> > > > Test: Creative Zii Sound T6 2.1 System

Test: Creative Zii Sound T6 2.1 System

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 2: Creative Zii Sound T6 - Optik und Verarbeitung

 

sat-2artikel

Die Satelliten sind sehr kompakt gehalten, aber mit einem Gewicht von knapp 800 Gramm erstaunlich schwer. Dies mag an dem Metallfuß liegen, der mit der Gummierung an seiner Unterseite für Standhaftigkeit in allen Lebenslagen sorgt. Die 2 m langen Kabel sind ausreichend lang und recht dick. Die beiden kleinen silbernen Hoch- und Mittelton-Chassis, welche von schwarzen Sicken eingerahmt werden, lassen uns allerdings skeptisch werden. Wie soll mit diesen Satelliten genügend Tiefgang erzeugt werden, um einen ordentlichen Übergang zum Subwoofer zu schaffen?

Rein optisch überzeugen die Satelliten trotzdem: Die Kombination aus silbernen Chassis und dem schicken Klavierlack der Front macht äußerlich einiges her. Wem die silberne Farbgestaltung schon zu auffällig ist, der kann die Membranen auch wahlweise mit Elementen, die mit schwarzem Stoff bespannt wurden, verkleiden. Ein Blick auf die Rückseite zeigt wenig Spektakuläres. Es wird nur ersichtlich, dass der Standfuß abschraubbar ist, damit die Lautsprecher mit Hilfe von zusätzlichen Halterungen aus Creatives Sortiment auch an der Wand befestigt werden können.

satgedrehtartikel

Klein wie die Satelliten ist auch der Subwoofer: Die Maße betragen nur 32 x 24 x 22 cm. Für einen Tieftöner bleibt da nur sehr wenig Gehäusevolumen übrig, was allerdings für die Erzeugung niedriger Frequenzen unabdingbar ist. Um aus dem kleinen Subwoofer genügend Tiefgang zu kitzeln, setzt Creative auf das sogenannte "Slam-Design". Das heißt er besitzt gleich drei Chassis - jeweils eines in der Front und an der rechten und linken Seite. Diese Konstruktionsweise sollte im Regelfall erheblich mehr Tiefgang erlauben, aber unpräziser sein.

subrechts-2artikel

Die Kabelfernbedienung fügt sich in das Gesamtsystem optisch stimmig ein. Sie ist dementsprechend in Schwarz gehalten, versehen mit silbernen Akzenten. Die Unterseite ist genau wie die der Satelliten gummiert, sodass sie nicht so leicht vom Tisch fällt, falls man mit den Füßen aus Versehen Zug am Kabel auslöst. Funktionell stellt die rundliche Kabelfernbedienung einen 3,5-mm-Klinkenausgang zur Verfügung. Des Weiteren wird über sie die Verbindung zu anderen Bluetoothgeräten hergestellt. Neben der Kabelfernbedienung liefert Creative aber auch noch eine Infrarot-Fernbedienung mit, welche im Funktionsumfang der "Strippenvariante" gleicht. Haptisch mag diese aber nicht ganz zum ansonsten hochwertigen Eindruck des restlichen Systems passen.

kfb-2artikel