> > > > Enermax Triathlor Eco 650W und LEPA MaxBron 700W im Test

Enermax Triathlor Eco 650W und LEPA MaxBron 700W im Test

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 8: Fazit

Den Vergleich der direkten Konkurrenten Enermax Triathlor Eco 650W und LEPA MaxBron 700W gewinnt das Enermax knapp. Die bessere Effizienz im unteren Leistungsbereich hat das Enermax, wohingegen das LEPA bei höheren Lasten effizienter arbeitet. Die Unterschiede sind aber marginal und in dieser Klasse eher nebensächlich. In Sachen Ausstattung liegen beide gleich auf. Das Enermax hat ein Jahr mehr Garantie, dass LEPA einen SATA-Anschluss mehr. Leistungsfähiger auf 12 Volt ist klar das LEPA, aber angesichts der in unseren Augen nicht ausreichenden Schutzschaltungen des LEPA geht die Technik-Wertung letztendlich an das Enermax. Das Enermax-Netzteil erreicht hier ein "Befriedigend" erreichen, denn für ein 80 Euro teures Markennetzteil würden wir uns ein etwas angemesseneres Schutzschaltungskonzept wünschen. Betreibt man die Netzteile penibel innerhalb ihrer Spezifikationen, zeigen beide eine gute Performance. Die Ausgangsspannungen werden gut ausgeregelt und auch die Ripple-Noise-Spannungen bewegen sich auf erfreulich niedrigem Niveau. Auch wenn beide Modelle keine Silent-Netzteile sind, bieten sie dennoch eine angenehm niedrige Betriebslautstärke.

duo3s 
Auch ohne 80PLUS Gold zeigen das Enermax und das Lepa eine insgesamt gute Performance.

Die Konkurrenz in diesem Marktsegment ist groß und mittlerweile auch durchaus hochwertig. Zumindest das Enermax kann hier mithalten und bietet sich bei Gefallen durchaus zum Kauf an. Eine unbedingte Kaufempfehlung können wir aufgrund der vorhandenen Alternativen nicht aussprechen. Im ähnlichen Leistungs- und Preisbereich sind beispielsweise Modelle wie das Seasonic M12II Bronze Evo Edition 620W und das be quiet! Pure Power L8-CM 630W zu finden. Bei geringer Erhöhung des Budgets kann man schon sehr gute Modelle wie das Seasonic S12G 750W oder das Cooler Master V650S bekommen.

 

Positive Punkte bei dem Enermax Triathlor Eco 650W

  • ordentliche Effizienz (80PLUS Bronze)
  • gute Leistungsfähigkeit, stabile Ausgangsspannungen
  • leiser Betrieb
  • modulares Kabelmanagement, gute Anschlussmöglichkeiten
  • 3 Jahre Garantie
  • günstiger Preis

Negative Punkte bei den Enermax Triathlor Eco 650W

  • nur ausreichendes Schutzschaltungskonzept

 

Positive Punkte bei dem LEPA MaxBron 700W

  • ordentliche Effizienz (80PLUS Bronze)
  • hohe Leistungsfähigkeit, stabile Ausgangsspannungen
  • leiser Betrieb
  • modulares Kabelmanagement, gute Anschlussmöglichkeiten
  • günstiger Preis

Negative Punkte bei den LEPA MaxBron 700W

  • keine Überlast-/Überstrom-/Unterspannungsschutzschaltungen vorhanden