> > > > Test: Vier Netzteile im Bereich 450 bis 500W

Test: Vier Netzteile im Bereich 450 bis 500W - Cougar A450

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 4: Cougar A450

Nächster Testkandidat ist mit dem A450 ein Modell aus dem Hause Cougar. Cougar hat sich anfangs ausschließlich auf den High-End-Bereich konzentriert, bietet nun aber seit Kurzem auch Modelle im unteren Leistungsbereich an. Die A-Serie mit Modellen von 300-450W ist nach 80PLUS Bronze zertifiziert und soll gewohnt gute Ausstattung und Qualität bieten.

cou5s

  Durch Klick auf das Bild kommt man zu einer vergrößerten Ansicht

Beim Design wurde im Vergleich zu den Premium-Modellen von Cougar zwar etwas gespart, aber der Kunde erhält ein gut verarbeitetes Netzteil in einem unauffälligen, aber dennoch individuellen Design.

cou2s

  Durch Klick auf das Bild kommt man zu einer vergrößerten Ansicht

Auf dem markentypisch in Orange gehaltenen Typenschild ist das 80PLUS-Logo zu finden, welches dem A450 das Level Bronze bescheinigt. Das A450 präsentiert recht starke Werte, denn bei einem 450W-Netzteil ist eine kombinierte Leistung auf 12 Volt von 420 Watt schon als überdurchschnittlich zu bezeichnen. Die Leistungsfähigkeit der beiden 12V-Schienen ist mit 22 bzw. 20 Ampere beziffert. Die Nebenspannungen lassen sich mit bis zu 120 Watt belasten.

cou4s

  Durch Klick auf das Bild kommt man zu einer vergrößerten Ansicht

Auch bei der Ausstattung kann das Cougar A450 ein gutes Bild abgeben. Vorhanden sind zwei PCI-Express-Anschlüsse, wobei einer davon dank 6+2-Bauweise je nach Bedarf als 6- oder 8-Pin-Stecker verwendet werden kann. Laut Cougar bringt auch das 400W starke A400 zwei PCI-Express-Anschlüsse in 6-Pin-Ausführung mit. Mit sechs SATA- und drei Molex-Steckern sind genügend Möglichkeiten für den Anschluss von Peripheriegeräten vorhanden. Positiv ist ebenfalls, dass alle Anschlusskabel recht lang sind und somit in normalen Gehäusen keine Probleme auftreten sollten.

cou3s

  Durch Klick auf das Bild kommt man zu einer vergrößerten Ansicht 

In Sachen Lautstärke gibt sich das A450 auch keine Blöße, denn der 120-mm-Lüfter arbeitet insgesamt recht leise, wobei es aber nicht ganz mit dem be quiet! mithalten kann. Im Idle ist in direkter Nähe zum Netzteil ein schwaches Rauschen wahrzunehmen. Unter Last steigert sich das Rauschen zwar, bleibt aber insgesamt noch leise und unauffällig.