> > > > Test: be quiet! Straight Power E9 580W

Test: be quiet! Straight Power E9 580W

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 3: Technik & Ausstattung

Auch wenn die E9-Serie äußerlich der vorherigen Modellreihe sehr ähnlich sieht, so hat sich im Inneren doch eine Menge verändert. be quiet! setzt nun eine andere Topologie ein, um u.a. die höhere Effizienz erreichen zu können. Die verwendete "Actice Clamp + Synchronous Rectifier (SR)"-Topologie ist eine Alternative zu der LLC-Resonanzwandler-Technik, welche insbesondere im High-End-Bereich zur Erreichung von besonders hohen Wirkungsgraden verwendet wird. Active Clamp (+SR) eignet sich für einen Einsatz im niedrigen bis mittleren Leistungsbereich, bietet ebenfalls eine sehr hohe Effizienz und ist vor allem auch deutlich günstiger zu realisieren. Eine LLC-Topologie (+DC/DC) hingegen ermöglicht auch höhere Leistungen, ist aber aufwendiger und damit auch teurer. Der herkömmlichen "Double-Switch-Forward-Topologie", wie sie z.B. bei den Straight Power E8 zum Einsatz kam, sind beide Topologien überlegen.

beq_gesamt03s


be quiet! verspricht sich durch den Einsatz der Active-Clamp(+SR)-Topologie und den darin verwendeten intelligenten Steuer-ICs auch stabilere und saubere Ausgangsspannungen. Statt passiver Dioden kommen sowohl im Primär- als auch im Sekundärteil MOSFETs zum Einsatz, die jeweils durch einen IC gesteuert werden, welche auch untereinander kommunizieren können, was - intelligente Programmierung vorausgesetzt - viele Optimierungsvorteile bringen kann. Alles in allem hört sich das sehr interessant an und daher waren wir auch auf die Testergebnisse gespannt.

 

beq_datens

Das E9-CM-580W verfügt streng genommen nicht über DC-DC-Technik, aber die "synchronisierten Gleichrichter" mit MOSFETs und ICs sollen ein vergleichbares Ergebnis liefern können. Mit bis zu 564 Watt stehen somit 97 Prozent der verfügbaren Netzteilleistung allein auf 12 Volt zur Verfügung, womit das E9-CM-580W sehr gut mithalten kann. Die Nebenspannungen lassen sich kombiniert mit bis zu 140 Watt belasten. Bei (fast) allen E9-Modellen setzt be quiet! vier 12V-Schienen ein. Die beiden PCIe-Ports am Netzteil werden von je einer 12V-Rail versorgt, ebenso wie der gelbe Steckplatz für die CPU-Versorgung. Die vierte 12-Schiene versorgt dann den Rest. An Schutzschaltungen hat be quiet! natürlich auch gedacht. Besonders hervorgehoben wird der Überhitzungsschutz auf einer separaten Platine, aber auch normale Schutzschaltungen wie z.B. ein Überstromschutz soll intelligent umgesetzt worden sein.

beq_innen01s

Bei der Ausstattung bietet das be quiet!-Netzteil ebenfalls das volle Programm. Das modulare Kabelmanagement ist gut umgesetzt und die Anzahl der Anschlussmöglichkeiten kann sich sehen lassen. Die Buchsen sind beschriftet und auch bei Vollbestückung noch gut zu benutzen. Die Verarbeitung des Kabelmanagementsystems des be quiet! Straight Power E9 580W ist insgesamt als sehr gut zu bezeichnen.

beq_innen02s

 

Sehr erfreut hat uns die Tatsache, dass nun vier vollwertige PCI-Express-Anschlüsse mit an Bord sind. Das E8-CM-580W konnte nur drei Anschlüsse anbieten, was unserer Ansicht nach für ein qualitativ hochwertiges 600W-Netzteil zu wenig war. Mit nun vier Anschlüssen lassen sich auch einfache bis mittlere CrossFire- oder SLI-Systeme einfach versorgen. Weiterhin lassen sich mit bis zu acht SATA- und vier Molex-Steckern auch genügend Laufwerke und Peripheriegeräte versorgen.

beq_kabels

 

Die Kabellängen beim E9-CM-580W gehen ebenfalls in Ordnung. Jeweils 55 cm lang sind das ATX-Kabel, die 8(4+4)-Pin-CPU-Versorgung und die PCI-Express-Kabel. Der letzte SATA- bzw. Molex-Abgriff ist bei 100 cm zu finden. be quiet! sollte hier einen guten Kompromiss gefunden haben.

