> > > > Seasonic PRIME 850W Titanium im Test

Seasonic PRIME 850W Titanium im Test

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 2: Seasonic PRIME 850W Titanium - Technik

Das Seasonic PRIME 850W Titanium wird wie das 750W-Modell auch in einem teilweise auf Hochglanz bedruckten Karton geliefert, welcher auf Vorder- und Rückseite bereits die wesentlichen Informationen zum darin sicher in Schaumstoff-Formteilen verpackten Netzteil enthält.

Der Lieferumfang des Seasonic PRIME 850W Titanium ist vergleichsweise umfangreich. Neben dem Netzkabel und den Anschlusskabeln des modularen Kabelmanagements liegen noch eine Reihe von weiteren Dingen bei: vier Montageschrauben, mehrere Einweg- und Klettkabelbinder, zwei Gehäusesticker, ein Stoffbeutel zur Aufbewahrung nicht benötigter Kabel, ein Quick-Start-Guide und ein Handbuch. Das mehrsprachige Handbuch gibt kurz eine Zusammenfassung zu Features, Einbau und Garantie sowie auf den letzten beiden Seiten Spezifikationen zum Netzteil und den Anschlusssteckern.

Neben den technischen Veränderungen bringt das Seasonic PRIME 850W Titanium auch optisch einiges Neue mit. Im Vergleich z.B. mit den Vorgängermodellen der Platinum-Generationen sind nur wenige Gemeinsamkeiten zu erkennen. Eigentlich bleiben nur die matt-anthrazitfarbene Gehäuselackierung und das Seasonic-Logo unterhalb der Netzbuchse als Ähnlichkeit übrig. Alles andere bringt nun einen komplett neuen Look mit. Das Gehäuse ist 170 mm lang, was bei einem 850W-Modell im Rahmen des Üblichen liegt.

Die Oberseite mit dem Lüftergitter ist nun zweigeteilt: Dunkle Teile des Gehäuses wechseln sich mit einem metallischen Aufsatz ab und bilden eine Art V-Form. Das V-förmige Gitter ist dabei aus verchromtem Metall und umschließt an drei Seiten den Mittelteil mit dem Prime-Logo direkt oberhalb der darunterliegenden Lüfternabe. Die Wabengitterstruktur zur Belüftung ist nun nicht mehr gleichseitig ausgeführt, sondern langgezogen.

Die eindrucksvolle Oberseite ist ebenso schick wie hochwertig verarbeitet. Highlights sind die Lufteinlässen bei Sportwagen ähnlichen (dekorativen) Öffnungen und die silbernen PRIME-Logos an den Seiten. Auch hier gilt, dass die Verarbeitung hochwertig ist. Für ein 850W-Modell bringt das PRIME 850W Titanium auch ein vergleichsweise hohes Gewicht auf die Waage, was sicher auch an der soliden Wandstärke des Stahlblechgehäuses liegen mag.

Den Schalter, mit dem sich der Lüftermodus umschalten lässt, ist bei den PRIME-Netzteilen nun auf die Außenseite in Nähe des Netzschalters gewandert. Nicht, dass dieser Schalter im Alltagsbetrieb häufig benötigt wird, aber nun lässt sich auch der Lüftersteuerungs-Modus ohne Öffnen des Gehäuses umschalten.

Das PRIME 850W Titanium ist der Klasse entsprechend mit einem voll-modularen Kabelmanagement ausgestattet. Im Vergleich mit den Platinum-Modellen hat Seasonic das Layout des Anschlussfeldes verändert. Die Anschlüsse sind nun relativ gleichmäßig über die Fläche verteilt und nicht mehr nur in zwei Reihen in der unteren Hälfte platziert. Die Anschlussbuchsen sind optisch gruppiert und beschriftet, mit 6-Pin-Buchsen für sämtliche Peripheriekabel und 8-Pin-Anschlüssen für PCI-Express- und CPU-Versorgung. Der 24-Pin-Stecker ist netzteilseitig weiterhin zweigeteilt. Im Vergleich zum 750W-Modell bietet das Prime 850 zwei weitere 8-Pin- und eine 6-Pin-Buchse, womit das Anschlussfeld des modularen Kabelmanagements nun "voll" ist.

