> > > > 850W Netzteil-Roundup: Chieftec, Enermax, EVGA und Super Flower (Teil 2/5)

850W Netzteil-Roundup: Chieftec, Enermax, EVGA und Super Flower (Teil 2/5)

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 7: Spannungsstabilität / Ripple- und Noisebetrachtung

Ausgangsspannungen

Die Qualität der Ausgangsspannungen ist eines der wichtigsten Merkmale eines Netzteils, eigentlich noch deutlich wichtiger als seine Effizienz. Arbeitet ein Netzteil nicht stabil bzw. liefert stark schwankende Spannungen, kann die Funktion des Rechners beeinträchtigt werden. Wir schauen uns daher einmal an, wie sich die Spannungen unter Last verändern und ob sie im durch den ATX Design Guide festgelegten Toleranzbereich bleiben. Dieser erlaubt Abweichungen von +/- 5 Prozent von der Sollspannung, der Wertebereich der Diagramme entspricht genau diesem Toleranzbereich.

Weiterhin schauen wir uns die Qualität der Ausgangsspannungen per Oszilloskop im Detail an. Die so genannten Ripple-/Noisespannungen sind hochfrequente Wechselspannungen, die auf die eigentliche Ausgangs-Gleichspannung aufgeprägt sind. Sie entstehen durch die Arbeitsweise von Schaltnetzteilen und werden je nach Güte des Netzteildesigns bzw. seiner Ausgangsfilter mehr oder weniger stark herausgefiltert. Im ATX Design Guide ist festgelegt, dass auf 12 Volt Werte von 120 mV (pp, "peak-to-peak"), bei 3,3 Volt und 5 Volt 50 mV (pp) auftreten dürfen.

Chieftec Navitas 850W

spannung chieftec

Das Chieftec Navitas 850W kann mit erfreulich stabilen Ausgangsspannungen aufwarten. Auf 3,3 Volt und 5 Volt bleibt der Spannungsabfall mit 1,5 bzw 1,1 Prozent auf einem recht niedrigen Niveau. Die Spannungslage nah am Nominalwert ist ebenfalls bei allen Spannungen als sehr gut zu bezeichnen. Auf 12 Volt konnten wir knapp 1,4 Prozent beobachten, was auch vergleichsweise niedrig ist.

ripple chieftec

Bei den Ripple-/Noise-Spannungen sieht die Lage ordentlich aus. Auf 3,3 Volt werden maximal knapp 30 mV(pp) und auf 5 Volt knapp 35 mV(pp) erreicht, was angesichts des laut ATX Design Guide maximal erlaubten Wert von 50 mV(pp) in Ordnung geht. Auf der 12V-Seite präsentiert sich das Chieftec Navitas dann unter Volllast mit maximal 56 mV(pp) bei maximal erlaubten 120 mV(pp) ebenfalls mit einer befriedigenden Leistung.

 

Enermax Revolution87+ 850W

spannung enermax

Das Enermax Revolution 87+ 850W bietet insgesamt auch solide Ausgangsspannungen. Mit 2,7% auf 3,3 Volt und 1,6% auf 5 Volt werden ebenfalls durchschnittliche Werte erreicht. Die 1,2% auf 12 Volt sind hingegen als relativ gut zu bezeichnen.

ripple enermax revo

Bei den Ripple-/Noise-Spannungen kann unser Testsample des Enermax dann nur eine ausreichende Leistung zeigen. Mit maximal 39 bzw. 37 mV(pp) auf beiden Nebenspannugen zeigt es Werte, die bereits relativ hoch liegen. Auf der 12V-Seite hingegen sieht die Lage bedeutend besser aus. Mit 44 mV(pp) kann das Revolution87+ 850W einen klassenüblichen Wert zeigen.

 

EVGA SuperNOVA G2 850W

spannung evga

Das EVGA SuperNOVA G2 850W hat uns im Test mit seiner guten Spannungsregelung überzeugt. Alle Spannungen fallen unter Last nur moderat ab und so beträgt der Spannungsabfall auf 12 Volt nur 0,3 Prozent. Auf den Nebenspannungen konnten wir im Test 0,6% und 0,7% beobachten. 

ripple evga

Insgesamt sehr gut sieht auch das Bild bei den Ripple-/Noise-Spannungen aus: Hier kann das EVGA mit maximal 9 mV(pp) auf allen drei Spannungen äußerst niedrige Werte bieten. 

 

Super Flower Leadex Gold 850W

spannung superflower

Auch das Super Flower Leadex Gold 850W hat uns im Test mit seiner guten Spannungsregelung überrascht. Der durchschnittliche Spannungsabfall zwischen Niedrigstlast und Volllast beträgt auf den drei betrachteten Spannungen beim Super Flower nur 0,7% bis 0,9%.

 

ripple superflower

Auf 3,3 Volt betragen die maximal gemessenen Ripple-/Noisespannungen 10 mV(pp), auf 5 Volt sogar nur 8 mV(pp) und auf 12 Volt konnten wir 10 mV(pp) messen. Die von Super Flower entwickelte Leadex-Plattform zeigt also nicht nur beim EVGA SuperNOVA G2 850 eine beeindruckende Performance, sondern auch im hauseigenen Leadex Gold 850W.

Von vier in diesem Artikel betrachteten Netzteilen gehen bzgl. der Ausgangsspannungen das EVGA SuperNOVA G2 850 und das Super Flower Leadex Gold 850W klar als Sieger hervor.

Das Fazit präsentieren wir zum Abschluss über alle zwölf Testkandidaten im letzten Artikel dieser Serie.

Inhaltsverzeichnis:

  • Einführung
  • Chieftec, Enermax, EVGA und Superflower im Test
  • Cooler Master, Fractal Design und Silverstone im Test (wird am 10.09.2014 veröffentlicht)
  • Antec, be quiet!, Seasonic und Corsair im Test (wird am 11.09.2014 veröffentlicht)
  • Fazit (wird am 12.09.2014 veröffentlicht)
  •