> > > > be quiet! TFX Power 2 & SFX Power 2 mit 300W im Doppeltest

be quiet! TFX Power 2 & SFX Power 2 mit 300W im Doppeltest

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 3: be quiet! SFX Power 2 300W

be quiet! SFX Power 2 300W

Im SFX-Bereich ist die Ausgangslage ähnlich wie bei be quiet!s TFX-Modellen. Die SFX Power sind ebenfalls seit fast 5 Jahren auf dem Markt, sodass auch hier ein Refresh überfällig war. Immerhin ist hier mit aktuell 24 gelisteten Modellen der Markt etwas größer, aber bis auf ein 80PLUS-Gold-Modell von SilverStone und ein weiteres Bronze-Modell von FSP Fortron/Source ist auch hier noch viel Platz für hochwertige Netzteile. Die SFX Power 2-Modelle, die mit 300 und 400 Watt verfügbar sind, ordnen sich zumindest laut Datenblatt also fast gleich ganz oben ein.

sfx03s 
Der Karton des SFX Power 2 300W.

Die Verpackung des SFX Power 2 300W entspricht der des TFX Power 2 300W Gold, nur aufgrund der Bauform des Netzteils ebenfalls in leicht abweichenden Abmessungen. 

sfx04s 
Guter Lieferumfang beim SFX Power 2 300W.

Zum Lieferumfang gehören ein Netzkabel, Schrauben und ein Handbuch, welches sich TFX und SFX Power 2 ebenfalls teilen müssen. Hier werden die technischen Spezifikationen und Garantiebedingungen aufgeführt. Die Herstellergarantie beträgt bei den SFX Power 2 300W ebenfalls nur zwei Jahre.

sfx05s 
Das SFX Power 2 300W in der Gesamtansicht.

Das SFX Power 2 300W entspricht in Sachen Optik an der von be quiet! gewohnten "Designsprache" und bringt außer einem Herstellerlogo über der Lüfternabe keine weiteren Besonderheiten mit. Das kompakte Gehäuse des SFX Power 2 300W ist mit der üblichen anthrazitfarbenen Pulverbeschichtung versehen.

sfx06s 
Auf modulares Kabelmanagement muss man auch beim SFX Power 2 300W verzichten.

Von den Leistungswerten ist das SFX Power 2 300W ähnlich wie das TFX Power 2 300W Gold aufgestellt. Die Nebenspannungen sind mit 21 bzw. 20 Ampere etwas stärker belastbar, zusammen sind bis zu 103 Watt über diese beiden Spannungen gleichzeitig abrufbar. Die 12V-Seite ist insgesamt laut Datenblatt der Website mit bis zu 264 Watt belastbar, wobei sich auch hier die Gesamtleistung auf zwei Rails verteilt. Die 16 Ampere starke 12V2 versorgt ausschließlich den 4-Pin-CPU-Anschluss, wohingegen sich alle restlichen Anschlüsse - inklusive dem PCI-Express-Anschluss - die mageren 14 Ampere von 12V1 teilen müssen. In der Praxis sieht es zwar so aus, dass die OCP auf den 12V-Rails erst bei 24 Ampere eingreift, was diese Schwäche natürlich deutlich relativiert, aber die nominale Verteilung laut Datenblatt können wir trotzdem nicht ganz nachvollziehen.

 

sfx09s 
Die Leistungswerte des SFX Power 2 300W.

Das SFX Power 2 300W ist im wesentlichen eine überarbeitete Version des Vorgängers SFX Power und scheint ebenfalls aus dem Hause FSP Fortron/Source zu stammen. Bei den Kondensatoren setzt be quiet! auch hier auf solide Standardware: Primärseitig kommt ein Modell von CapXon mit 420V, 180 uF und 105 °C zum Einsatz, während sekundärseitig hauptsächlich Elektrolytkondensatoren von CapXon und Teapo mit 105°C-Rating verbaut werden.

sfx12s 
Die Technik des SFX Power 2 300W.

