> > > > Netzteil Roundup: 8 Netzteile bis 600W im Test

Netzteil Roundup: 8 Netzteile bis 600W im Test

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 14: Fazit und Empfehlungen

Alle getesteten Netzteile haben unsere Erwartungen mehr oder weniger erfüllt. Wer unsere Tests kennt, der weiß, dass wir durchaus kritischer Natur sind. Die Netzteile bieten allesamt genug Power für fast alle aktuellen Systeme und keines zeigte gravierende Schwächen. In Sachen Technik und Ausstattung zeigen sich durchaus kleinere Unterschiede und manche Netzteile zeigen hier und da auch Schwächen, aber gravierende Versagen haben wir nicht entdeckt. Letztendlich muss jeder selbst entscheiden, welche Eigenschaften für ihn die wesentlichen Kaufgründe sind.

In einer kurzen Übersicht wollen wir die Netzteile in unser Fazit einbeziehen :

  • Enermax EG701AX-VE(W) (24P) 

Den besten Eindruck aller hier getesteten Netzteile machte das Enermax. Neben seiner überragenden Leistungsfähigkeit, die momentan unübertroffen sein dürfte, hat es noch andere Qualitäten. In unserem Test zeigte es sich als sehr effizient und auch sehr leise. In Sachen Ausstattung vermisst man nichts, alle wichtigen und modernen Anschlüsse sind vorhanden und auch die Lüfterregelung mit Nachlauffunktion ist ein Pluspunkt. Insgesamt zeigt das Enermax EG701AX-VE(W) (24P) in keiner Rubrik Schwächen und setzt sich dank seiner perfekten Leistungsfähigkeit an die Spitze. Dort liegt es leider auch vom Preis her! Aber Qualität in diesem Maße ist kaum günstiger zu bekommen.

Aufgrund der hervorragenden Leistung und der tollen Features verleihen wir dem Enermax unseren begehrten Award!

Erwerben kann man das Netzteil ab 140 Euro im Handel. Ein Dank gilt Maxpoint für das Bereitstellen des Testsamples.

  • Akasa PaxMate AK-P460FG BL

Das Akasa 460W bietet für seine Leistungsklasse eine solide Vorstellung. In Sachen Lautstärke mußte es sich zwar z.B. dem Tagan geschlagen geben, aber es gehört trotzdem zu den leiseren Netzteilen. Vorteile kann es für sich auf technischer Seite verbuchen. In Sachen Effizienz ist es gut im Rennen und auch die Qualität der Ausgangsspannungen ist sehr gut, aber nicht so perfekt wie bei einigen stärkeren Netzteilen, wobei man fairerweise sagen muss, daß diese in einer anderen Preis- und damit auch Leistungsklasse angesiedelt sind. Insgesamt betrachtet ist das Akasa ein gutes und solides Netzteil, mit nur kleineren Schwächen.

Im Handel fanden wir das Netzteil in Deutschland leider nicht.

  • SilverStone ENH-0746GB

Was wir über die technischen Qualitäten des Akasa gesagt haben, gilt auch für das SilverStone ENH-0746GB. Es stellte unserem Testsystem genügend stabile Power zur Verfügung, und es wird auch noch leistungshungrigere Systeme sicher versorgen können. In Sachen Lautstärke ist es auch ähnlich dem Akasa einzuordnen, wenn man das im Vergleich zum Akasa deutlich stärkere Fiepen unseres Testexemplars außen vor läßt. Nichtsdestotrotz ein solides Netzteil mit ebenfalls kleineren Schwächen 

Einen Dank an Silverstone für das Bereitstellen des Testsamples.

  • Hipro HP-W460GC31

Das Hipro 460W ist unbestritten der Exot in diesem Testfeld. Schlagworte wie Design, Casemodding oder "Silence" standen anscheinend nicht im Pflichtenheft der Entwickler, es tritt mit einer fast schon als nostalgisch zu bezeichnenden Optik auf und hat die lauteste Kühlung im Test. Auch bei der Zahl der Anschlüsse wurde gespart. Aber man soll ja nicht nur auf die äußere Erscheinung schauen, denn die inneren Werte des HIPRO überzeugen und lassen es in einer Klasse mit nominal deutlich überlegenen Netzteilen mitspielen, zumindest in Systemen, die eher wenig auf die 5V-Schiene setzen. Die Qualität der 12V-Leitung ist in diesem Test unübertroffen, und die 3.3V liegen auch auf dem Niveau der Konkurrenten Enermax 600W und Silentmaxx 580W. Als kurzes Fazit: Außen pfui, innen hui!

