> > > > Test: FSP AURUM CM 650W, Antec HCG 750W & Corsair TX750 V2

Test: FSP AURUM CM 650W, Antec HCG 750W & Corsair TX750 V2 - Antec High Current Gamer 750W

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 2: Antec High Current Gamer 750W

Das Unternehmen Antec besteht mittlerweile seit 25 Jahren und Netzteile von Antec begleiten uns bei Hardwareluxx jetzt auch bereits viele Jahre. Mit der aktuellen Top-Serie "High Current Pro" hat Antec seinen Platz unter den Premium-Herstellern verteidigt und die im Bereich der oberen Mittelklasse angesiedelten "High Current Gamer" machen bereits aufgrund der Spezifikationen einen guten Eindruck. Im Netzteilbereich kann man in der Regel auch davon ausgehen, dass ein etablierter Hersteller mit entsprechendem "Know-How" nicht mal eben so eine wirklich schlechte Produktlinie herausbringt. Schauen wir also einmal, wie gut Antec den Job bei den "Hochstromspielern" erledigt hat.

ant750_kartons

Durch Klick auf das Bild kommt man zu einer vergrößerten Ansicht

Neben Leistung, Effizienz, leisem Betrieb und der Ausstattung ist der Preis eines der wichtigsten Produktmerkmale. Mit einem Straßenpreis von ca. 100 Euro ist das Antec HCG-750 noch relativ günstig zu haben. Es gibt zwar immer "Billigheimer" mit höheren Werten für weniger Geld, aber bei einem Markennetzteil wie dem Antec kann der Käufer davon ausgehen, dass er auch wirklich 100 Prozent der versprochenen Leistung sicher abrufen kann und es ihm nicht bereits bei 50 Prozent Last um die Ohren fliegt.

Hat man sich für den Kauf des Antec HCG-750 entschieden, so erhält man einen auffällig gestalteten Karton, in dem das Netzteil selber aber relativ sicher und gut verpackt ist.

ant750_liefers

Durch Klick auf das Bild kommt man zu einer vergrößerten Ansicht

Der Lieferumfang ist bescheiden, aber vollständig. Neben einem Netzkabel und einigen Schrauben wird nur noch ein kleines Handbuch mitgeliefert. Einige Klett-Kabelbinder hätte Antec ruhig noch zum Ordnen der nicht genutzten Anschlusskabel beilegen können.

ant750_gesamt2s

Durch Klick auf das Bild kommt man zu einer vergrößerten Ansicht

Das Design des Antec HCG-750 mit der auffälligen Lackierung in Rot und Schwarz entspricht dem anvisiertem Kundenkreis, oder zumindest dem Geschmack, den man bei "Gamern" vermutet. Auch wenn dieser Look vielleicht nicht jedermanns Geschmack trifft, so ist er doch nicht zu aufdringlich und die Verarbeitung stimmt beim HCG-750 ebenfalls.

Der doppelt kugelgelagerte 135-mm-Lüfter arbeitet bei niedriger Belastung des Systems recht leise und unauffällig. Positiv ist, dass die Kugellagerung des Lüfters nicht herauszuhören ist. Ab halber Last beginnt der Lüfter mit dem Aufdrehen und arbeitet unter hoher Last dann mit einem deutlich wahrnehmbaren Lüfterrauschen. Da das HCG-750 vermutlich nicht in Systemen zum Einsatz kommt, die für viel Geld auf Silent getrimmt wurden, ist es insgesamt als normal leise zu bewerten. Übliche Grafikkarten-Kühllösungen werden das Antec sicher deutlich übertönen.

ant750_typenschilds

Durch Klick auf das Bild kommt man zu einer vergrößerten Ansicht

Das Antec-Netzteil überrascht auf seinem Typenschild mit vier 12V-Rails von jeweils bis zu 40 Ampere Leistungsfähigkeit. Eine einzelne 12V-Schiene kann somit alleine schon mindestens 480 Watt stemmen, d.h. beim HCG-750 braucht man sich - wie bei einem Single-Rail-Netzteil - um die Überlastung einzelner 12V-Rails garantiert keine Sorgen zu machen. Mit einer kombinierten Leistung von 750 Watt steht theoretisch die gesamte Netzteilleistung auf 12 Volt zur Verfügung. Die Nebenspannungen 3,3 Volt und 5 Volt sind mit den mittlerweile üblichen 150 Watt belastbar.

ant750_kabels

  Durch Klick auf das Bild kommt man zu einer vergrößerten Ansicht

Das Antec HCG-750 verfügt über vier PCI-Express-Anschlüsse in flexibler 8(6+2)-Pin-Ausführung an zwei Kabelsträngen. Beim Betrieb von zwei Grafikkarten kann jede Karte über ein eigenes Kabel versorgt werden. Das erhöht zwar die Ordnung im Gehäuse, führt aber auch gleichzeitig zu einer höheren Belastung der Anschlussleitungen. Antec wirbt beim HCG-750 mit der Verwendung von "Hochstromsteckern" und "hochwertiger Verkabelung", aber Unterschiede zu Steckern und Kabelsträngen anderer Markennetzteile konnten wir nicht erkennen. Bei den PCI-Express-Kabeln verwendet Antec Leitungen mit Querschnitt 18 AWG wie (fast) jeder anderer Hersteller auch, eine genaue Materialanalyse haben wir uns gespart. Sagen können wir daher nur, dass die Kabelage ordentlich gesleeved und gut verarbeitet wurde. Die Länge der Kabelstränge geht auch in Ordnung.

Mit neun SATA- und sechs Molex-Steckern sind die weiteren Anschlussmöglichkeiten auch als gut zu bezeichnen.


ant750_tops

Durch Klick auf das Bild kommt man zu einer vergrößerten Ansicht

Insgesamt macht das Antec High Current Gamer 750W einen guten Eindruck. Gut, das modulare Kabelmanagement mag man vermissen, aber Verarbeitung, Leistungsfähigkeit und Anschlussmöglichkeiten sind hervorragend. Auch die Lüfterlautstärke geht in Ordnung, sofern man nicht ein ausgewiesenes Silent-Netzteil erwartet.