> > > > be quiet! Power Zone 650W im Test

be quiet! Power Zone 650W im Test

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 3: Lautstärke & Ausstattung

Als Lüfter kommt ein eigenes 135-mm-Modell mit "Silent-Wings"-Technologie zum Einsatz. be quiet! hat im Bereich Lüfter in den letzten Jahren Know-How aufgebaut und gute Produkte entwickelt, die auf dem Markt gut laufen. Auch bei den Netzteilen hat be quiet! nach wie vor den "namensgebenden" Anspruch, möglichst leise Netzteile zu entwickeln. Auch wenn bei dem Power Zone die eigentliche Plattform von einem anderen Hersteller stammt, so verwendet be quiet! nach eigenen Angaben viel Energie darauf, diese weiter zu optimieren, sowohl hinsichtlich Lautstärke als auch elektrischer Performance. Die Optimierung hinsichtlich eines möglichst leisen Betriebs betrifft nicht nur den Lüfter selber, sondern auch die Leistungselektronik selber, um z.B. störende Hochfrequenzgeräusche ("Spulenfiepen") durch die Auswahl geeigneter Bauteile zu unterdrücken. In der Beziehung stellte sich unser Sample auch als vorbildlich "lautlos" dar.

beq12s 
Der Lüfter des Power Zone 650W von außen betrachtet.

Der Lüfter des Power Zone 650W verwendet ein Fluid Dynamic Lager ("FDB"), um laufruhigen Betrieb und lange Lebensdauer zu erreichen. Typisch für Silent-Wings-Lüfter sind die geriffelten Blätter des Rotors, die im Betrieb dadurch weniger Lüftverwirbelungen und somit auch weniger Geräusche erzeugen sollen. Weiterhin gibt be quiet! an, dass die Lüfter im Werk "ausgewuchtet" werden, also etwaige Ungleichgewichte im Rotor beseitigt, um Vibrationen im Betrieb zu minimieren.

beq14s 
Der Lüfter des Power Zone ist auch flacher als übliche Modelle ausgeführt.

Ein Hersteller kann sich ja vieles an Ideen und Technologien einfallen lassen, aber am Schluss zählt dann doch die Performance in der Praxis. Hier hat uns be quiet! - wieder einmal - nicht enttäuscht. Der Lüfter startet mit einer Drehzahl von ungefähr 600 U/min, die die Lüftersteuerung in unserem Testbetrieb auch bis zu einer Belastung von ungefähr 50 Prozent beibehalten hat. Bei dieser Drehzahl ist das Power Zone 650W als sehr leise einzustufen, d.h. auch in direkter Nähe zum Netzteil ist unter normalen Umgebungsbedingungen nichts zu hören. Ab ungefähr 60% Last hat unser Testexemplar dann die Drehzahl langsam erhöht und erreichte bei 80 Prozent Last eine Drehzahl von knapp 1200 U/min. Das Power Zone bleibt dabei recht leise, nur in Nähe zum Netzteil ist ein schwaches Lüfterrauschen wahrzunehmen. Unter Volllast erreichte die Drehzahl dann knapp 1500 U/min, was ein wahrnehmbares, aber relativ unauffälliges Lüfterrauschen zur Folge hat.

Wir betreiben unsere Testexemplare frei liegend auf einer Tischplatte, welches einem sehr gut belüfteten Case entspricht. Bei Lüftersteuerungen in Netzteilen ist meist die Temperatur der maßgebliche Parameter für die Regelung, d.h. bei schlechterer Belüftung oder höheren Umgebungstemperaturen werden normalerweise auch höhere Drehzahlen erreicht. Laut be quiet! können beim Power Zone 650W unter Volllast bis zu 1900 U/min erreicht werden.

beq15s 
Das Kabelmanagement des Power Zone 650W in Aktion.

Die gute Ausstattung mit dem voll-modularen Kabelmanagement haben wir ja bereits erwähnt. Über Letzteres lässt sich eine praxistaugliche Anzahl von Anschlüssen realisieren. Bei eher preissensitiv ausgelegten Netzteilen wird auch gerne mal gespart. So gibt z.B. genügend Netzteile im 600W-Bereich auf dem Markt, die nur zwei PCI-Express-Anschlüsse mitbringen. be quiet! geht hier den richtigen Weg und sorgt für gute Möglichkeiten. So stehen bis zu vier PCI-Express-Anschlüsse und bis zu acht SATA- und vier Molex-Anschlüsse auf Peripherie-Seite zur Verfügung, was der Leistungsklasse angemessen ist.

beq16s 
Die Anschlusskabel des Power Zone 650W im vollbestückten Zustand.

Die Anschlussleitungen sind alle mit schwarzem Netzsleeve versehen. Alle Anschlussleitungen sind recht lang ausgeführt und auch die Verarbeitung verdient eine gute Bewertung.

 

beq17s 
Die Anschlusskabel in der Nahansicht.

In Sachen Ausstattung bringt das Power Zone 650W alles mit, was man von einem guten 650W-Modell erwarten kann bzw. was eigentlich in höheren Netzteilklassen Standard ist.

 

Social Links

Seitenübersicht

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 3.25

Tags

Kommentare (62)

#53
customavatars/avatar192036_1.gif
Registriert seit: 13.05.2013
Sachsen
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1484
Doch, es ist einfach technisch Müll. Schau dir mal Rezensionen zu einem LinkWorld sonstwas an. Da findest du auch genug positive. Technisch sind die Dinger der letzte Müll ;)
#54
customavatars/avatar33500_1.gif
Registriert seit: 16.01.2006

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1334
Und ich behaupte das Gegenteil. Ist kein Müll ;)
#55
customavatars/avatar192036_1.gif
Registriert seit: 13.05.2013
Sachsen
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1484
Dann stell doch mal das PowerZone im Netzteillaberthread vor. Oder nein, lieber nicht. Wir wollen keine Todesfälle :fresse: :D
#56
customavatars/avatar194955_1.gif
Registriert seit: 30.07.2013

Stabsgefreiter
Beiträge: 274
Letzte Anmerkung, dann bin ich auch raus hier ;) :

Irgendwie zeichnet es sich objetkiv betrachtet so ab, dass, ich möchte sagen, 2-3 User ganz extrem "dagegen" reden, um nicht "haten" zu sagen, und einige andere versuchen diesen Leuten den subj. Aspekt der "Zufriedenheit" näher zu bringen.

Wenn ich mich weit aus dem Fenster lehne, behaupte ich mal, dass die meisten User, die das Netzteil hier als das Werk des Teufels, gleichauf oder schlimmer als der Holocaust, darstellen es selbst nie getestet haben und sich mit ihren Aussagen auf fragwürdige Aspekte wie Schalldruck, oder Single-Rail stützen, welche für sich genommen kein abgerundetes Bild ergeben (können).
#57
customavatars/avatar192036_1.gif
Registriert seit: 13.05.2013
Sachsen
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1484
Och Leute, der Post war eher als Spaß gemeint. Wenn ihr die Dinger schon habt, dann behaltet sie. So eng seh' ich das dann auch wieder nicht, also bezüglich wegschmeißen und so(im Gegensatz zu manch anderem *hust*) :D
#58
customavatars/avatar39269_1.gif
Registriert seit: 25.04.2006
Oben rechts in der Egge (S-H)
Vizeadmiral
Beiträge: 6516
Zitat mammo;21799016
Wie kann man etwas pauschal schlecht reden, wenn es zufriedene Nutzer gibt?

Es gibt auch zufriedene Nutzer mit einem Combat Power Netzteil. Oder ähnlichen Bomben im Rechner...

Zitat mammo;21799016

Und wenn ich mir die Bewertungen und Rezensionen auf einschlägigen Webseiten zu der Powerzone-Serie mal durchlese, dann schneidet das Netzteil überdurchschnittlich gut ab.