Einen Händler fanden wir für das Netzteil leider nicht - uns erreichte es als Referenznetzteil von Intel.

  • Levicom 420xpe-p Revision 2

Das Levicom ist ein solides Allroundnetzteil. Es bietet nicht die Leistung der Top-Netzteile, aber das kann man aufgrund des deutlich niedrigeren Preises ja auch gar nicht erwarten. Für seine Klasse gibt es sogar ein hervorragendes Bild ab und kann in Sachen Qualität der bereitgestellten Leistung locker mit den 460 bzw. 480 Watt Modellen dieses Testes mithalten. In Sachen Lautstärke ist es eher im Mittelfeld einzuordnen. In Sachen Ausstattung kann es allerdings mit vielen Anschlußmöglichkeiten punkten und auch die drei geregelten Fanstecker plus das Tachosignal des Netzteillüfters sind ein Plus. Insgesamt ist das Levicom 420W ein empfehlenswertes Netzteil für den Allroundeinsatz.

Wir empfehlen es zusammen mit dem Netzteil von Tagan als Preisleistungssieger!

Erwerben kann man das Netzteil schon ab 50 Euro im Handel. Wir bedanken uns bei Jet-Computer für das Sample.

  • Silentmaxx DF 480 LNC

Das Silentmaxx DF 480 LNC kann mit einem sehr guten Combined Power Wert punkten und ist auch insgesamt ein starkes Netzteil mit qualitativ sehr guten Ausgangsspannungen. In Sachen Ausstattung lässt es keine Wünsche offen, besonders im Bereich der Lüfterregelung fällt es positiv auf. Auch ist es recht leise, muss sich aber dem Tagan geschlagen geben.

Dennoch, aufgrund der soliden Werte, verdient es sich unseren Award.

Erwerben kann man dieses Netzteil im Shop von Silentmaxx für 89,95 Euro.

  • Silentmaxx DF 580 IC-Tech

Das Silentmaxx DF 580 IC-Tech tritt als - auf dem Papier - zweitstärkstes Netzteil an. Diesem Anspruch kann es auch mehr als gerecht werden, denn es zieht mit dem Enermax 600W sogar gleich, wenn es um die Qualität der Ausgangsspannungen geht. Die Ausgangsleistung ist eindeutig die Stärke des Silentmaxx 580W Netzteiles. Im Punkt Lautstärke schneidet es etwas schlechter ab als sein kleinerer 480W Bruder, ist ihm aber in Sachen Ausstattung gleichwertig. Leider bildet es in Sachen Leistungsaufnahme das Schlußlicht des Testfeldes und fällt dadurch hinter das Enermax 600W zurück.

Es schrammt nur knapp an einem verdienten Award vorbei aufgrund der hohen Leistungsaufnahme und des anschwellenden Geräuschpegels.

Erwerben kann man dieses Netzteil im Shop von Silentmaxx. Das Netzteil kostet 109,95 Euro.

  • Tagan TG480-UO1

Das Tagan TG480-UO1 ist das leiseste Netzteil im Test gewesen und kann dennoch mit guten Leistungswerten überzeugen. Es bietet besonders auf der 5V-Schiene - die in unserem Test ja leider wenig zum Zuge kam - sehr gute Werte und zeigt auch auf 3.3V und 12V dank guter Leistungswerte keine Schwächen. Es gliedert sich damit gut in die Reihe der übrigen Netzteile dieser Klasse ein. Die Ausstattung offenbart keine Schwächen und kann als gut bezeichnet werden. In der Kategorie Effizienz liegt es allenfalls im Mittelfeld, aber gibt dennoch im Gesamteindruck ein sehr gutes Bild ab, insbesondere weil es wie schon seine Vorgänger sehr leise auftritt.

Wir empfehlen auch dieses Netzteil als Preisleistungstipp!

Erwerben kann man das Netzteil ab 80 Euro im Handel. Ein Dank gilt Maxpoint für das Bereitstellen des Testsamples.

Weitere Links :