> > > > Test: Chieftec GPS-500C - Passiv-Netzteil mit 80PLUS Platinum

Test: Chieftec GPS-500C - Passiv-Netzteil mit 80PLUS Platinum

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 3: Chieftec GPS-500C - Ausstattung und Lautstärke

Das Chieftec GPS-500C bringt wie bereits erwähnt ein modulares Kabelmanagementsystem in einer "Hybrid-Variante" mit. Neben dem ATX-Kabel sind ein 8(4+4)-Pin-Kabel und ein Kabel mit zwei 8(6+2)-Pin-Steckern für PCI-Express-Geräte fest angebracht. Über die vier Buchsen des modularen Kabelmanagements lassen sich dann drei Kabel mit weiteren Peripherieanschlüssen und eines mit zwei weiteren PCI-Express-Anschlüssen nachrüsten.

c13s 
Das Anschlussfeld des Chieftec in der Nahaufnahme

Die vier Buchsen sind gleich beschaltet und können beliebig bestückt werden. Ein Trennung in Peripherie- bzw. PCI-Express-Versorgung wird nicht vorgenommen. Das mag Vorteile bei der Bestückung haben, weil man sich keine Gedanken um dieses Thema machen muss, hat aber gleichzeitig auch Nachteile, denn diese "universellen" Buchsen sind etwas weniger leistungsfähig. Beim optionalen PCI-Express-Kabel läuft im "worst case" die Leistung von zwei 8-Pin-Abgriffen (an einer High-End-Grafikkarte) über gerade einmal sechs Kontakte an der Netzteilbuchse. Letztendlich ist dies aber in der Praxis kein Problem, denn die 500 Watt reichen nur für die Versorgung einer High-End-Grafikkarte, welche man in dem Fall einfach über je einen Abgriff vom festen und vom optionalen Kabel anschließen sollte.

 c14s
Das GPS-500C mit montierten Anschlusskabeln.

Neben den erwähnten vier PCI-Express-Anschlüssen stehen noch bis zu sechs SATA- und fünf 4-Pin-Molex-Anschlüsse zur Verfügung, die von einem Floppy-Anschluss ergänzt werden. Die fest angebrachten Kabel sind klassisch als Einzellitzen unter einem schwarzen Netzsleeve ausgeführt. Die Anschlusskabel des Kabelmanagements hingegen verwenden die Flachkabel-Variante, die immer mehr im Trend zu liegen scheint.

c16s 
Die Anschlusskabel des Chieftec GPS-500C sind insgesamt in sehr ordentlicher Länge ausgeführt.

Der sonst übliche längere Abschnitt zu Lüfter und Lautstärke fällt beim Chieftec GPS-500C sehr kurz aus: Einen Lüfter hat das Netzteil nicht und im Betrieb arbeitet es durchgängig lautlos. Zu keinem Zeitpunkt konnten wir irgendwelche Geräuschentwicklung der elektronischen Bauteile beobachten.

 

Social Links

Seitenübersicht

Kommentare (8)

#1
Registriert seit: 13.01.2011

Matrose
Beiträge: 100
was mich interessiert ist wie stark werden 3,3 und 5 Volt Leitungen bei heutigen Rechnern belastet. Ich vermute jetzt schon die Last geht gegen 0, da 3,3 V so gut wie gar nicht genutzt werden (bestenfalls bei msata SSDs) oder aus den 5V mittels LDO direkt auf den Platinen (MB, USB-Gehäuse, Adapterplatine) generiert werden. 5V selbst nutzt nur die HDD-Elektronik in mA Größenördnung.
#2
customavatars/avatar136469_1.gif
Registriert seit: 24.06.2010

Flottillenadmiral
Beiträge: 5259
Das ist doch einfach ein umgelabeltes Superflower Golden Silent Fanless Platinum?
#3
customavatars/avatar132702_1.gif
Registriert seit: 06.04.2010

Obergefreiter
Beiträge: 109
Zitat Buffo;20270809
Das ist doch einfach ein umgelabeltes Superflower Golden Silent Fanless Platinum?


Du kannst das Fragezeichen weglassen. Das ist von innen wie außen (bis auf den Aufkleber) identisch mit einem Super Flower Golden Silent Fanless Platinum SF-500P14FG!
#4
Registriert seit: 17.09.2012

Hauptgefreiter
Beiträge: 220
Von Chieftec hat man ja lange nichts mehr gehört. ^^
#5
customavatars/avatar165791_1.gif
Registriert seit: 30.11.2011

Gefreiter
Beiträge: 46
Ich habe gerade gedacht nach ein Glas Wein würde ich schon seltsame Dinge sehen. ^^
Aber das Teil habe ich seit ca. 6 Wochen in meinem Rechner allerdings wie oben schon gesagt steht da Superflower drauf (hat mein altes Atlas ersetzt).
#6
customavatars/avatar120806_1.gif
Registriert seit: 03.10.2009

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1320
Das gibts auch mit Silentmaxx-Label.
#7
customavatars/avatar116788_1.gif
Registriert seit: 20.07.2009

Bootsmann
Beiträge: 580
Ich kauf nur Superflower Originale. Es ist GÜNSTIGER, hat deutsches Warehousing/RMA...echt dreist sowas zu relabeln und für 30 Euro mehr anzubieten.
#8
customavatars/avatar136469_1.gif
Registriert seit: 24.06.2010

Flottillenadmiral
Beiträge: 5259
Schön, dass das NT im Test trotz fehlender OCP abgeschaltet. Aber mittlerweile gibts ja mit dem Seasonic Platinum einfach gute Konkurrenz, die sogar 7 Jahre Garantie bietet.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!