Ja und wie wird das dort bewertet?!
Richtig: Man schüttelt sich einen auf die elektrische Leistung des Produktest, der Rest ist völlig irrelevant.
Zum Beispiel die Lautstärke oder Sicherheit. Auch mit 'nem 8beinigem Sicherungschip gibts da z.T. 'nen Award, auch wenn das Gerät keinerlei funktionierende Schutzschaltungen auf der wichtigen +12V Leitung hat...

Zitat mammo;21799016

Nur weil es in euren Augen schlecht ist, ist es nicht automatisch schlecht.

Nur weil du es hast und denkst, dass es super toll ist, muss es nicht automatisch der Wahrheit entsprechen.

WIR haben dir mehr als genug Argumente dafür geben, warum es eindach nicht empfehlenswert ist. Und das ist mehr als Stichhaltig...

[COLOR="red"]- - - Updated - - -[/COLOR]

Zitat Supernovae;21799207
Wenn ich mich weit aus dem Fenster lehne, behaupte ich mal, dass die meisten User, die das Netzteil hier als das Werk des Teufels, gleichauf oder schlimmer als der Holocaust, darstellen es selbst nie getestet haben und sich mit ihren Aussagen auf fragwürdige Aspekte wie Schalldruck, oder Single-Rail stützen, welche für sich genommen kein abgerundetes Bild ergeben (können).

Wir kennen die Drehzahlen bei Last durch Tests. Bei anderen be quiet Geräten ist diese bei der gleichen Last um etwa 2/3 geringer. Also statt 1900rpm hat man da nur 900rpm. Oder weniger.
Und willst du jetzt ernsthaft behaupten, dass ein 135mm Lüfter bei 1900rpm noch (halbwegs) leise wäre?!

Der andere Punkt: hier siehst du Single Rail in seiner vollen Pracht...
Bzw die Vorteile...
Daher ist jedem, der Single Rail gutheißt, zu unterstellen, dass er sich wenig bis gar nicht mit dem Thema Strom befasst hat.

Aber da gibt es ein sehr schönes Argument:
Wann hast das letzte mal in deinen Sicherungskasten geschaut?! Siehst du da eine Aufteilung der reinkommenden Leitung oder nicht?! Wenn ja, was glaubst du wohl, warum dem so ist und welchen Vorteil man davon hätte?!
Und wo ist jetzt der Vorteil Single Rail zu haben?! Wennst schon verteidigst, solltest es auch begründen!

UND, ganz wichtig: [color=red]ist deine Hütte auch SIngle Rail?![/color]
#59
customavatars/avatar33500_1.gif
Registriert seit: 16.01.2006

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1334
@payne: Hör auf hier Hanebüchen von dir zu geben und dann mit Unwahrheiten um dich zu schmeißen. Ich habe nie behauptet, dass das Powerzone supertoll ist. Bei so was platzt mir echt die Hutschnur. Halt den Ball flach, bitte. Und nimm den aggressiven Grundton aus deinen Mails.
#60
customavatars/avatar192036_1.gif
Registriert seit: 13.05.2013
Sachsen
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1484
Auch wenn sein Tonfall manchmal bisschen...eigen...ist: Unwahrheiten lese ich keine. Oder wo liest du welche?
#61
customavatars/avatar39269_1.gif
Registriert seit: 25.04.2006
Oben rechts in der Egge (S-H)
Vizeadmiral
Beiträge: 6516
Zitat mammo;21804508
@payne: Hör auf hier Hanebüchen von dir zu geben und dann mit Unwahrheiten um dich zu schmeißen.

Kannst du das bitte präzisieren, wo ich Unwahrheiten gepostet habe und was Hanebüchen ist?
Verstehe gerade nicht, was du meinst...
#62
customavatars/avatar120806_1.gif
Registriert seit: 03.10.2009

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1320
Ein PowerZone ist sicher kein Chinaböller. Allerdings passt es aufgrund seiner Daten in Europa eher in zeitlich begrenzt genutze Übertakter-Rechner als in Alltags-PCs.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!