> > > > Test: PC Power & Cooling Silencer Mk III 850W

Test: PC Power & Cooling Silencer Mk III 850W

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 6: Fazit

PC Power & Cooling hatte bereits in der Vergangenheit sehr solide Netzteile gebaut, wobei sie aber nur in ihrem Heimatland USA richtig populär werden konnten. Hierzulande dominieren langjährige Größen wie Seasonic, Enermax, Antec, Corsair und auch be quiet! das "Premium-Segment" bei den High-End-Netzteilen. Da die Marke PC Power & Cooling mit OCZ einen starken Partner im Rücken hat, ist es durchaus verständlich, dass man die Marke wieder etwas pushen möchte, was mit langfristigem Erfolg nur über gute Produkte möglich ist. Das Silencer Mk III 1200W war der erste Schritt, welcher bezogen auf die Qualität des Netzteils auch gelungen ist. Da mit den Spitzenmodellen meist mehr Image als Umsatz generiert wird, ist die Einführung von Mittelklasse-Modellen der nächste logische Schritt.

Das Silencer Mk III 850W ist ein leistungsstarkes Single-Rail-Netzteil, bietet modulares Kabelmanagement und 80PLUS-Gold-Effizienz. Mit bis zu sechs PCI-Express-Anschlüssen ist es vergleichsweise gut ausgestattet, hat eine zwischen Aktiv- und Semi-Passiv-Modus umschaltbare Lüftersteuerung an Bord und bringt sieben Jahre Herstellergarantie mit.

pcpc03s

Das Silencer Mk III 850W, welches in der hart umkämpften Mittelklasse antritt, ist ein insgesamt ein sehr gutes Produkt geworden. Es bietet stabile Ausgangsspannungen, eine gute Effizienz und eine hervorragende Ausstattung. Auch wenn es vielleicht keine neuen Maßstäbe setzen kann, zusammen mit dem noch relativ leisen Betrieb ergibt sich ein gelungendes Gesamtpaket und machen das Silencer Mk III 850 zu einem empfehlenswerten Netzteil.

Für einen wirklichen Platz an der Spitze erwarten wir allerdings noch ein bisschen mehr, z.B. eine konsequente Umsetzung von Schutzschaltungen, wie es bei anderen Herstellern selbstverständlich ist. Fehlende OCP und eine unserer Meinung nach zu hoch angesetzte OPP spielen "bei normaler Nutzung" zwar keine Rolle, aber gehören unserer Meinung nach zu einem High-End-Netzteil dazu.

Positive Punkte beim PC Power & Cooling Silencer Mk III 850W

  • hohe Leistungsfähigkeit (für 50°C freigegeben)
  • stabile Ausgangsspannungen
  • gute Effizienz (80PLUS Gold)
  • sehr gute Ausstattung mit modularem Kabelmanagement und bis zu sechs PCI-Express-Steckern
  • 7 Jahre Herstellergarantie
  • umschaltbare Lüftersteuerung (aktiv oder semi-passiv)
  • vergleichsweise günstig

Negative Punkte beim PC Power & Cooling Silencer Mk III 850W

  • Defizite im Bereich Schutzschaltungen (keine OCP, hohe OPP)
  • Gehäuse hätte angesichts der Leistung und tatsächlichen Platinenmaße kleiner ausfallen können
  • ohne montierte Silikonkappen potentielle Kurzschlussgefahr an Buchsen des modularen Kabelmanagements

 

 

Social Links

Seitenübersicht

Kommentare (9)

#1
customavatars/avatar120806_1.gif
Registriert seit: 03.10.2009

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1320
Schön, dass ihr auf die Schutzschaltungen eingeht!
#2
customavatars/avatar17612_1.gif
Registriert seit: 09.01.2005

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1535
Ich lese eure Test immer gerne und freue mich auch über diesen Test sehr.
Zum Produkt selbst, muss ich sagen, dass das Kabelmanagment hier echt richtig gut gelungen ist, solche Anschlüsse lobt man sich. Da mit den Kappen finde ich logisch, steht wahrscheinlich auch so im Handbuch.

Was mich jedoch mehr intressiert. Heutige Systeme haben ja einen Idle Verbrauch von teilweise weit unter 85W. In diesem Beispiel liegen wir damit dann ja ein Stück unter 10% Belastung. Bei allen NT-Test sieht man jedoch immer nur einen krassen Abfall der Effizienz bei 10% (klar nur optisch krass dargestellt aber vorhanden). Wo landet er denn bei nem idle Verbauch von 50W mit diesem NT?
Denkt immer daran: Ihr habt die Möglichkeit Verbesserungspotential für die Hersteller aufzudecken!
Besonders unter dem Gesichtspunkt des stetig fallenden Idle-Verbrauchs.
#3
customavatars/avatar97719_1.gif
Registriert seit: 29.08.2008

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1433
Ein Gerät das sich "Silencer" nennt, darf einfach nicht mit Lagergeräuschen beim Lüfter daher kommen. Ein absolutes NoGo! Würde miemals ein solches Gerät kaufen.
#4
customavatars/avatar136469_1.gif
Registriert seit: 24.06.2010

Flottillenadmiral
Beiträge: 5260
Wobei auch die hochgelobten Seasonics und Enermaxe teils bei ihren Topmodelle mit LAgergeräuschen daher kommen. Da brauchts eben BeQuiet oder was passives (gibts in der Leistungsklasse ja nicht...).

Bis 60% passiv ohne Nebengeräusche der Elektronik rechtfertigen in meinen Augen das "silencer" schon.
#5
customavatars/avatar120806_1.gif
Registriert seit: 03.10.2009

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1320
Enermax Revolution87 und Platimax sind als 850 Watt Version ohne Lagergeräusche.
#6
Registriert seit: 17.09.2012

Hauptgefreiter
Beiträge: 220
Wieso nur Single-Rail?

@Buffo Bei meinem Revolution87+ hab ich keine Lagergeräusche. Das trifft eher auf die Kugellagerung der ADDA-Lüfter zu. ;)
#7
customavatars/avatar39269_1.gif
Registriert seit: 25.04.2006
Oben rechts in der Egge (S-H)
Vizeadmiral
Beiträge: 6516
Zitat ErdbeerToupet;20151004
Wieso nur Single-Rail?

Weils billiger ist und die Amis, nach der PCP&C FUD Kampagne das so wollen...
#8
Registriert seit: 04.09.2012

Bootsmann
Beiträge: 539
Der Link zur Fotostrecke fehlt :hmm:
#9
customavatars/avatar136469_1.gif
Registriert seit: 24.06.2010

Flottillenadmiral
Beiträge: 5260
Bei den Lagergeräuschen kommt es auch immer drauf an, wie empfindlich man ist...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!