> > > > Netzteil Roundup: 8 Netzteile bis 600W im Test

Netzteil Roundup: 8 Netzteile bis 600W im Test

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 3: SilentMaxx DF 580 IC-Tech

Die beiden Netzteile von Silentmaxx, die unsere Redaktion erreichten, gleichen sich wirklich wie ein Ei dem anderen. Optisch ist im Grunde kein Unterschied erkennbar. Nur marginale Unterschiede treten zu Tage, wenn man sich die Art der Verkabelung genauer betrachtet. Doch dazu später ein wenig mehr. Ebenfalls hat der größere Bruder eine erheblich bessere Leistungsabgabe, was beim Namen und den Herstellerangaben auch zu erwarten war. Viel können wir also nicht zu den Features sagen, was wir nicht im obigen Ausblick bereits getan haben.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Auch die verwendeten Lüfter sind die gleichen wie bei der kleineren Version dieses Kandidaten. So kommen hier ebenfalls zwei 80mm Lüfter zum Einsatz und sollen das Netzteil ordentlich kühl und zugleich sehr leise halten. Auch hier sind beide Lüfter je nach Last auf dem Netzteil drehzahlgesteuert und werden je nach benötigter Leistung heruntergeregelt. Zu den Geräuschpegeln gehen wir getrennt auf einer zusätzlichen Seite ein.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Was bei unserem letzten Netzteiltest noch von Seltenheit gekrönt war, hat nun vollends Einzug gehalten. Wir sprechen von den mittlerweile üblichen Serial-ATA-Anschlüssen. Genauso wie der kleine Bruder hat auch das DF 580 IC-Tech von Silentmaxx gleich zwei solcher Anschlüsse zu bieten.

Summa sumarum besitzt das Netzteil die folgenden Anschlüsse: Sechs 4-polige Molex-Anschlüsse, weiterhin sind zwei Floppy-Anschlüsse sowie der alte 20pin ATX-Stecker, der 6-Pin AUX-Stecker und der 12V-AUX-Anschluß zur Verfügung. Weiterhin finden sich die erwähnten zwei Serial-ATA Stecker. Hinzu kommen drei große und drei kleine geregelte 12V Lüfteranschlüsse.  Die Kabellänge sollte wie beim Vorgerät ebenfalls identisch sein.

Doch zwei Unterschiede gibt es, denn bei dem ersten Netzteil handelt es sich um ein EPS-Modell, bei diesem hier um ein ATX-Netzteil:

  1. Die größere Variante des Silentmaxx setzt auf den alten 20pin ATX Stecker
  2. Es gibt keinen 8-poligen, rechteckigen EPS-Stecker wie beim kleinen Bruder

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Zum Thema Leistung lässt sich Folgendes sagen: Silentmaxx setzt auf gute Werte: Die 3,3 Volt-Leitung kann bis 32 A belastet werden, die 5,5 Volt-Leitung mit recht hohen 40 A, die 12 Volt Schiene geht bis immerhin 20 A hoch. Als Combined Power stehen hier leider keine Angaben vom Hersteller, was uns sehr verwirrt hat, denn ebenso wie sein kleinerer Vertreter braucht sich sicher auch nicht die 580 Watt Variante des Silentmaxx hinter der Konkurrenz verstecken. Hier sollte der Hersteller noch einmal das Etikette überarbeiteten. Dennoch, die Werte gehen allesamt voll in Ordnung. Bis auf die 12 Volt Schiene geben beide Silentmaxx ordentlich "Gas".

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Auf der nächsten Seite präsentieren wir Ihnen das Levicom 420XPE-P  :