> > > > Netzteil-Roundup H1 2005

Netzteil-Roundup H1 2005

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 15: Revoltec Chromus 2 500W

Nachdem wir bereits den kleinen Bruder des Chromus 2 getestet haben, widmen wir uns nun dem neuesten Sproß aus dem Hause Revoltec. Auch das Chromus 2 kommt mit einer schicken Optik daher und präsentiert sich im spiegelnden Gewand. Als größte Neuerung beim Chromus 2 fallen einem die steckbaren Anschlüsse auf.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Das Chromus 2 verwendet einen einzelnen, nach innen gerichteten 120-mm-Lüfter, verfügt über einen beleuchteten Netzschalter und ummantelte Kabel. Weiterhin kann es die Steuerung von bis zu drei internen Gehäuselüftern übernehmen.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Auf der inneren Seite befinden sich die Steckplätze für die Kabel. Die Stecker und die zugehörigen Buchsen sind jeweils farblich markiert und mechanisch kodiert, so dass ein falsches Einstecken nur unter Gewalteinwirkung möglich sein sollte. Für die ganz Unsicheren ist direkt neben den Buchsen noch eine Skizze angebracht, auf der sich die Steckerzuordnung erkennen lässt.

Durch die Steckerbefestigung sind die Kabel direkt am Netzteil nicht so biegbar, d.h. man braucht ein kleines Stück mehr freien Platz hinter dem Netzteil. Dafür hat man den großen Vorteil, unbenutzte Kabel für z.B. Peripherie-Geräte einfach abnehmen zu können. Man mag sich fragen, wozu man die im Betrieb immer benötigen Kabel, wie z.B. das ATX-Hauptstromkabel und das 12V-Aux-Kabel, abnehmen können muss, aber dies kann einem vielleicht die eine oder andere Montage-/Demontage-Aktion am Rechner etwas vereinfachen, denn an das Netzteil kommt man meistens am einfachsten heran.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Die Leistungswerte des Chromus 2 machen einen guten Eindruck. Es bietet zwar keine zwei seperaten 12-V-Rails nach ATX 2.0, kann aber mit guten Leistungswerten aufwarten.

  • Nominalleistung: 500 W
  • 3,3 V: 28 A
  • 5,0 V: 36 A
  • 12-V-Schiene (V1+V2): 29 A
  • Combined Power: 190 W
Die angegebene Combined-Power von 190 Watt sind relativ wenig, aber dafür ist die 12-V-Schiene sehr stark. Als maximale Belastung gibt Revoltec 480 Watt an, wobei die 12 V mit maximal 348 Watt belastet werden können.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Folgende Anschlüsse des Netzteils sind die vorhanden:

Das Chromus 2 bietet ein hervorragendes Angebot an Anschlussmöglichkeiten. Alle modernen und auch zukünftig wichtigen Anschlüsse sind vorhanden, beispielsweise für PCI-Express oder für Dual-Servermainboards. Es sind ingesamt acht 4-Pin Molex-Anschlüsse, vier Serial-ATA Stecker und die üblichen zwei Floppy-Stecker vorhanden.  Hinzu kommen drei Kabel für den Anschluss von Lüftern, wovon jedes einen Abgriff für einen 3-Pin-Lüfteranschluss und einen für einen 4-Pin-Molex-Anschluss haben. Diese Anschlüsse werden vom Netzteil mit geregelt. Sämtliche Kabel sind vorbildlich  mit einem Netzschlauch ummantelt.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Auf der nächsten Seite präsentieren wir das Super Flower Plug-N-Power SF-500K14A: