> > > > Fanless-Netzteil-Roundup

Fanless-Netzteil-Roundup

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 8: Testsystem

Folgenden Hardware kam während des Review zum Einsatz:

  • AMD Athlon XP 2400+
  • Abit NF7
  • 2x 512 MB GSkill PC4400
  • 80 GB Maxtor 7200rpm MB
  • Pioneer DVD-Brenner DVR-108
  • NVIDIA GeForce 3
Die Messungen wurden vorgenommen mit einem Voltcraft EnergyCheck 3000 und einem Multimeter VC555.

Per Strommesser wurde jeweils direkt am Kaltgerätekabel gemessen, wie hoch der Stromverbrauch (gemessen in Watt) jeweils im Standby-, Idle- sowie im Loadmodus war. Über diesen Weg lässt sich zeigen, wie gut die Effizienz des Netzteils ist und wie sich das Netzteil im Vergleich bezüglich des Wirkungsgrads einordnen kann. Weiterhin wurden per Multimeter direkt die +5V und +12V Leitungen angezapft, um die entsprechenden Spannungen zu testen und mögliche Einbrüche der Leitungen festzustellen. Angemerkt werden muss allerdings noch, dass unsere Testmethode nicht 100%ig genau ist und nur als eine Art "Richtwert" angesehen kann, da 100% professionelles Equipment unser Budget deutlich überstiegen hätte und auch eine Messung mit einem Standard-PC-System Ungenauigkeiten mit sich bringt. Über Wiederholungen des Messungen wurden aber Schwankungen eliminiert und die Ergebnisse mehrmals verifiziert.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Testresultate:

Zunächst die Spannungen in Volt (V):

Bezüglich der Spannungsschwankungen waren eigentlich alle Netzteile vollkommen in Ordnung. Die Messungen zeigen, dass Deltatronic und Silentmaxx sowie Yesico etwas über dem Soll liegen, Etasis und Silverstone sind etwas genügsamer. Größere Schwankungen oder Über/Untervolten der Netzteile gab es jedoch nicht zu berichten. Alle Netzteile waren im Test recht gut unterwegs.

Auch betrachtet haben wir den Stromverbrauch in Watt (W):

Hier fällt auf, dass Silentmaxx mit dem Fanless 423W-Netzteil die höchste Stromaufnahme im Standby/Off-Modus hat - das Semi-Fanless-Netzteil und das Yesico haben fast 1W weniger Standby-Power. So große Unterschiede wie in unserem High-End-Netzteil-Roundup gibt es jedoch nicht. Negativ fällt im laufenden Betrieb nur das Deltatronic auf, dessen Wirkungsgrad schlechter zu sein scheint als bei der Konkurrenz. Es bringt bei gleicher Konfiguration 11,5W mehr bei Lastanwendungen auf unsere Meßstation als das Yesico Fanless, welches mit ebenso 420W das sparsamste Netzteil im Test ist.

Auf der nächsten Seite kommen wir nun zu einem Fazit.