Laut be quiet! sollen alle wichtigen Schutzschaltungen mit an Bord sein: OVP, UVP, SCP und OCP. Laut Datenblatt hat nur das 400W-Modell des SFX Power 2 eine Überlastsicherung (OPP) verbaut. Eine Temperatursicherung (OTP) sollen beide Modelle nicht haben.

Auf den Nebenspannungen führt eine Last von 40 Ampere zur sofortigen Abschaltung. Auf 12 Volt sind die einzelnen Rails bei ungefähr 24 Ampere abgesichert. Eine kombinierte Last auf beiden Rails führte bei zusammen 30 Ampere zur Abschaltung, was ein Hinweis darauf ist, dass auch beim 300W-Modell eine OPP vorhanden ist.

sfx11s 
Das SFX Power 2 300W setzt ebenfalls einen Lüfter von Protechnic Electris ein.

Als Lüfter kommt ein 80-mm-Modell  mit Gleitlagerung zum Einsatz, dessen genaue Modellbezeichnung MGA8012YS-A15 lautet und welcher stärker ist als das im TFX Power 2 300W Gold zum Einsatz kommende Modell. Der Lüfter wird bis hin zu einer Netzteillast von knapp über 60% durchgängig mit einer Drehzahl von ca. 1250 U/min betrieben, wobei das SFX Power 2 300W dann ebenfalls  sehr leise arbeitet. Im Test erhöhte die Lüftersteuerung bei steigender Last die Drehzahl auf 1350 U/min (60% Last), 1500 U/min (80% Last) und 2100 U/min unter Volllast. Bei 1500 U/min ist das SFX Power 2 300W noch leise, allerdings macht sich ein schwaches Lüfterrauschen bemerkbar. Unter Volllast ist der Betrieb auch noch erstaunlich leise, wobei das Lüfterrauschen deutlicher wahrnehmzunehmen ist. Insgesamt betrachtet ist auch das SFX Power 2 300W ein sehr leise Netzteil, welches auch unter Volllast noch eine relativ gute Figur macht.

Das SFX Power 2 300W ist mit einem PCI-Express-Anschluss in 8(6+2)-Pin-Bauweise ausgestattet. Weiterhin sind vier SATA-, zwei Molex- und ein Floppy-Stecker vorhanden. Durch den nativen PCI-Express-Anschluss eignet sich das SFX Power 2 300W im Gegensatz zum TFX Power 2 300W auch für Systeme mit einer Mittelklasse-Grafikkarte, wobei man hier natürlich immer die insgesamt geringe Gesamtleistung im Auge behalten sollte.

sfx10s

 
Die Anschlussmöglichkeiten eines SFX Power 2 300W.

An der Verarbeitung gibt es nichts auszusetzen und die Kabel sind dem typischen Einbau-Szenario entsprechend ausreichend lang.

 

Social Links

Seitenübersicht

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (20)

#11
customavatars/avatar93562_1.gif
Registriert seit: 21.06.2008
Jena
Flottillenadmiral
Beiträge: 5467
Eine ordentliche Effizienz (80PLUS Bronze) würde ich nicht als positiven Punkt anbringen.... das ist heutzutage eher negativ oder bestenfalls weder das eine noch das andere...
#12
customavatars/avatar114785_1.gif
Registriert seit: 14.06.2009
Hamburg
Korvettenkapitän
Beiträge: 2151
Stefan Payne OEMs wie Dell und HP setzen in SFF Gehäuse (s. z.B. hier für ne Liste: http://www.amazon.com/Genuine-Supply-Factor-Inspiron-Vostro/dp/B004J79GUU ) oft auf das TFX Format, obwohl ein Full Height Slot vorhanden ist. Wenn man das NT gegen ein leises 300W Modell tauscht, kann also gut eine dGPU verbaut werden.