Von den Leistungswerten gibt es beim Seasonic PRIME 850W Titanium keine Besonderheiten. Die Nebenspannungen 3,3 Volt und 5 Volt sind mit bis zu je 20 Ampere belastbar, wobei die kombinierte Belastbarkeit bei 100 Watt liegt. Auf 12V-Seite vertraut Seasonic nach wie vor auf das Konzept mit einer einzelnen 12-Volt-Schiene, auch Single Rail genannt. Diese ist nominal mit bis zu 70 Ampere belastbar, was einer Ausgangsleistung von 840 Watt entspricht. Insgesamt steht auf dem Typenschild eine Ausgangsleistung von 850 Watt vermerkt, welche auch bei einer erhöhten Umgebungstemperatur von 50°C voll geliefert werden kann.

Seasonic gibt bei den neuen Prime Titanium an, dass die Spannungsregulierung überarbeitet wurde und nun auf den Hauptspannungen eine Schwankungsbreite von kleiner 0,5 Prozent eingehalten werden soll. Seasonic nennt dies nun MTLR, Micro Tolerance Load Regulation. Bislang hatte Seasonic eine Regulierung auf 2% als Standardziel angegeben, wobei die ATX-Design-Vorgabe seitens Intel sogar +- 5%, d.h. eine Breite von 10% erlaubt. Des Weiteren sollen die Ripple-/Noisespannungen der Ausgänge kleiner als 20 mV(pp) ausfallen und die Regulierungsgeschwindigkeit auf +12V verbessert worden sein.

Seasonic hat dafür die bei den Prime eingesetzte Plattform deutlich überarbeitet, d.h. diese unterscheidet sich bereits vom Layout bzw. den Bauteilen her sichtbar von der XP3-Plattform der vorherigen Snow-Silent-Serie, auch wenn sie darauf aufbaut und die gleiche grundlegende Topologie, LLC-Resonanzwandler mit Synchronous Rectification und DC-DC-Wandlern, zum Einsatz kommt.

Ein auffälliger Unterschied ist, dass die DC-DC-Wandler zur Erzeugung der Nebenspannungen, welche bislang auf der Tochterplatine der Kabelmanagement-Anschlüsse untergebracht waren, nun auf eine eigene Tochterplatine ausgelagert wurden, welche sich direkt vor der Anschlussplatine befindet. Dadurch wurde dieser Bauraum frei, welcher nun für eine bessere Verteilung der Anschlussbuchsen genutzt werden konnte bzw. ggf. auch für eine bessere Filterung der Ausgangsspannungen.

Seasonic gibt als Feature eine deutlich erhöhte Stützzeit bei Stromausfall an und diese wird - aller hochentwickelten Halbleitertechnik zum Trotz - maßgeblich durch die Kapazität der Primärkondensatoren bestimmt. Die beiden verwendeten Nippon-Chemicon-Kondensatoren erreichen zusammen 1.100 uF, was für ein 850W-Modell ein recht hoher Wert an. Von daher sollte auch das PRIME 850W Titanium eine lange Stützzeit ermöglichen. Auch sekundärseitig kommen, bis auf eine Ausnahme mit einem Rubycon, neben Feststoffkondensatoren sonst nur Elektrolytkondensatoren von Nippon Chemicon zum Einsatz. Wie bei Seasonic üblich verfügt auch das PRIME 850W Titanium über ein gutes Schutzschaltungskonzept. So sollen Schutzschaltungen gegen Überlast (OPP), Unter- und Überspannung (UVP/OVP), Überlastung einzelner Rails (OCP), Kurzschlüsse (SCP) und Überhitzung (OTP) mit an Bord, also insgesamt ein vollständiges und optimales Paket. Als Überwachungs-IC kommt ein Weltrend WT7527V zum Einsatz, welcher eine entsprechende Überwachung ermöglicht. Im Test erfolgte eine Abschaltung bei jeweils 28 bzw. 29 Ampere auf den Nebenspannungen. Auf 12 Volt reichten die 92 Ampere unserer Chroma allein nicht zur Auslösung der OPP aus. Eine zusätzliche Last von knapp über 10 Ampere auf beiden Nebenspannungen, welche dank DC-DC-Technik direkt auf die 12V-Erzeugung durchschlagen, führte dann zum Abschalten des Prime Titanium.

