass unser Sample des 750W-Modells der allerersten Serien-Produktionscharge entstammt. Tatsache ist, dass das 850W-Modell unseren exzellenten Ersteindruck der Seasonic PRIME zweifelsfrei bestätigen kann.

 

Social Links

Seitenübersicht

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (71)

#62
customavatars/avatar53259_1.gif
Registriert seit: 09.12.2006
Münsterland
Der letzte Lude
Beiträge: 9202
Ich hätte den Satz um ein Wort, auch, ergänzen sollen. Klar ist das nicht der alleinige Grund, aber bei mir mit ein wichtiger Grund zur Kaufentscheidung.
#63
customavatars/avatar23700_1.gif
Registriert seit: 08.06.2005
Kumberg, Nähe Graz, Österreich
Fregattenkapitän
Beiträge: 2723
Das Prime war/ ist? für mich auch beeindruckend - der hohe Einschaltstrom hat mich dann aber doch (vorerst) abgeschreckt das für mich beim Händler reservierte NT abzuholen. Bin nach wie vor verunsichert - das Ding juckt mich auf der einen Seite extrem - möchte mir aber keinen "Ärger" einziehen.

l. G.
Karl
#64
customavatars/avatar53259_1.gif
Registriert seit: 09.12.2006
Münsterland
Der letzte Lude
Beiträge: 9202
Der Einschaltstrom ist kein Ärger, wenn es damit Probleme gibt liegt der Grund in der Hausinstallation.
#65
customavatars/avatar23700_1.gif
Registriert seit: 08.06.2005
Kumberg, Nähe Graz, Österreich
Fregattenkapitän
Beiträge: 2723
Hallo Stullen Andi,

Danke - Da habe ich mit meinen ABB C16 keine Sorgen - irgendwo habe ich gelesen (frage mich bitte nicht wo - kann mich nicht mehr errinnern - bin im Gegensatz zu Dir leider auch ein ziemlicher Elektronik Laie) dass dies auch ein Problem bzgl. Haltbarkeit des NT sein könnte. Kann vollkommener Blödsinn sein. Benötige aktuell doch dringend ein NT da mir mein Enermax im Zweitrechner Vorgestern eingegangen ist und würde mir das Prime daher sofort gerne kaufen. Wenn Du mir sagst, dass meine Befürchtung bzgl. Lebensdauer des NTs oder sonstiger Komponenten im Rechner ein Blödsinn ist kaufe ich das Prime sofort. Vertraue Deiner Meinung 100%-ig. Vielleicht bin ich auch etwas Paranoid wegen diesem Thema.

Danke und l. G.
Karl
#66
customavatars/avatar190291_1.gif
Registriert seit: 25.03.2013

Korvettenkapitän
Beiträge: 2481
Ähm, Seasonic gibt doch 10 Jahre Garantie auf das NT? Wie lang soll das Teil denn noch halten? :D
#67
customavatars/avatar105480_1.gif
Registriert seit: 31.12.2008
Darmstadt
Admiral
Beiträge: 23718
gibt es zwischen den geräten der unteren kategorie also 650-850w eigentlich irgendwelche nennenswerten Unterschiede?
#68
Registriert seit: 23.04.2007

Hauptgefreiter
Beiträge: 226
Hm auf was genau gibt Seasonic 10 Jahre Garantie, denn hast schon Garantiebedingungen gelesen?
Zitat
Die nicht übertragbare Sea Sonic Garantie umfasst defekte gegen Materialfehler, bei Produkten die bei einem autorisierten Sea Sonic Fachhändler durch den ersten Eigentümer von Kaufdatum erworben.

Privat erworbene Artikel z. B. auf Gebrauchtmarktplattformen wie eBay oder Amazon werden nicht durch die Garantie abgedeckt.
Allgemeine Garantiebedingungen können zwischen verschiedenen geografischen Regionen und einzelnen Produktgruppen variieren und unterschiedliche Garantiezeiten und Bedienungen aufweisen. Sea Sonic wird innerhalb der Garantiezeit, Reparatur oder Ersatz leisten, ohne zusätzliche Kosten, und zwar nur für Verarbeitungsfehler, die
von dieser Garantie abgedeckt werden.