Aber du kannst mir gerne andere Usecases nennen, in welchen man 300W braucht.
#13
customavatars/avatar93634_1.gif
Registriert seit: 22.06.2008
Bielefeld
Kapitän zur See
Beiträge: 3596
Stefan lebt in seiner eigenen NT Welt... sollte man nicht ernst nehmen. Immerhin war (oder ist noch?) be quiet Mitarbeiter und Riesen Fanboy der Marke. Zumindest seit er bei be quiet war (ist?).
#14
customavatars/avatar197242_1.gif
Registriert seit: 10.10.2013

Bootsmann
Beiträge: 547
Zitat Sightus;22383118
@Smagjus
*ohne Worte*
Das wäre ein ernstgemeinter Ratschlag. Wer so schlecht darin ist, simpelste Informationen zusammenzutragen und dann auch noch so weit daneben bei der Dimensionierung des Netzteils liegt und das obwohl man 1000+ Beiträge in einem Hardwareforum hat, der trollt entweder oder ist absolut nicht im Stande sich einen Rechner selbst zusammenzubauen.
#15
customavatars/avatar93634_1.gif
Registriert seit: 22.06.2008
Bielefeld
Kapitän zur See
Beiträge: 3596
Zitat Smagjus;22385423
Das wäre ein ernstgemeinter Ratschlag. Wer so schlecht darin ist, simpelste Informationen zusammenzutragen und dann auch noch so weit daneben bei der Dimensionierung des Netzteils liegt und das obwohl man 1000+ Beiträge in einem Hardwareforum hat, der trollt entweder oder ist absolut nicht im Stande sich einen Rechner selbst zusammenzubauen.


Nur weil man 1000+ oder 10.000+ Beiträge in einem Hardwareforum hat, muss man nicht automatisch wissen ob so ein NT reicht. Hier werden auch genügend andere Themen behandelt. Manche beschäftigen sich hier nur mit Themen wie Fotografie, NAS oder nur mit Festplatten. Und warum nicht kurz fragen ohne gleich herumsuchen zu müssen. Würde man jede doppelte Frage im Forum löschen, würde nur noch wenig übrig bleiben ;-)
#16
customavatars/avatar191523_1.gif
Registriert seit: 27.04.2013

Kapitän zur See
Beiträge: 4093
Zitat Stechpalme;22385322
Stefan lebt in seiner eigenen NT Welt... sollte man nicht ernst nehmen. Immerhin war (oder ist noch?) be quiet Mitarbeiter und Riesen Fanboy der Marke. Zumindest seit er bei be quiet war (ist?).


Stefan hat,im Gegensatz zu anderen, seit vielen Jahren mit Netzteilen zu tun. Er war auch BQ Mitarbeiter und weiß was die da machen etc.
#17
customavatars/avatar93634_1.gif
Registriert seit: 22.06.2008
Bielefeld
Kapitän zur See
Beiträge: 3596
Zitat Songoku88;22385500
Stefan hat,im Gegensatz zu anderen, seit vielen Jahren mit Netzteilen zu tun. Er war auch BQ Mitarbeiter und weiß was die da machen etc.


Es ging mir ja nicht ums Fachliche..... nur seine Ausdrucksweise ist oft völlig daneben und andere Meinungen - auch von Leuten die lange im NT Geschäft sind - zählen für ihn nicht. Scheuklappen denken ;-). Aber es gibt ja in vielen Foren Diskussionen mit ihm. Ist ja nix Neues.
#18
customavatars/avatar120461_1.gif
Registriert seit: 27.09.2009
An der Ruhr
Bootsmann
Beiträge: 604
hih ach komm stechpalme ihr hatte euch doch immer schon so lieb ;)

Aaber schön mal wieder auf dich zu treffen :)
#19
customavatars/avatar93634_1.gif
Registriert seit: 22.06.2008
Bielefeld
Kapitän zur See
Beiträge: 3596
Ich bin immer da ;-) Nur schreibe ich in Foren mittlerweile einfach weniger ;-) Einfach weil viiiiiiel Unsinn nicht mehr aus den Köpfen der Leute herauszubekommen ist.
#20
customavatars/avatar202030_1.gif
Registriert seit: 16.01.2014
München
Hauptgefreiter
Beiträge: 192
Nichts für Ungut, aber wäre es nicht angebracht gewesen bei einem Test von "Be quiet" Netztteilen auch noch eine Geräuschmessung durchzuführen? ;) Bietet sich ja in so einem Fall gleich an.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!