Das PRIME 850W Titanium steht dem PRIME 750W Titanium und auch seinen Vorgängern in nichts nach und hinterlässt einen sehr guten Eindruck. Kommen wir auf der nächsten Seite zu Lautstärke und Ausstattung.

 

Social Links

Seitenübersicht

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (86)

#77
Registriert seit: 11.03.2007

Moderator/Redakteur
Beiträge: 14274
Verstehe ich auch nicht, weder die Entscheidung noch den Post hier in diesem Thread :confused:
#78
Registriert seit: 21.04.2013

Kapitänleutnant
Beiträge: 1718
Zitat kumberg12;25158468
und ausser der besseren Effizienz habe ich für mich im Vergleich zum G3 keine weiteren Vorteile gefunden.

Zum x-ten Mal:
Die bessere Effizienz ist der Unterschied, bedingt einen höheren Aufwand bezügl. Schaltung und-/oder Bauteilauswahl und führt zu höheren Kosten.
Siehe dazu auch die Preise von EVGAs T2 Titanium Serie, die liegen exakt auf dem Niveau der Primes.

Zitat ralle_h;25158628
Verstehe ich auch nicht, weder die Entscheidung noch den Post hier in diesem Thread :confused:


Ich auch nicht :confused:
Zitat kumberg12;25122933
Ja danke und stimme Dir. Bitte meine Fragen und Kommentare daher einfach löschen oder verschieben. Passen nicht zum Prime.

http://www.hardwareluxx.de/community/f238/seasonic-prime-750w-titanium-im-test-1126868-5.html#post25122933
:rolleyes: :wall:
#79
customavatars/avatar23700_1.gif
Registriert seit: 08.06.2005
Kumberg, Nähe Graz, Österreich
Fregattenkapitän
Beiträge: 2779
@Cesium137,

Keine Ahnung ob Du meine Posts nicht im Detail liest oder einfach nicht verstehst. Dass die Effizienz der Unterschied ist, weiss ich auch ohne Dich. Dafür hättest Du Dir den neuerlichen Post/ Kommentar sparen können. Bzgl. meinem Post hier - denke, dass es legitim ist, das Prime auch mit anderen NT zu vergleichen bzw. Alternativen anzusprechen. Falls dem nicht so ist kann man sich das Forum sparen. @thom_cat: Vielleicht kam das so rüber - hatte mich aber bis vor ein paar Tagen noch nicht mit Sicherheit gegen das Prime entschieden. Habe einfach lange mit selber gerungen welches NT ich kaufen werde.

l. G.
#80
Registriert seit: 11.03.2007

Moderator/Redakteur
Beiträge: 14274
Deine "Überlegungen" bzgl. Einschaltstrom sind nun mal für 99,9% der User und Leser hier nicht nur absolut irrelevant sondern auch noch uninteressant. Das hat auch nix mit Vergleichen der Netzteile zu tun und da musst du dich nicht wundern wenn dir User wie cesium dann mal die Meinung sagen. Soviel Ehrlichkeit muss sein.
#81
customavatars/avatar57298_1.gif
Registriert seit: 03.02.2007

Oberbootsmann
Beiträge: 902
Zitat ralle_h;25161593
Deine "Überlegungen" bzgl. Einschaltstrom sind nun mal für 99,9% der User und Leser hier nicht nur absolut irrelevant sondern auch noch uninteressant.
Dann gehöre ich z.B zu den 00,01% der User die es relevant und interessant finden, und für den Grund es eine Einwände gibt.;)

Gut der letzte Netzteilkauf liegt schon ein paar Jahre zurück und Überlegungen bzgl. des Einschaltstromes gar nicht gebraucht.
#82
customavatars/avatar23700_1.gif
Registriert seit: 08.06.2005
Kumberg, Nähe Graz, Österreich
Fregattenkapitän
Beiträge: 2779
@ralle_h,

Ehrlichkeit ist schon OK - immer wieder Kommentare zu wiederholen bzw. zu behaupten, dass ich die Unterschiede noch immer nicht kapiere ist einfach nur nerventötend. Einschaltstrom wird für viele User irrelevant sein - stimme ich Dir auch zu. Dennoch sollte es möglich sein, dass man seine persönlichen Bedenken/ Präferenzen hier posten darf ohne angefeindet bzw. als "Begriffstutzig" dargestellt zu werden. Finde den Umgangston traurig - verzeihe bitte meine offenen Worte. Wie in vielen anderen Threads gibt es ein paar User die andere lächerlich machen, die Ihre eigene Meinung/ Bedenken/ Kaufentscheidungskriterien posten. Welchen Zweck hat das Forum eigentlich wenn man das nicht mehr darf?

L. G. und schöne Weihnachten
Karl
#83
Registriert seit: 11.03.2007

Moderator/Redakteur
Beiträge: 14274
Natürlich darf hier jeder seine Bedenken/ Präferenzen posten und diskutieren, aber für deine Überlegungen hast du in diesem Thread (bzw. den Kommentaren zu einem Test, denn nichts anderes ist dieser Thread hier - bedingt durch die Eigenarten unseres CMS) meiner Meinung nach zum einen den falschen Platz gewählt (da es hier eben primär um das Prime als Gerät im Test geht und nicht um irgendwelche Eventualitäten die nur mit einer bestimmten Hauselektronik auftreten könnten - das hast du ja in den Kommentaren zum Prime 750W selbst erkannt, hier dann aber wiederholt?) und zum anderen hast du das Thema auch etwas überstrapaziert, da du sehr lange gehadert und teils repetitiv Dinge ausgeblendet hast, die dir von verschiedener Seite genannt wurden (dass die Effizienz eben das Hauptargument dieses Netzteils ist und wenn sie für dich nicht relevant ist, dann eben andere Netzteile doch die sinnvollere Wahl wären). Das alles erzeugt eben bei deinen Gesprächspartnern bzw. den Mitlesern Frustration und dann kommen auch solche Kommentare (ich bin mir sicher dass dir hier niemand persönlich schlechtes will oder wollte).

Daher, nicht böse gemeint, schadet manchmal etwas Selbstreflexion nicht und es ist nicht immer hilfreich gleich die Schuld bei anderen Usern (die eben anderer Meinung sind) oder beim Forum selbst zu suchen.

P.S: Das alles war auch für mich teils sehr zäh zu lesen, aber ich habe mir den Kommentar verkniffen - bis dann noch der Post über die gefällte Kaufentscheidung gegen das Prime kam (was dann schon arg irrelevant/off-topic war und sogar negativ für das getestete Produkt wirkt und daher nen komischen Beigeschmack hatte und sogar ein bisschen so wirkt als würdest du nur Gründe suchen um gegen das Seasonic Prime zu wettern).
#84
customavatars/avatar23700_1.gif
Registriert seit: 08.06.2005
Kumberg, Nähe Graz, Österreich
Fregattenkapitän
Beiträge: 2779
@ralle_h,

Letzes OT - danke für Deine offenen Worte - Selbstreflexion mache ich generell und kann schon sein, dass meine Post missverständlich/ falsch rüber gekommen sind weil ich konfus/ zweideutig geschrieben haben. Ist wahrscheinlich auch dem Stress geschuldet den ich momentan habe. Über das Prime habe ich aber definitv nie gewettert. Bin nach wie vor begeistert vom Prime und konnte mich sehr lange nicht entscheiden. Vielleicht kommen auch daher meine mißverständlichen/ konfusen Aussagen.

L. G. und seit mir nicht böse.
#85
Registriert seit: 21.04.2013

Kapitänleutnant
Beiträge: 1718
Zitat kumberg12;25161585
Dass die Effizienz der Unterschied ist, weiss ich auch ohne Dich. Bzgl. meinem Post hier - denke, dass es legitim ist, das Prime auch mit anderen NT zu vergleichen bzw. Alternativen anzusprechen.

Offensichtlich weisst du es nicht. Sonst würdest du nicht schon wieder ein G3 als Alternative bezeichnen :wall:
Die Alternative von EVGA ist das T2
#86
customavatars/avatar34574_1.gif
Registriert seit: 01.02.2006
Hessen\LDK
Moderator
Beiträge: 40288
genug off topic für heute!
jetzt durfte nochmal jeder und damit lassen wir es jetzt mal sein...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!