> > > > Test: Drei neue Netzteile im Bereich 550 bis 650W

Test: Drei neue Netzteile im Bereich 550 bis 650W - XFX Core Edition Pro 650W

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 4: XFX Core Edition Pro 650W

Die Marke XFX dürften die meisten User aus dem Bereich Grafikkarten kennen, aber auch Netzteile sind in deren Portfolio zu finden. Bereits letztes Jahr hatten wir ein 850 Watt starkes Modell von XFX im Test, welches sich aufgrund der auf einem Seasonic M12D basierenden Plattform sehr solide geschlagen hat. XFX scheint dabei den Fokus bei seinen Netzteilen auf "Gamer" zu richten und weniger auf User, die maximale Effizienz oder geringstmögliche Lautstärke suchen. Das Letztere nicht die Zielgruppe des XFX Core Edition Pro 650W sein können, zeigt schon die Verwendung eines kugellagerten Lüfters, dessen gute Kühlleistung betont wird. Mit einer 80PLUS Bronze Zertifizierung ist eine ausreichend gute Effizienz vorhanden. Mit einem Straßenpreis von knapp 70 Euro ist vergleichsweise günstig.

Durch Klick auf das Bild kommt man zu einer vergrößerten Ansicht

Das Design des Pro 650W ist durch seine eckigen Elemente sehr markant und sorgt so für einen hohen Wiedererkennungswert. Die großen Öffnungen des Lüftergitters sollen für einen guten Luftdurchsatz sorgen. Der für den Durchzug sorgende 135-mm-Lüfter von ADDA ist intern an den aluminiumfarbenen Träger geschraubt, den man im Bild unten an der seitlichen Aussparung erkennen kann. Vibrationsdämpfende Elemente sind in dieser Konstruktion nicht vorhanden.

Durch Klick auf das Bild kommt man zu einer vergrößerten Ansicht

Da XFX beim Pro 650W voll auf Leistung setzt, lassen sich auf dem Typenschild auch entsprechende Werte finden. Das Pro 650W verwendet DC-DC-Technik und ein Single-Rail-Design. Auf 12 Volt stehen insgesamt bis zu 53 Ampere zur Verfügung, was einer nominalen Leistung von 636 Watt entspricht. Die 650 Watt Ausgangsleistung sind dabei laut XFX für eine Umgebungstemperatur von bis zu 50°C garantiert.

xfx03s

  Durch Klick auf das Bild kommt man zu einer vergrößerten Ansicht

Das Pro 650W verfügt zwar nicht über ein modulares Kabelmanagement, kann aber auch so mit einer umfangreichen Auswahl an Anschlüssen aufwarten. Es sind vier PCI-Express-Anschlüsse vorhanden, wovon zwei in 8(6+2)-Bauweise ausgeführt sind. Mit acht SATA- bzw. sieben 4-Pin-Molex-Steckern ist auch die Versorgung einer umfangreichen Peripherie sichergestellt. Sämtliche Anschlusskabel sind komplett ummantelt und von überdurchschnittlicher Länge.

xfx06s

Durch Klick auf das Bild kommt man zu einer vergrößerten Ansicht

Wird bei der Entwicklung der Fokus auf eine bestimmte Eigenschaft gelegt, dann geht dies oft mit Nachteilen in anderen Bereichen einher. Beim XFX Pro 650W ist dies definitiv die Geräuschentwicklung, denn aufgrund des kugelgelagerten Lüfters steht permanent ein recht lautes und störendes Lagerschleifen im Raum. Der Lüfter von ADDA, der mit 0,44A bei 12V spezifiziert ist, arbeitet im Idlebetrieb des Testsystems bis auf das Laufgeräusch des Lagers eigentlich recht leise. Erst bei vergleichsweise hoher Last macht sich auch ein Lüfterrauschen deutlich bemerkbar. Im Vergleich zu den anderen beiden Testkandidaten mit FDB-Lager ist der Unterschied im Lautstärkeindruck bei niedriger Last wirklich enorm. Diesbezüglich unempfindliche Zeitgenossen können zum Pro 650W greifen, wobei aber angemerkt sei, dass ein Lüftertausch aufgrund des Verlustes der fünfjährigen Herstellergarantie gut überlegt sein sollte.

xfx02s

Durch Klick auf das Bild kommt man zu einer vergrößerten Ansicht 

Das XFX ist ein konsequent auf Leistung getrimmtes Netzteil für User, bei denen ein leiser Rechner nicht auf der Prioritätenliste steht. Für den vergleichsweise niedrigen Preis bietet das XFX Core Edition Pro 650W aber recht viel.