> > > > Test: Seasonic X-850 in der neuen KM3-Revision

Test: Seasonic X-850 in der neuen KM3-Revision

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 5: Spannungsstabilität / Ripple- und Noisebetrachtung

Ausgangsspannungen

Die Qualität der Ausgangsspannungen ist eines der wichtigsten Merkmale eines Netzteils, eigentlich noch deutlich wichtiger als seine Effizienz. Arbeitet ein Netzteil nicht stabil bzw. liefert stark schwankende Spannungen, kann die Funktion des Rechners beeinträchtigt werden. Wir schauen uns daher einmal an, wie sich die Spannungen unter Last verändern und ob sie im durch den ATX Design Guide festgelegten Toleranzbereich bleiben. Dieser erlaubt Abweichungen von +/- 5 Prozent von der Sollspannung, der Wertebereich der Diagramme entspricht genau diesem Toleranzbereich.

Weiterhin schauen wir uns die Qualität der Ausgangsspannungen per Oszilloskop im Detail an. Die so genannten Ripple-/Noisespannungen sind hochfrequente Wechselspannungen, die auf die eigentliche Ausgangs-Gleichspannung aufgeprägt sind. Sie entstehen durch die Arbeitsweise von Schaltnetzteilen und werden je nach Güte des Netzteildesigns bzw. seiner Ausgangsfilter mehr oder weniger stark herausgefiltert. Im ATX Design Guide ist festgelegt, dass auf 12 Volt Werte von 120 mV (pp, "peak-to-peak"), bei 3,3 Volt und 5 Volt 50 mV (pp) auftreten dürfen.

spannung

Alle drei betrachteten Ausgangsspannungen zeigen sich bei steigender Last äußerst stabil. Die Nebenspannungen bleiben dabei fast perfekt konstant. Die 12V-Schiene fällt zwischen 5 Prozent und 100 Prozent Last nur um ca. 0,2 Prozent ab, was ebenfalls ein außergewöhnlich niedriger Wert ist. Alles in allem wieder eine Top-Performance von Seasonic.

ripple

Bei den Ripple-/Noise-Spannungen sieht die Lage ebenfalls sehr gut aus. Mit maximalen Schwankungswerten von ca. 20 mV(pp) auf 3,3 Volt und 19 mV(pp) auf 5 Volt zeigt das Seasonic sehr niedrige Werte. Auf 12-Volt-Seite kann das X-850 KM3 mit einem maximalen Wert von 20 mV(pp) ebenfalls voll überzeugen. Hier kann das X-850 KM3 zwar keine neuen Bestwerte setzen, aber die sehr gute Performance früherer Serien fortführen.

Das X-850 KM3 kann in Sachen Spannungsstabilität klar an die "Tradition" der bisherigen X- und Platinum-Series-Modelle anknüpfen und zeigt hier eine sehr gute Performance.

 

Social Links

Seitenübersicht

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (18)

#9
customavatars/avatar106385_1.gif
Registriert seit: 12.01.2009
Bayern
Bootsmann
Beiträge: 750
Zitat IronAge;20139103
Eventuell sind die KM3 sogar die bessere Wahl ... ich hatte bereits ein P-660 da das wegen Geräuschen Retour gegangen ist.

Das X-650KM3 empfinde ich demgegenüber als etwas angenehmer.

Weniger Störgeräusche wenn auf das letzte Quäntchen Effizienz verzichtet wird ... wäre durchaus denkbar.


Mhhh... das wäre für mich interessant zu wissen da ich gerade vor dem Kauf stehe.

Entweder das X-650 in der Revision KM3 oder das Platinum 660W (SS-660XP2). Kann mir jemand einen Tipp geben? Teuer muss ja nicht gleich besser sein. Danke
#10
customavatars/avatar34574_1.gif
Registriert seit: 01.02.2006
Hessen\LDK
Moderator
Beiträge: 40010
ich kann leider nur das x-460 mit dem p-520 vergleichen.
#11
customavatars/avatar19026_1.gif
Registriert seit: 05.02.2005
^^ Blägg Forrescht ^^
Admiral
Beiträge: 23637
Nu ich kann Dir nur sagen dass ich von meinem 650KM3 nichts störendes höre - ich sitze mit einem halben Meter Abstand vor einem offenen Testaufbau.

Beim P-660 war das definitiv der Fall - daher ging es ja zurück - ob das nun für jedes P-660 zutrifft vermag ich nicht zu beurteilen.

Weiß nur dass ich mit dem SS-650KM3 absolut zufrieden bin nachdem der Lüfter etwas eingelaufen ist.
#12
customavatars/avatar34574_1.gif
Registriert seit: 01.02.2006
Hessen\LDK
Moderator
Beiträge: 40010
bei mir ist das p-520 das leisere netzteil.
aber das x-460 ist ja auch älter als die neuen km3.
#13
customavatars/avatar19026_1.gif
Registriert seit: 05.02.2005
^^ Blägg Forrescht ^^
Admiral
Beiträge: 23637
Ich hatte bisher zwei X-460 und ein X-400 und bei allen gab es an meiner Hardware keine Störgeräusche.

Mal sehen wie sich das P-460FL verhält ... wenn ich es denn endlich mal geliefert bekomme. :hmm:
#14
Registriert seit: 04.11.2009

Obergefreiter
Beiträge: 114
nicht mal ein leichtes brummen/zirpen offen auf dem Tisch in 0-0.5m ?
#15
customavatars/avatar19026_1.gif
Registriert seit: 05.02.2005
^^ Blägg Forrescht ^^
Admiral
Beiträge: 23637
Ist sich Ruhe ... wie beim X560 eben auch ... hab das SS-650KM3 aber erst an einem Asus Mobo getestet ...

Werde es mal die Tage an mein Gigabyte Z77X-UD3H anschließen sobald das P-460FL auch eingetrudelt ist.
#16
customavatars/avatar106385_1.gif
Registriert seit: 12.01.2009
Bayern
Bootsmann
Beiträge: 750
Ich werde wohl beide NT bestellen und gegeneinander testen. Gibt es eigentlich eine hohe Serienstreuung bei den Seasonic Netzteilen?
#17
customavatars/avatar34574_1.gif
Registriert seit: 01.02.2006
Hessen\LDK
Moderator
Beiträge: 40010
du meinst was geräusche angeht?

würde eher sagen es ist eher von der jeweiligen rest hardware abhängig.
#18
customavatars/avatar172838_1.gif
Registriert seit: 11.04.2012

Flottillenadmiral
Beiträge: 4566
Zitat
Man sollte halt nur nicht auf die Idee kommen, eine NVIDIA GTX 690 komplett über so ein einzelnes Kabel mit Doppelabgriff versorgen zu wollen.


Wieso denn nicht?
Das NT bietet doch eine Single Rail. Und durchschmoren wird das Kabel bei den paar A doch nicht.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!