> > > > Corsair HX1000W

Corsair HX1000W

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 3: Anschlüsse

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Das mit 200 mm etwas länger ausgefallene Gehäuse des HX1000W verfügt auf der Rückseite über ein Feld mit den Anschlussbuchsen für die Kabel. Da das Netzteil über zwei unabhängige 12V-Leitungen verfügt, ist unterhalb der Steckplätze aufgedruckt, welche 12V-Leitungen an dem jeweiligen Steckplatz verwendet werden. Weiterhin sind die Stecksysteme mechanisch und farblich codiert.

 

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Das ATX-Hauptstromkabel  (20/24-Pin),  der 8- bzw. 4-PIN EPS/AUX-Stecker und zwei PCI-Express-Kabel in 6+2-Ausführung sind nicht abnehmbar, der Klasse entsprechend aber überdurchschnittlich lang.

 

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Insgesamt werden 13 Anschlusskabel mitgeliefert, von denen natürlich nicht alle gleichzeitig verwendet werden können, da insgesamt nur 10 Steckplätze vorhanden sind. Für die sechs schwarzen Steckplätze sind vier Kabel mit SATA-Anschlüssen und vier Exemplare mit Molex-Steckern vorhanden, für die vier blauen Buchsen vier Kabel mit PCI-Express-Anschlüssen sowie ein zusätzliches 8-Pin EPS-Kabel.

 

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Bei unserem Testexemplar waren allerdings entgegen der Aussage im Handbuch und auf Corsairs Homepage nicht vier PCI-Express-Kabel in 6+2-Ausführung vorhanden, sondern zwei Stück im 6-Pin- und zwei Stück im 8-Pin-Design. Die Kabel sind als Flachkabel-Variante ausgeführt und nicht wie sonst üblich aus gebündelten und gesleevten Einzeladern.

 

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Die Kabel haben alle eine komfortable Länge, die auch für größere Rechnergehäuse mehr als ausreichend sein sollte.