> > > > Test: Enermax Modu82+ II 525W und Rasurbo Real&Power 550W

Test: Enermax Modu82+ II 525W und Rasurbo Real&Power 550W - Testsystem und Spannungen (II)

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 5: Testsystem und Spannungen (II)

Rasurbo Real&Power 550W

nt_gra_ras550_12

Dem Rasurbo Real&Power 550W machen die Lastwechsel auf 12V schon etwas mehr zu schaffen. Die Werte liegen zwar noch gut im Toleranzfeld und die lastbedingten Einbrüche von bis zu 0,3 Volt an den 12V-Messpunkten sind nur ein kosmetisches Problem. Das Cougar CMX 550W zeigte hier übrigens in einem früheren Test eine sehr ähnliche Performance.

nt_gra_ras550_35

Bei den 3,3V und 5V sieht die Lage weniger gut aus. Beide Spannungen liegen in der unteren Hälfte des Toleranzfeldes und erreichen nicht die Nominalwerte. Die Schwankungsgröße hält sich allerdings noch im Rahmen und bis zur unteren Grenze besteht auch noch eine genügend große Reserve.

Die Ripple-/Noise-Spannungen des Rasurbo Real&Power 550W haben wir uns auch einmal näher angeschaut.

oszi_ras550_12_idles oszi_ras550_12_lasts

links: 12V im Idle, rechts: 12V unter Last

Das Rasurbo zeigt hier deutlich größere Schwankungen als das Enermax. Mit Werten von maximal 60 mV(pp) liegt es aber auch deutlich unter der durch den im ATX Design Guide festgelegten Maximalwert von 120mV(pp).

oszi_ras550_35_idles oszi_ras550_35_lasts

links: 3,3V (grün) und 5V (gelb) im Idle, rechts: 3,3V und 5V unter Last

Ein guter Eindruck ergibt sich auch bei Betrachtung der Ripple-/Noise-Spannungen auf der 3,3V- und 5V-Schiene des Rasurbo Real&Power. Mit Werten von um die 15 mV(pp) auf der 3,3V-Schiene wird das erlaubte Maximum von 50 mV(pp) weit unterschritten. Die 5V-Schiene zeigt sich mit maximalen Werten von fast 30 mV(pp) etwas schwächer, aber auch sie bleibt im unkritischen Bereich.

Das Rasurbo zeigte auf dem Prüfstand jederzeit stabile Ausgangsspannungen. Es kann zwar in Sachen Stabilität nicht mit dem Enermax mithalten, da es in beiden betrachteten Disziplinen doch etwas größere Spannungsschwankungen aufweist. Da es sich aber stets sicher im erlaubten Rahmen bewegt, ist dies nicht problematisch.