> > > > Corsair SF450 im Test

Corsair SF450 im Test

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 6: Fazit

Corsair hat mit der SF Series eine sehr gelungene Reihe von kompakten SFX-Netzteilen geschaffen, welche in diesem Bereich sicher einen neuen Maßstab setzen, insbesondere da es mit Standard-SFX-Abmessungen aufwarten kann. Das von uns getestete SF450 konnte in Sachen Effizienz, Lautstärke, Ausgangssspannungen und Ausstattung überzeugen. Abgesehen von der Leistungsfähigkeit und Ausstattung, welche dem Anforderungsprofil eines Kompaktsystems entsprechen, steht es einem hochwertigen ATX-Netzteil in nichts nach.

Das Corsair SF450 ist ein SFX-Netzteil, welches mit einer guten 80PLUS-Gold-Effizienz aufwarten kann, die insbesondere bei mittleren bis hohen Leistungen als überdurchschnittlich zu bezeichnen ist. Dank DC-DC-Technik sind auch die Nebenspannungen sehr gut ausgeregelt und weisen nur sehr geringe lastbedingte Schwankungen auf, ebenso wie die Ripple-/Noisespannungen nur sehr gering ausfallen.

Dank der semi-passiven Lüftersteuerung und dem für ein SFX-Netzteil wirklich maximal großen 92-mm-Lüfter kann das SF450 auch mit einem sehr leisen Betrieb aufwarten. Bei guter Belüftung kann es bis hin zu mittlerer Last lüferlos und somit lautlos arbeiten. Bei höherer Last ist es dann immer noch angenehm leise.

co06s 
Das Corsair SF450 bietet ein gutes Gesamtpaket.

In Sachen Ausstattung hat Corsair bei dem SF450 keinesfalls gespart. Mit zwei PCI-Express und jeweils vier SATA- und Molex-Anschlüssen, welche über ein voll-modulares Kabelmanagement angeschlossen werden, dürfte es praxisnah aufgestellt sein. Bei den Kondensatoren setzt Corsair durchgängig auf japanische 105-°C-Modelle und scheint von der Qualität der SF Series überzeugt zu sein, weswegen eine siebenjährige Herstellergarantie gewährt wird.

Das gute Gesamtbild wird dann dadurch komplementiert, dass Corsair die gute Performance in allen Bereichen innerhalb eines SFX-Netzteils konzentrieren konnte und sich nicht die Sache durch die Nutzung des größeren SFX-L-Formats einfach gemacht hat. Bleibt als finales Kriterium noch der Preis und dieser ist keinesfalls die Achillesferse des SF450. Mit einem Straßenpreis von aktuell ca. 85 Euro ist es zwar nicht unbedingt ein Schnäppchen, aber aufgrund der Features und Perfomance ist dieser Preis sicher gerechtfertigt. Wer gerade diese Features - SFX, hohe Effizienz, leise, hohe Qualität - sucht, wird aktuell wohl keinen Weg am SF450 oder auch SF600 vorbei finden.

 

EH corsair sf450 500px

 

Positive Punkte bei dem Corsair SF450

  • semi-passive Lüftersteuerung: lautlos bei niedriger bis mittlerer Last, recht leiser Betrieb bis hin zu hoher Last
  • hohe Effizienz (80PLUS Gold), insbesondere bei höheren Leistungen
  • hohe Leistungsfähigkeit
  • sehr stabile Ausgangsspannungen und sehr geringe Ripple-/Noisespannungen
  • gute Anschlussmöglichkeiten (2x PCI-Express, 4x SATA, 4x Molex)
  • voll-modulares Kabelmanagement
  • 7 Jahre Garantie und hochwertige Kondensatoren

Negative Punkte bei dem Corsair SF450

  • -

 

 

 

Social Links

Seitenübersicht

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (28)

#19
customavatars/avatar120806_1.gif
Registriert seit: 03.10.2009

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1324
Auslösewerte werden meist über Widerstände geregelt.
#20
customavatars/avatar109333_1.gif
Registriert seit: 27.02.2009

Corsair Support
Beiträge: 4508
FYI - Jonny's new Corsair gig - jonnyGURU Forums
#21
customavatars/avatar39269_1.gif
Registriert seit: 25.04.2006
Oben rechts in der Egge (S-H)
Vizeadmiral
Beiträge: 6577
Ja und wenn ich mir jetzt den Test zum RM750x anschaue, wo über so ziemlich alle Punkte drüber weggeschaut wurde und bei anderen Geräten, z.B. dem Silverstone Strider Platinum mit 750W die Keule geschwungen wurde, kann man schon an dem Statement zweifeln...
Auch bei den Reviews vom Dark Power Pro P11 schaut es nicht anders aus...
#22
customavatars/avatar109333_1.gif
Registriert seit: 27.02.2009

Corsair Support
Beiträge: 4508
Du kannst ihn ja bei Interesse direkt darauf ansprechen. Bist ja auch dort im Forum angemeldet.
#23
customavatars/avatar249605_1.gif
Registriert seit: 28.03.2016
BaWü
Obergefreiter
Beiträge: 72
Kurze Frage an alle SF450/SF600 Nutzer hier im Forum. Gibt euer Netzteil auch leise, aber trotzdem hörbare elektrische Geräusche (Spulenfiepen) von sich, oder ist es auch vom Nahen komplett ruhig?

Danke im Voraus :)
#24
customavatars/avatar72146_1.gif
Registriert seit: 05.09.2007

Moderatorin
Frauenbeauftragte
Beiträge: 10843
Zitat Rainmaker;25184927
Kurze Frage an alle SF450/SF600 Nutzer hier im Forum. Gibt euer Netzteil auch leise, aber trotzdem hörbare elektrische Geräusche (Spulenfiepen) von sich, oder ist es auch vom Nahen komplett ruhig?

Danke im Voraus :)


Bei mir auch vorhanden. Corsair SF600.
#25
customavatars/avatar249605_1.gif
Registriert seit: 28.03.2016
BaWü
Obergefreiter
Beiträge: 72
okay, dann sind wir zu zweit ;). Vielleicht meldet sich noch jemand mit einem SF600 das komplett keine Geräusche von sich gibt, das wäre dann für mich ein RMA-Grund.
#26
Registriert seit: 28.12.2011
Eschweiler
Matrose
Beiträge: 18
Kann ich im Moment nicht feststellen, hab aber genug andere Störgeräusche im Büro, so dass es vielleicht einfach nur untergeht.
#27
customavatars/avatar72146_1.gif
Registriert seit: 05.09.2007

Moderatorin
Frauenbeauftragte
Beiträge: 10843
Zitat Rainmaker;25186084
okay, dann sind wir zu zweit ;). Vielleicht meldet sich noch jemand mit einem SF600 das komplett keine Geräusche von sich gibt, das wäre dann für mich ein RMA-Grund.


Ich sehe gerade, ich habe auch das gleiche Mainboard. Kann oftmals ja auch an der Kombination liegen...
#28
customavatars/avatar249605_1.gif
Registriert seit: 28.03.2016
BaWü
Obergefreiter
Beiträge: 72
Ich beobachte das ganze jetzt mal noch ein wenig, sobald meine Nachbarin in ihr Klavier hämmert, wird das Geräusch schon übertönt.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!