> > > > Vier High-End-Netzteile der 1200-Watt-Klasse im Test

Vier High-End-Netzteile der 1200-Watt-Klasse im Test

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 8: Fazit

Als Fazit lässt sich zu den vier Testkandidaten sagen, dass sie allesamt den Ansprüchen, die an ein High-End-Netzteil gestellt werden, gerecht werden können. Wenn man sich also dazu entschlossen hat, sich ein Netzteil dieser Leistungsklasse zu kaufen, dann verdienen das Antec HCP Platinum 1300W, das Cooler Master V1200, das EVGA SuperNOVA 1200 P2 und das Seasonic Platinum 1200W auf jeden Fall einen näheren Blick. Im Prinzip sind sich alle vier Netzteile auch relativ ähnlich:

Sie bieten Effizienz nach 80PLUS Platinum und liegen in der Praxis auch sehr dicht beieinander. Wenn einer der vier Testkandidaten die "Effizienzkrone" beanspruchen kann, dann ist dies - mit sehr knappem Vorsprung - das EVGA-Netzteil. Insbesondere bei sehr niedriger Last arbeitetet es etwas effizienter, aber das Cooler Master und das Seasonic liegen dicht dahinter. Diese beiden Netzteile bieten in der Praxis eine exakt gleiche Performance, was angesichts derselben Plattform auch nicht weiter verwundert. Das Antec liegt bei niedrigen Lasten geringfügig zurück, kann aber bei hoher Last zu den anderen drei Modellen aufschließen.

Bezüglich der Ausgangsspannungen liegen alle vier ebenfalls auf vergleichbar gutem Niveau. Alle vier bieten über den Lastverlauf sehr gut ausgeregelte Spannungen. Keine einzige Spannungsschiene schwankte in unserem Test mehr als 1%, was ein sehr gutes Ergebnis ist. Bei den Ripple-/Noise-Spannungen zeigt das EVGA außerordentlich niedrige Werte, aber auch die anderen drei Testkandidaten zeigen niedrige Werte, die niemals mehr als 50% des erlaubten Maximalwertes erreichen. In der Praxis machen Unterschiede auf diesem niedrigen Niveau keinen Unterschied bei Performance oder Stabilität. Sehr gute Noten haben sich Antec, Cooler Master und Seasonic für das jeweils angemessene und vollständige Schutzschaltungskonzept verdient, zumindest soweit wir dies mit unserer Technik testen können. Beim EVGA hat uns weniger gut gefallen, dass auf den Nebenspannungen mind. 200% der nominalen Stromstärke für längere Zeit abrufbar sind. Die dennoch sauberen Ausgangsspannungen lassen zusammen mit der OCP-Funktion beim Einschalten vermuten, dass dies für das SuperNOVA kein Problem ist, aber etwas Unsicherheit bleibt.

Bei der Ausstattung kann das Cooler Master V12 die insgesamt beste Vorstellung zeigen: Mit bis zu zwölf PCI-Express- und zwölf SATA-Anschlüssen ist es am umfassendsten ausgestattet. Jeweils zehn PCI-Express-Anschlüsse bieten das Antec und das Seasonic, wobei letzteres mit vierzehn SATA-Anschlüssen insgesamt ebenfalls sehr gut ausgestattet ist. Aber auch die "nur" acht PCI-Express-Anschlüsse beim EVGA sind für High-End-Systeme schon mehr als ausreichend. Bis auf das EVGA, welches zehn Jahre Herstellergarantie bietet, ist eine siebenjährige Garantiedauer in diesem Umfeld Standard. Das Cooler Master V1200, das EVGA SuperNOVA 1200 P2 und das Seasonic Platinum 1200W haben als Besonderheit noch eine per Schalter umschaltbare Lüftersteuerung, bei der zwischen Aktiv- und Semi-Passiv-Lüfterbetrieb umgeschaltet werden kann. Quasi zum Ausgleich bietet das klarer auf maximale Leistung ausgelegte Antec eine Schnittstelle, über die sich zwei HCP Platinum parallel in einem System betreiben lassen.