Insgesamt bietet das be quiet Straight Power E9 580W eine umfangreiche Ausstattung und auch an der Verarbeitung gibt es nichts auszusetzen.

Kommen wir auf der nächsten Seite zu der Performance des be quiet! auf dem Prüfstand.

 

Social Links

Seitenübersicht

Kommentare (16)

#7
customavatars/avatar32953_1.gif
Registriert seit: 07.01.2006
Südhessen
Leutnant zur See
Beiträge: 1192
Kann den Test nur bestätigen. Ich habe die Variante mit 450W ohne KM, da Netzteil ist extrem leise und ich kann keinerlei sonstige Geräusche vernehmen, weder vom Lüfter noch Geräusche bei Lastwechsel oder Pfeifen/Fiepen. Wenn es jetzt noch lange hält, dann ist es seine gut 70€ voll und ganz Wert gewesen.
#8
customavatars/avatar34886_1.gif
Registriert seit: 06.02.2006
Münster (Westf)
Hardwarejunkie
Beiträge: 3138
Dann wirds ja doch wieder schwer bei beQuiet vs. Corsair AX...
#9
customavatars/avatar113835_1.gif
Registriert seit: 23.05.2009
Wien
Master of Wakü-Pics
Beiträge: 4382
Ich als nicht so großer bequiet! Fan hab auch ein E9 jedoch mit 680 Watt. Ich finde das Netzteil sehr gut, das einzige was mir nicht so gefallen hat ist der fehlende Sack für die Kabel. Ansonsten Daumen hoch ;)
#10
Registriert seit: 12.12.2008
Südtirol
Kapitän zur See
Beiträge: 3529
Wie hoch ist ejde einzelne Schiene belastbar ? bei 600W geht sich ein SLI System ja schon aus das wären dann aber ~450W auf 2 Schienen, wo alle 4 Schienen zusammen doch nur 564W haben
#11
customavatars/avatar131311_1.gif
Registriert seit: 14.03.2010
Magdeburg
Fregattenkapitän
Beiträge: 2581
hab auch das 400W E9 , hätte sogar noch ne Nummer kleiner genommen für den Rechner aber gibbet ja nich

Langzeit steht natürlich aus

Zitat KlausW;18269886
Wie hoch ist ejde einzelne Schiene belastbar ? bei 600W geht sich ein SLI System ja schon aus das wären dann aber ~450W auf 2 Schienen, wo alle 4 Schienen zusammen doch nur 564W haben

http://www.be-quiet.net/be-quiet.net/index.php?StoryID=17&ProductID=281&websiteLang=de

450W 18A pro Schiene , 3 Schienen , Gesamt 12V 36A(432W)
#12
customavatars/avatar59112_1.gif
Registriert seit: 01.03.2007

Admiral
Beiträge: 12553
Wie bist du mit der Lautstärke zufrieden? Bei mir ist ebenso ein 400W E9 im Anflug...
#13
customavatars/avatar63252_1.gif
Registriert seit: 03.05.2007
Gießen / Exil-Münchner
la famiglia della banana
Beiträge: 13041
Ich hatte/habe das 400W E9 und das 580W E9 CM. Beide sind nicht aus dem PC herauszuhören (PC läuft semi-passiv im Idle), selbst unter Last bekommst du das Netzteil nicht mit.
#14
customavatars/avatar59112_1.gif
Registriert seit: 01.03.2007

Admiral
Beiträge: 12553
Sowas hört man gerne, danke!
#15
Registriert seit: 24.04.2010

Stabsgefreiter
Beiträge: 271
Hab das 680W CM, absolut unhörbar in meinem Silentsystem.
Nur das EPS Kabel ist zu kurz (wie üblich) um es hinter dem Tray zu verlegen.
#16
customavatars/avatar34574_1.gif
Registriert seit: 01.02.2006
Hessen\LDK
Moderator
Beiträge: 40037
lautsärke ist wirklich top, mein 480er ist auch im betrieb nicht wahrzunehmen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!