> > > > Netzteil Roundup: 8 Netzteile bis 600W im Test

Netzteil Roundup: 8 Netzteile bis 600W im Test

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 8: Enermax EG701AX-VE(W)

Beim nächsten Testkandidaten sorgen gleich zwei Schlagwörter für eine gewisse Erwartungshaltung: Enermax und 600W. Der bekannte Hersteller Enermax bietet unter der genauen Modellbezeichnung "EG701AX-VE(W) (24P) ein Netzteil an, welches eine Total Power von 600W besitzen soll. Bei Angaben über die maximalen Ausgangsleistung sollte der Kunde mittlerweile etwas kritischer geworden sein, denn sie wird besonders von Netzteilherstellern der "preiswerteren" Kategorie gerne etwas (zu) hoch angesetzt. Einem renommierten Hersteller wie Enermax traut man aber eher zu, ein Netzteil der angegebenen Leistungsklasse zu bauen und der Blick auf die Combined Power Werte bietet dafür einen ersten Anhaltspunkt. Satte 320W bietet das Enermax zusammen auf der 3.3V und 5V Schiene, was damit die übliche Werte der zum Standard gewordenen 400W-Klasse um mehr als 100W Übertrifft. Das "EG701AX-VE(W) (24P)" entspricht dem ATX 12V 2.0 Standard und unterstützt daher die neuesten P4 Prescott und Athlon 64/64FX Systeme. Weiterhin weist das Label "Noisetaker" schon darauf hin, daß eine Lüfterregelung vorhanden ist.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Das Netzteil kommt in der Lackierung "Blau-Metallic" mit goldenen Lüftergittern daher. Auf der Rückseite ist ein 80mm Axiallüfter verbaut, im Deckel verrichtet ein 92mm Lüfter seine Arbeit. Der hintere Lüfter kommt unauffällig in einem klassischen Schwarz daher und der 92mm Lüfter ist ein transparentes Exemplar, welches allerdings keine Beleuchtung hat. Neben den Netzteilanschluß und einem Netzschalter findet sich auf der Rückseite ein Poti, mit dem man manuell die Lüftergeschwindigkeit regeln kann. Eine automatische Lüfterregelung ist auch vorhanden, um ein Überhitzen des Netzteils zu verhindern. Weiterhin ist eine Nachlaufregelung vorhanden, die die Lüfter für mindestens zwei Minuten nach Abschalten des Systens weiterlaufen läßt.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Auf der 3.3V-Schiene bietet es 36A und teilt sich damit den Spitzenplatz in diesem Testfeld mit dem HIPRO, mit den 45A bei 5V liegt es nur knapp hinter dem TAGAN und auf der 12V-Schiene erreicht es mit 18A und 17A auch sehr gute Werte. Warum zwei Werte für 12V? Das liegt daran, daß nach der ATX12V V.2 Norm die 12V auf zwei "Rails" aufgeteilt werden, d.h. statt einem großen Spannungsregler zwei kleinere eingesetzt werden. Die Begrenzung auf zwei kleinere Ampere-Bereiche ermöglicht einen effizienteren Betrieb, als dies mit einem großen Spannungsregler möglich ist. Und das Thema Effizienz gewinnt dank steigender Strompreise, leistungshungriger Hardware und ökologischen Bedenken ja immer mehr an Bedeutung.

Aber wie wir nachher im Test sehen, sind reine Ampere-Werte nicht alles, sondern es kommt vielmehr darauf an, wie präzise die Regelung der Spannungen im Netzteil arbeitet.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Die Anschlussmöglichkeiten am Enermax EG701AX-VE(W)(24P) sind der Klasse entsprechend gut. Der 24-polige EPS-ATX-Stecker kann durch einen mitgelieferten Adapter auch auf älteren Mainboards verwendet werden, die einen20-poligen Anschluß verwenden. Es sind vier SATA-Stromanschlüsse und sechskonventionelle Molex-Stecker vorhanden, weiterhin zwei kleine Molex-Stecker für Floppys, der obligatorische 4-polige Aux-Stecker und ein 6-poliger Aux-Stecker. Ein Fan-Stecker mit dem Tachosignal des hinteren Netzteillüfters rundet das Angebot ab. Alle Kabel haben eine ausreichende Länge und sind teilweise ummantelt und zusammenfasst.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Am Austritt des Kabelstrangs aus dem Netzteil ist ein Ringkern zur Entstörung der Ausgangsleitungen angebracht, was vom Hersteller als "Best EMI Shielding" bezeichnet wird.