 

1200w titels 
Alle vier Netzteile bieten hohe Qualität

 

De facto herrscht auch beim Thema Lautstärke Gleichstand. Die drei Testkandidaten mit Semi-Passiv-Modus können bei guter Kühlung bis mindestens 400-500 Watt einen passiven und daher lautlosen Betrieb zeigen. In diesem Bereich ist aber das aktiv gekühlte Antec auch sehr leise. Bei höheren Lasten bleiben alle vier Modelle zwar nicht "ultrasilent", aber dennoch angenehm leise bis sehr leise, insbesondere wenn man die Leistungsklasse bedenkt. Unter Volllast produzieren alle vier Testkandidaten ein deutliches Lüfterrauschen, wobei dann das Cooler Master und das Seasonic vielleicht noch etwas unauffälliger als die anderen beiden bleiben.

Wie schon zu Beginn des Fazit geschrieben: Alle vier Modelle haben sich unsere Kaufempfehlung verdient. Beste Allrounder sind das Cooler Master V1200 und das Seasonic Platinum 1200W, da beide das rundeste Gesamtpakt aus Effizienz, Qualität und Ausstattung liefern. Das EVGA SuperNOVA 1200 P2 überzeugt durch seine im Testvergleich knapp beste Effizienz und seinen etwas günstigeren Preis. Das Antec bietet für einen geringen Aufpreis noch etwas mehr Leistung und ein insgesamt eher auf Leistung orientiertes Paket.

 

Positive Punkte bei dem Antec HCP Platinum 1300W

  • extrem hohe Leistungsfähigkeit
  • sehr stabile Ausgangsspannungen mit niedrigen Ripple-/Noisespannungen
  • voll-modulares Kabelmanagement mit guten Anschlussmöglichkeiten (bis zu 10x PCI-Express, 9x SATA)
  • sehr hohe Effizienz (80PLUS Platinum)
  • gutes Schutzschaltungs-Konzept
  • leiser Betrieb bei niedriger bis mittlerer Last
  • 7 Jahre Garantie

Negative Punkte bei dem Antec HCP Platinum 1300W

  • vergleichsweise wenig SATA-Anschlüsse

 

 

Positive Punkte bei dem Cooler Master V1200

  • sehr hohe Leistungsfähigkeit
  • sehr stabile Ausgangsspannungen mit niedrigen Ripple-/Noisespannungen
  • voll-modulares Kabelmanagement mit sehr guten Anschlussmöglichkeiten (bis zu 12x PCI-Express, 12x SATA)
  • sehr hohe Effizienz (80PLUS Platinum)
  • gutes Schutzschaltungs-Konzept
  • leiser Betrieb bei niedriger bis mittlerer Last, umschaltbare Lüftersteuerung
  • 7 Jahre Garantie

Negative Punkte bei dem Cooler Master V1200

  • Lüftersteuerung nur über das Slotblech schaltbar

EH coolermaster v1200 500px

 

 

Positive Punkte bei dem EVGA SuperNOVA 1200 P2

  • sehr hohe Leistungsfähigkeit
  • sehr stabile Ausgangsspannungen mit sehr niedrigen Ripple-/Noisespannungen
  • voll-modulares Kabelmanagement mit sehr guten Anschlussmöglichkeiten (bis zu 10x PCI-Express, 12x SATA)
  • sehr hohe Effizienz (80PLUS Platinum), insbesondere bei niedrigen Lasten
  • leiser Betrieb bei niedriger bis mittlerer Last, umschaltbare Lüftersteuerung
  • 10 Jahre Garantie

Negative Punkte bei dem EVGA SuperNOVA 1200 P2

  • OCP auf 3,3V/5V bei mehr als 40 Ampere

PL EVGA supernova 1200 p2 500px

 

 

 

Positive Punkte bei dem Seasonic Platinum 1200W

  • sehr hohe Leistungsfähigkeit
  • sehr stabile Ausgangsspannungen mit niedrigen Ripple-/Noisespannungen
  • voll-modulares Kabelmanagement mit sehr guten Anschlussmöglichkeiten (bis zu 10x PCI-Express, 14x SATA)
  • sehr hohe Effizienz (80PLUS Platinum)
  • leiser Betrieb bei niedriger bis mittlerer Last, umschaltbare Lüftersteuerung
  • 7 Jahre Garantie

Negative Punkte bei dem Seasonic Platinum 1200W

  • -

EH seasonic platinum 1200w 500px