> > > > Test: Antec High Current Pro 1000W Platinum

Test: Antec High Current Pro 1000W Platinum

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 5: Fazit

Antecs High-Current-Pro-Serie konnte Anfang letzten Jahres, als noch Effizienz nach 80PLUS Gold das Maß der Dinge war, sich einen guten Platz in der Riege der High-End-Netzteile erkämpfen. Auch wenn die nur wenig gesteigerte Effizienz von 80PLUS Gold zu 80PLUS Platinum in der Praxis auch nur entsprechend geringe Vorteile mit sich bringt, so hat der Sprung zu Platinum sicher auch etwas mit "Prestige" zu tun. Antec hat mit dem HCP-1000 Platinum jetzt mit der direkten Konkurrenz im Premium-Segment gleichgezogen und kann nun auch ein sehr gutes Platinum-Modell anbieten. Positiv ist dabei, dass Antec nicht zugunsten einer höheren Effizienz andere Qualitäten geopfert hat, denn das HCP-1000 Platinum hat sich im Test als genauso leistungsstark und stabil erwiesen wie seine älteren Schwestermodelle aus der High-Current-Pro-Modellreihe.

In Sachen Effizienz kann das Antec HCP-1000 überzeugen, denn insbesondere bei mittleren bis hohen Lasten bietet es eine sehr gute Effizienz. Bei niedrigen Lasten hingegen ist die Effizienz eher durchschnittlich, natürlich betrachtet im Kontext des Wettbewerbs im High-End-Segment, wo "gutes 80PLUS Gold" zum guten Ton gehört. Bei unseren Messungen mit 230V Eingangsspannung wurde der Mindestwert für Platinum bei 20 Prozent Last nur sehr knapp erreicht. Bei den Ausgangsspannungen verdient sich das Antec eine Bestnote: Weniger als 1 Prozent beträgt der Spannungssunterschied zwischen Schwach- und Volllast auf 12 Volt, aber auch die Nebenspannungen werden gut ausgeregelt.

antec 17s

Das Antec HCP-1000 Platinum bringt auch eine sehr gute Ausstattung mit. Mit voll-modularem Kabelmanagement und bis zu sechs PCI-Express-Anschlüssen ist es der Klasse entsprechend würdig ausgestattet. Man könnte anmerken, dass es nicht ganz so viele Peripherie-Anschlüsse wie die Konkurrenz mitbringt, aber dafür ist das voll-modulare Kabelmanagement flexibler aufrüstbar. Verarbeitung und Lieferumfang sind ebenfalls mehr als ordentlich. Mit seiner Auslegung hin auf Leistung ist klar, dass das High Current Pro 1000W nicht als Silent-Netzteil konzipiert wurde. Dennoch kann es mit einem angenehm leisen Betrieb aufwarten, sodass es im Alltag in entsprechenden Systemen nicht auffallen sollte.

Von  Performance und Ausstattung her kann das HCP-1000 Platinum mit den 80-PLUS-Platinum-Modellen von Seasonic und Enermax gleichziehen, allerdings liegt sein Preis mit rund 230 Euro auf einem ähnlich hohem Niveau. Aus Preis-Leistungs-Sicht kann es sich daher keinen Vorteil erarbeiten.

Positive Punkte beim Antec High Current Pro 1000W Platinum

  • sehr hohe Leistungsfähigkeit
  • sehr stabile Ausgangsspannungen
  • 80PLUS Platinum, hohe Effizienz bei hoher Last
  • gute Ausstattung mit voll-modularem Kabelmanagement und bis zu sechs PCI-Express-Steckern
  • 7 Jahre Herstellergarantie
  • angenehm leiser Betrieb

Negative Punkte beim Antec High Current Pro 1000W Platinum

  • bei niedriger Last nur knapp auf 80PLUS-Platinum-Niveau
  • hoher Preis

Das Antec High Current Pro 1000W Platinum kann durch seine Leistungsfähigkeit und seine sehr stabilen Ausgangsspannungen punkten. Da auch Ausstattung und Effizienz auf sehr gutem Niveau liegen, gehört es unserer Meinung nach zu besten High-End-Netzteilen am Markt.

excellent award