D.h. bei Verschleiß wegen Alter gibt keine Garantie, da bringt Dir keine 10 Jahren Garantie mehr. Denn meistens sterben NT wegen Alter oder Verschleiß der Kondensatoren.
#69
customavatars/avatar53259_1.gif
Registriert seit: 09.12.2006
Münsterland
Der letzte Lude
Beiträge: 9202
Zitat kumberg12;25096521
Hallo Stullen Andi,

Danke - Da habe ich mit meinen ABB C16 keine Sorgen - irgendwo habe ich gelesen (frage mich bitte nicht wo - kann mich nicht mehr errinnern - bin im Gegensatz zu Dir leider auch ein ziemlicher Elektronik Laie) dass dies auch ein Problem bzgl. Haltbarkeit des NT sein könnte. ...Danke und l. G.
Karl


Solltest das Netzteil halt nicht permanent über den Kippschalter oder einer Steckerleiste aus/einschalten. Das mögen die Geräte, egal welches, nicht so gerne. Bezüglich Einschaltstrom gibt es nichts einzuwenden. Schleppe meine Kiste ja hin und wieder zu nem Kumpel und dann wird gedaddelt. Von außenliegender Holzhütte im Garten bis frisch renovierter Bunker mit neuer Elektrik hat der Kasten schon so ziemlich überall gestanden. Da renne ich auch nicht vorher durchs haus und gucke welche Automaten verbaut sind, bisher ist noch kein FI geflogen.

Lebensdauer... Schwer was zu sagen, hab es erst ein paar Monate. Behaupte aber Du hast es nicht solange im Rechner wie die Garantie läuft.

Aber wegen meiner musst Du dir kein so teures Netzteil zulegen, sofern Du mit deinem bisherigen zufrieden bist. Bei mir ergab sich die Möglichkeit kostengünstig umzurüsten.
#70
Registriert seit: 12.08.2004
Kreis Kleve
Oberbootsmann
Beiträge: 1011
Besonders hochwertige Netzteile werden gern mal etwas länger verwendet und halten normalerweise auch problemlos 7-10 Jahre. Entsprechende Herstellergarantie beruhigt zusätzlich, mit vorzeitigem Verschleiß @ Kondensatoren muß nicht gerechnet werden (da in dieser Preisklasse nur 1A-Ware verbaut wird). Lauter werdende Lüfter - nach einigen Jahren Nutzungsdauer - fallen vermutlich unter Verschleiß.

Lange Herstellergarantie ist selbstverständlich ein werbewirksames Mittel, wird i. d. R. jedoch nur dem Erstkäufer gewährt (Seasonic, Corsair, ...) - leider! Koppelung an S/N wäre wesentlich kundenfreundlicher und bei Preisen >ca. 200 EUR angebrachter. Viele Verkäufer und Käufer von Gebrauchtware @ eBay & Co. wissen das aber gar nicht, sonst würden teilweise nicht so hohe Preise erzielt.
#71
customavatars/avatar23700_1.gif
Registriert seit: 08.06.2005
Kumberg, Nähe Graz, Österreich
Fregattenkapitän
Beiträge: 2723
@Stullen Andi und silverline,

Danke Euch beiden - die Herstellergarantie ist mir eh egal - länger als 3-5 Jahre habe ich sowieso keine HW. Im Prime sind definitiv qualititv hochwertige Bauteile verbaut und die Steckerleiste schalte ich generell nicht Stromlos. Danke Euch beiden - trifft sich gut jetzt das Prime doch noch zu holen da mir mein "altes" Enermax im Zweitrechner eingegangen ist. Habe ich wenigstens vor mir selbst eine Ausrede... Das Prime juckt mich einfach.

l. G.
Karl
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!