> > > > Test: Drei neue Netzteile im Bereich 550 bis 650W

Test: Drei neue Netzteile im Bereich 550 bis 650W - Fazit

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 7: Fazit

Alle drei getesteten Netzteile haben ihre Stärken. Insgesamt das beste Paket bietet klar das be quiet! Straight Power P8 580W. Das Cougar CMX 550W spricht ähnliche Käufer wie das Straight Power an, das XFX Core Edition Pro 650W hingegen ist auf völlig andere Käufer ausgerichtet. Je nach persönlichen Prioritäten ist jedes der drei getesteten Netzteile empfehlenswert.

 

be quiet! Straight Power E8-CM-580W

Die neue Revision des be quiet! Straight Power hat im Test voll überzeugt und sich als sehr gelungenes Gesamtpaket präsentiert. Schwächen früherer Straight-Power-Modelle insbesondere im Bereich Effizienz und Spannungsstabilität wurden konsequent behoben. In Sachen Wirkungsgrad ist es nun fast ganz vorne mit dabei, wie der der Vergleich mit dem Seasonic X-560 gezeigt hat. Dank DC-DC-Topologie macht die Regelung der Ausgangsspannungen nun auch einen hervorragenden Eindruck. Erstaunt waren wir auch über die Verbesserungen im Bereich der Lautstärke. Besonders laut waren die bisherigen Modelle ja nicht, aber das vorliegende E8-Modell kann mit seinem sehr leisen Betrieb über einen großen Lastbereich hinweg qualitativ deutlich zulegen.

beq01s

Durch Klick auf das Bild kommt man zu einer vergrößerten Ansicht

Auf der Ausstattungsseite finden sich keine größeren Veränderungen, aber in diesem Punkt waren auch die bisherigen Modelle gut aufgestellt. Bleibt noch die Bewertung des letzten wichtigen Aspektes, nämlich dem des Preis-Leistungs-Verhältnisses. Die 10 Euro Aufpreis gegenüber der Vorgängerserie sind unserer Meinung angesichts der Verbesserungen klar zu vertreten. Wirft man einen Blick auf die Mitbewerber im "Premium-Segment", dann geht der aktuelle Straßenpreis von 105€ auch in Ordnung. In Sachen Effizienz nominal bessere Konkurrenten wie das Seasonic X-560 (ca. 124€), das Enermax Modu87+ 600W (ca. 139€) oder das Cougar GX 600W (ca. 125€) sind ein gutes Stück teurer, einzig das Cougar S 550W könnte im gleichen Preissegment als gleichwertiger Konkurrent auftreten, ist aber schon vergleichsweise lange auf dem Markt. Das mitgetestete Cougar CMX 550W, welches zwar 10-15€ günstiger ist, kann dem be quiet! jedenfalls nicht das Wasser reichen.

Positive Aspekte des be quiet! Straight Power E8-CM-580W:
  • sehr gute Effizienz (80PLUS Silver)
  • sehr stabile Spannungen
  • sehr leiser Betrieb über fast den gesamten Lastbereich
  • gute Ausstattung mit zahlreichen Anschlussmöglichkeiten

Negative Aspekte des be quiet! Straight Power E8-CM-580W:

  • Preis: zwar angemessen, aber auch kein Schnäppchen

 

Cougar CMX 550W

Das CMX 550W hat im Test Stärken und Schwächen gezeigt. Von Verarbeitung und Ausstattung her ist es im hochwertigen Segment angesiedelt. Mit 80PLUS Bronze bietet es solide Effizienzwerte, die aber mittlerweile auch schon eine Mindestanforderung an jedes bessere Netzteil darstellen. An der Spannungsstabilität gibt es nichts zu kritisieren, aber ohne DC-DC-Topologie kann das CMX 550W hier nur Durchschnittskost bieten. Positiv kann das Cougar CMX 550W durch seinen leisen Betrieb auffallen. Insbesondere bei niedriger Last arbeitet es sehr leise, wobei es auch unter Last noch im verträglichen Rahmen bleibt. Mit einem aktuellem Straßenpreis von knapp über 90€ ist es unserer Meinung nach zu teuer.

cou01s

Durch Klick auf das Bild kommt man zu einer vergrößerten Ansicht

Positive Aspekte des Cougar CMX 550W:

  • solide Effizienz (80PLUS Bronze)
  • ausreichend stabile Spannungen
  • sehr leise im Idle und bei mittlerer Last
  • gute Ausstattung
  • Design & Verarbeitung

Negative Aspekte des Cougar CMX 550W:

  • keine DC-DC-Topologie
  • zu hoher Preis

 

XFX Core Edition Pro 650W

Das XFX soll andere Käuferschichten als das be quiet! oder das Cougar ansprechen. Beim Pro 650W steht eindeutig die Leistungsfähigkeit im Vordergrund. Im Test konnte das XFX diesen Anspruch auch voll gerecht werden, denn es verfügt über eine hohe Leistungsfähigkeit und sehr stabile Ausgangsspannungen. Beim Wirkungsgrad liegt es mit 80PLUS Bronze und entsprechenden Werten auf zeitgemäßem Niveau, aber kann (und möchte) auch keine neuen Bestwerte setzen. Das fehlende Kabelmanagement wird durch eine sehr gute Auswahl an Anschlussmöglichkeiten kompensiert.

xfx01s

Durch Klick auf das Bild kommt man zu einer vergrößerten Ansicht

Der größte Knackpunkt des XFX Pro 650W liegt bei seiner Lautstärke. Vielleicht hat unser Testsample auch nur einen besonders schlechten Lüfter erwischt, aber das Schleifgeräusch des kugelgelagerten Lüfters würde auch viele an sich eher unempfindliche User stören. Unserer Meinung nach hätte XFX noch einige Euro drauflegen und dem Netzteil einen Lüfter mit FDB-Lager spendieren sollen. So richtet sich das Core Edition Pro 650W klar an User, die hohe Leistungsfähigkeit für einen fairen Preis haben möchten und denen ein lauterer Rechner nicht störend auffällt.

Positive Aspekte des XFX Core Edition Pro 650W:

  • solide Effizienz (80PLUS Bronze)
  • sehr stabile Spannungen
  • zahlreiche Anschlussmöglichkeiten
  • attraktiver Preis

Negative Aspekte des XFX Core Edition Pro 650W:

  • Geräuschentwicklung des kugelgelagerten Lüfters

 

Weitere Links: